Freitag, 15. August 2014

Friday - Flowerday # 33/14




Die Idee:
Jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und
sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen!
Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein,
sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, 
schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...
So beschreibt Helga/ Holunderbluetchen® ihr Projekt.



























Hochsommer bedeutet aber auch, 
dass frische Blumen oft nicht  lange halten.
Um auf Blumenschmuck nicht verzichten zu müssen,
 gibt es im Kitchi - Kosmos auch dauerhafte Dekorationen
aus getrockneten Hortensienblüten und vielen Federn.





Und damit gewähre ich hier zum ersten Mal einen Einblick
in ein Zimmer des Hauses, 
das meist in einem Dornröschenschlaf liegt
( und auch etwas märchenhafter gestaltet ist als die übrigen Räume ),
dem Gästezimmer.

In diesem Raum stehen geerbte alteMöbel und andere antike Schätze
wie Herr K.'s Radierung No. 30 aus dem Zyklus "Caprichos" von Goya.




Habt ihr auch solch "ewige" Stillleben in eurer Wohnung?

Kommentare:

  1. die hortensien muss ich auch noch trocknen - die sind doch wunderschön nicht wahr?
    ich habe auch noch welche von letztes jahr im haus
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Stilleben, von dem ich mich heute mal inspirieren lasse. Bei uns regnet es unaufhörlich und animiert nicht so, im Garten oder auf der Wiese frische Blumen zu pflücken.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. um die radierung beneide ich euch, und auch der federschmuck gefällt sehr. ein ewiges stilleben gibt es hier (leider) nicht. dafür ist hier einfach zuviel unruhe mit zur zeit 4 leuten im haus. es sei denn wir reden von der faulen möpp auf dem sofa. da könnte man vielleicht von einem ewigen stilleben reden ;). liebste grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  4. Kein ewiges Stilleben ... Aber Federn wirst Du immer bei mir finden :)))
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Federn im Raum - beflügeln die Phantasie. Fremdartig bekannt aus vielleicht luftigen Höhen. Schön bei dir. Herzlichst Iris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid.....deine Deko gefällt mir sehr gut. Das sind super schöne Federn....wo hast du die her ?!
    Also ich würde mich als Gast in diesem Raum sehr wohl fühlen ( hätte so gerne noch mehr gesehen....grins ) .
    Sei ganz lieb gegrüßt ... Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musst du mal in K übernachten....
      ;-)

      Löschen
  7. ein märchenhaftes gästezimmer, das federleichte arrangement - da fühlt man sich als gast doch gleich zuhause bei dir! - bis wir unsere katze hatten, gab es bei uns auch immer wieder federn in vasen, schalen und co, aber sie scheinen eine magnetische anziehungskraft auf das raubtier auszuüben, selbst ganz oben auf den kleiderkasten gerettet, hat sie sie entdeckt und geplündert...
    habt ein solches, ein federleichtes wochenende, ihr lieben!

    AntwortenLöschen
  8. dein ewiges indianderstilleben gefällt mir ganz wunderbar.
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön dein Ensemble aus Federn, Hortensien, schönen Gefäßen und dem Bild, stilvoll, einfach und doch so wirkungsvoll.
    LG und ein schönes Wochenende, wobei sich das "schön" wohl leider nicht auf das Wetter beziehen wird. :-(
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Puh...ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreibe, aber, es muss raus !!! Ich mag Trockenblumen nicht, sie kommen mir nicht über die Schwelle, für mich sind es einfach nur Staubfänger. Wenn ich Gäste habe, dann stelle ich ihnen frische Blümchen ins Zimmer, das muss einfach sein...
    Dein Arrangement ist toll, liebe Astrid, aber deine Frischblumen-Stillleben sind eine Klasse für sich und versetzen mich in eine ganz andere Stimmung :-)
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chacun à son goût, liebe Helga ;-)...
      Natürlich bekommt jeder Schlafgast frische Blumen ins Zimmer ( vorzugsweise aus dem Garten ).
      Aber da dieser Raum die meiste Zeit nicht benutzt wird ( es sei denn, der Herr K. Hat mal Lust auf eine andere Umgebung beim Saxophonspielen ), ich keine Topfpflanzen mag ( außer im Badezimmer ), dafür aber mich nicht von selbst gewundenen Kränzen UND getrockneten Hortensienblüten trennen kann, blieb der Kranz als Dauerblumenschmuck.
      Außerdem kam mir die Sache wegen meiner häuslichen Abwesenheit sehr zu Pass...;-)
      GLG

      Löschen
  11. Hier wird auch fleißig getrocknet, v.a. Hortensien. Besonders die Annabelle eignet sich super, da sie ihre grüne Farbe fast gänzlich erhält.
    Auch unsere pinke Hortensie sieht getrocknet wunderschön aus, sie bekommt eine altrosa/grüne Farbe.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...