Montag, 15. September 2014

MakroMontag: Feuerwanzen
































Frau K. hat sich mal wieder in Makrofotografie versucht, und diese Feuerwanze konnte ihr nicht völlig entrinnen...

Das erste Mal sind mir diese Tiere aufgefallen auf dem Hallenser Stadtgottesacker ( einem tollen Renaissancedenkmal ), wo sie in Massen vorkamen und mit ihrer Signalfarbe auf all dem Steingrau bzw. Baumstammbeige unübersehbar ins Auge stachen. Seitdem übersehe ich sie nicht mehr. Besonders finde ich ihr "geselliges" Auftreten. Deshalb noch dieses zweite Foto, das ich nicht wirklich gelungen finde:




























Und diesen Post verlinke ich auch diese Woche mit Steffi im Nachbarstadtteil.


Kommentare:

  1. Deine Bilder sind herrlich!
    Das Gekrabbel ist ein klein wenig gruselig, weil es so viele von den Feuerwanzen sind ...

    Hab' einen guten Start in die neue Woche!!
    Viele liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Mir kribbelt es gerade.... die Bilder sind schuld *lach
    einfach total klasse, habe so ein Tierchen auch letztens gesehen und mich gefragt, was das ist, danke für die Aufklärung
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  3. Deine Makroaufnahmen sind immer ganz toll, liebe Astrid!
    Liebe Grüße an meinem freien Montag schicke ich dir
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ggrr..es kribbelt und krabbelt überall!! Feuerwanzen! Perfekt in Szene gesetzt, liebe Astrid!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das erste Bild ist stark! Tolle Farbe!
    Das zweite ist mir zu gruselig. Mag dieses Gewimmel von kleinen Tierchen nicht ;-))
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde beide Bilder toll. Meine Tochter hat diesen Frühling Feuerwanzen mit Hingabe gesammelt (was tut man nicht alles, wenn man kein Haustier hat).
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid, ich hab auch beim zweiten Bild eine leichte Anspannung bei mir bemerkt:-)
    Die Bilder sind toll. Ich mag Deine Makroaufnahmen sehr.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ihr Lieben, ich muss noch mal betonen: DIE tun niemandem was zuleide, auch nicht in diesen Massen, und ihre Signalfarbe soll Feinde abschrecken. Überhaupt ist von den allermeisten Insekten nichts zu befürchten! Ich persönlich habe eher Angst vor HUNDEN....
    Ist also alles eine Frage der EINSTELLUNG!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. die "gendarmes" haben auch hier im garten unterkunft gefunden und sie gefallen besonders den kindern mit ihrer farbe ! deine Fotos sind sehr schön mit dem grauen hintergrund der baumrinde und dem grellen orange dieser insekte !
    lg
    monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese "gendarmes" gefallen meiner kleinen Mademoiselle auch sehr.
      GLG

      Löschen
  10. Hallo

    Oh wow, die Farben und der Käfer selber einfach genial Fotografiert.

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  11. Faszinierende Fotos!! Was, du hast Angst vor Hunden? Vielleicht solltest du mal ein Treffen mit meinem Lockenhund vereinbaren, der ist ausgebildeter und geprüfter Therapiehund.
    Dafür darfst du mir weder mit Spinnen noch mit Schnecken im Salat kommen....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Die Bilder sind toll, auch bei uns traten die kleinen Krabbler in Massen auf ...
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Astrid,
    das ist ja toll, du warst in Halle - da lebe und blogge ich nämlich ;-). Ich hoffe, Halle hat dir gefallen!
    Ich mag deinen Bilder immer unheimlich gern. Die Makros von den Feuerwanzen sind richtig toll. Vor allem die Farbe kommt total gut raus! Sehr hübsch ...

    Ganz liebe Grüße
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Fotos, bei uns waren sie nur einen Sommer lang als ich Lilien gepflanzt habe.
    Liebe Grüße
    Maiga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maiga, das waren Lilienhähnchen, ein kleiner, hübscher, lackroter Käfer, dessen orangefarbene Maden, die mit ihrem Kot beschmiert gut getarnt sind und Lilien, Kaiserkronen & ihre Verwandten völlig hinrichten können.
      Die Lilienhähnchen könnte ich nicht fotografieren, denn die lassen sich blitzschnell fallen, wenn man sie entdeckt.
      GLG

      Löschen
  15. Ich mag sie sehr gern...die Feuerwanzen...Schön hast du sie eingefangen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Astrid,

    Deine Feuerwanzen sind ein echter Hingucker. Ganz tolle Fotos.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,

    deine Bilder sind auf den Punkt und wunderschön anzuschauen. Nix mit Versuch .... Makrofotografie kannst du, glaub mir!
    Ich freue mich, dass du dabei bist, tu teilst meine Käferliebe ... das ist fein.
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Die Feuerwanze ist eigentlich ein schönes Insekt, aber wenn sie so in Massen auftreten, sind sie mir nicht ganz so geheuer! :) Auf jeden Fall tolle Fotos!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  19. Das Bild von der einzelnen Wanze ist wirklich super geworden! Ich hab mich auch schon mal an diesen Feuerwanzen versucht. Dein Bild ist aber auf jeden Fall besser. Und das "Gruppenphoto" wurde bei mir ganz ähnlich. Nur ein kleiner Teil scharf, der Rest verschwommen. Da müsste man wohl das Objektiv für wechseln..

    LG anna

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    das Foto der Feuerwanze ist toll geworden. Wenn ich sie auch
    nicht mag - so sind es doch faszinierende Tiere.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...