Montag, 3. November 2014

MakroMontag: Herbstlaub































Anfang November hatten meist die ersten Herbststürme die Blätter schon von den Bäumen gefegt. In diesem Jahr sind viele Bäume und Sträucher in den November hinein mit ihrem farbigen Laub geschmückt.

Das ( und der Sonnenschein ) hat mich gestern mit dem Fotoapparat samt Makro in den Garten gelockt.






























Und diesen Post verlinke ich wieder mit Steffi im Nachbarstadtteil.

Kommentare:

  1. Ja, das stimmt! An den farbenfrohen Blättern im Sonnenschein kann man derzeit noch so richtig seine Freude haben. Dir einen frohen Wochenstart!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, deine Blattimpressionen.
    Gestern noch einmal Sonne getankt und nun bereit für Herbststürme und "anständiges"
    Novemberwetter.;-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Bild eins ist mein Favorit, so bunt und so filigran

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Astrid,
    das sind wunderschöne Aufnahmen und prächtige Farben.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    was für traumhafte Herbstfotos!!
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Ach, wie schön, liebe Astrid! Ganz schlicht und doch so stimmungsvoll.
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. ...schön hast du sie eingefangen, liebe Astrid,
    die Herbstfarben...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Moin Astrid,
    ja, traumhaft das Laub zurzeit, deine Bilder zeigen es.
    LG
    Gea

    AntwortenLöschen
  9. Ach...so schön...die Blätter im Herbstlicht...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. ja, wir haben einen traumhaften herbst... und du hast ihn schön "eingefangen" ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön liebe Astrid! Mit dem Blick aus dem Fenster befürchte ich allerdings, dass die Blätter sich nicht mehr lange halten können.
    Liebste Grüße nach Nippes,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...