Mittwoch, 24. September 2014

Herbst - Kapuzenjacke Nr. 1



Kaum hatte Julia/Lillesol und Pelle ihre neuen Basic - Schnitte gepostet, bekam ich auch schon eine Mail von der Tochter: "Wär das nicht ein Schnitt für dich? Das kleine M könnte so eine Jacke gebrauchen."

Bei Tina/Kleine Fluchten entdeckte ich ein Exemplar, das mich sofort ansprach. Ähnliches Fleece hatte ich im Depot, den Jersey auch. Es konnte eigentlich gleich losgehen, denn selbst ein passender Reißverschluss war auf Lager. Warum ich nicht zu Potte kam? ( Gut, letzte Woche war es hier noch sehr warm...)

Ich gestehe, es war das Einnähen eines Reißverschlusses, was mich so zögern lies. Ich habe zwar in meiner Zeit als Kindermodendesignerin in den Achtzigern etliche Jacken als Musterteile genäht, aber ein gewisser Respekt vor dieser Tätigkeit ist geblieben. Und einschlägige Näh - Erlebnisse in jüngster Zeit zeigten bei mir nicht den nötigen Übungseffekt, um die Sache mit links erledigen zu können.


































Julia hat nun in ihrem Ebook genau beschrieben, wie sie es macht, und ich habe es auch brav befolgt, habe dann aber doch, mehr als ich mag, den Nahttrenner zücken müssen. Ich glaube, ich werde in Zukunft doch meinen Weg beibehalten und die Futterjacke als Allerletztes mit der Hand auf dem Reißverschluss festnähen und dann noch einmal von außen knappkantig absteppen. Dafür werde ich die Bündchen an Ärmel & Futterärmel miteinander verstürzt nähen. Das kann ich eben besser...































Ach ja, und dann ist die Jacke auch wieder ganz anders als bei Tina geworden: Ich habe dann doch den Lothar - statt Lotte - Jersey genommen, Sternen - statt Punktefleece, rote Rippenbündchen, viele Nähte gecovert und zwei mit dem Jersey bezogene Knöpfe angenäht ( Rohling: Snaply ). Und für ein kleines Dreiecks - Halstuch hat es auch noch gereicht.

Die Jacke passt gut und ist auch ausreichend lang in der Größe, die das Kind nun genau hat. Ich finde aber, dass es ein Schnitt für recht schmale Kinder ist. Ansonsten gefiel sie Tochter wie Enkelin.

Der Herbst kann kommen...


Kommentare:

  1. Liebe Astrid, man sieht es der Jacke nicht an, dass sie schon Kontakt mit dem Nahttrenner hatte..sie ist Dir toll gelungen. Ich habe gelesen, dass Du Kindermodendesignerin warst, das passt! Du hast so eine besondere Liebe in den Kinderkleidern stecken und sie sind so bis ins Detail ausgetüftelt. Der Schnitt ist sehr schön, leider stehe ich auf Kriegsfuss mit den Downloadschnitten. Bei manchen würde ich mir wünschen, es gäbe sie auch als Papierschnitt zu kaufen. Die Covernaht ist toll geworden!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Oh ist die schön! Wenn ich mich ganz, ganz arg reinzwänge und mich miniklein mache, ob mir die dann wohl auch passt?
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Dasselbe wie Jutta dachte ich auch..., das wär's, so ein Teil und so ganz in uni, damit ich im Wald nicht auffalle... Kindermodendesignerin - ick wundere ma über ja nüscht mehr... ;-) Einen wunderschönen Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. LOOOOOOOOVE this one!!!
    Bin ja ein Jackentyp durch und durch!
    Und ENDLICH hast du mal eine gemacht und wie zu erwarten war: ein Hammerteil!!
    Love it!!!

    GLG
    Susanne

    PS: mit Zipp ohne Zipp. papperlapapp... ich klebe ihn immer mit Wandertage fest und dann nähe ich drüber ... basta

    AntwortenLöschen
  5. oh... mit anderem stoff doubliert ist ja sehr kompliziert ? aber das lohnt sich denn bei kaltem wind wie heute in der frühstunde hätte ich gerne lieber eine luftdichtere polaire-jacke angehabt ! sehr schöne stoffe für kinder und sehr gut bearbeitet ! LG
    monique

    AntwortenLöschen
  6. Jaja, die Reißverschlüsse...
    Fein ist die geworden!!!

    AntwortenLöschen
  7. Süß ist sie geworden, die Jacke! Ich hab gerade die Kapuzenjackenversion fertiggestellt und warte nur noch auf den Fleece für die Herbstjacke (dachte ich doch gestern, dass der Postbote ihn schon gebracht hätte, aber das war dein herrliches Päckchen ;-).
    Ja, die Reißverschlüsse... meinen hatte ich aus Versehen 10 cm zu lang gekauft.... Argh!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist wunderschön geworden! Die hat sicher Lieblingsteil-Potential. :-) Und du warst früher Kindermodendesignerin?? Wie spannend!! Magst du darüber mal etwas erzählen, hier auf deinem Blog?

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich hab damals in einem meiner ersten Posts 2012 was darüber geschrieben.
      Ich hab in der Zeit viele interessante Dinge erlebt, musste mir aber nach 5 Jahren auch eingestehen, dass meine Begeisterungsfähigkeit ganz schön ausgenutzt wurde und die Firma nie ein großer Erfolg werden sollte, sondern nur als Möglichkeit für Steuerabschreibungen gesehen wurde. Am liebsten mag ich gar nicht mehr daran denken. Irgendwo in einem Provence - Post gibt es auch ein Foto von einem Modell von mir...
      LG

      Löschen
  9. so eine wunderbare jacke, liebe astrid. von der turbulenten reißverschlussnäherei sieht man optisch nichts - aber genau das ist's dann doch immer, das mich abschreckt. dazu bin ich einfach zu nähunerfahren. und ohne overlock trau ich mich über solche schnitte gar nicht drüber... schade eigentlich, denn dein ergebnis ist wirklich so wunderbar, dass man lust bekommt.
    na, vielleicht später dann mal, für die enkelkinder vielleicht ;))
    liebe, ich hoffe, es geht dir gut! bei uns ist alles fein und wir genießen, auch ich, trotz zeitknappheit und viel zu vollem kopf...
    herzliche grüße, auch an herrn K.!

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ich glaube auch, jeder hat seine eine Technik mit den Reißverschlüssen... und dabei sollte man auch bleiben, wenn man nähen kann!!! Dann gehts viel einfacher! :-)
    Eine ganz tolle Jacke hast Du!!!!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön! Und mit so viel Liebe zum Detail.

    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Super schöne Jacke und ein tolles Bild!


    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Astrid,
    Dieses Traumteil dürfte auch sofort bei uns einziehen!
    Ich denk mir immer, so ne tolle Näh-Oma, die wirklich tolle Sachen näht (und kein Oma Zeugs ;-) mit so viel Zeit für die Enkel, kann sich doch jede Familie nur wünschen!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...