Sonntag, 25. Mai 2014

Mein Freund, der Baum: Rotdorn



Wie immer heute wieder ein Post über einen Baumfreund, wie es Rebekka/The Boxing Duck initiiert hat. Nun nimmt sie eine Blopause & ich möchte die Gelegenheit nutzen, ihr an dieser Stelle für ihre Anregung zu danken.

Bei mir geht es trotzdem weiter, weil es mir so viel Spaß macht, mich mit Bäumen zu beschäftigen. Heute wieder ein Baum, dessen Blüte mich schon seit Kindertagen immer aufs Neue entzückt:






























Damals habe ich die Blüten des Rotdorn (Crataegus laevigata), die wie kleine Rosensträuße en miniature aussehen, gepflückt und in die konischen Deckel von Zahnpastatuben in Knete gesetzt, um richtige Blumentöpfe für  die Fensterbänke meines Puppenhauses zu haben. 

Der Rotdorn war zeitweilig wohl sehr beliebt als Bepflanzung städtischer Plätze, da er an sonnigen Stellen recht pflegeleicht ist: Er bleibt recht klein, ist sehr gut schnittverträglich, robust, stadtklimafest, hitze- bzw. trockenheitsverträglich und absolut winterhart. 

Wie sein Name schon sagt, hat der Baum Dornen, weshalb Vögel gerne in ihm brüten, da sie hier Schutz vor Fressfeinden finden. Ansonsten ist die Laubkrone eher sehr locker, weshalb mir der Baum in seinem Gesamterscheinungsbild nicht so gut gefällt wie andere Bäume:


Seine Attraktivität besteht für mich vor allem im Blütenschmuck im Mai ( in diesem Jahr sogar schon im April ):

Dann freue ich mich immer sehr, dass viele kleinere Plätze in meinem Veedel mit diesen Bäumen bestückt sind.

Kommentare:

  1. Liebe Astrid...so schön sind sie...deine Baumexkurse! Und alles, was du zum Rotdorn sagst, kann ich unterstreichen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, wieder mal Rotdorn zu sehen - ich kenne auch eine Straße, in der er blühte, jahraus jahrein, ein so schöner Anblick. Du wirst es nicht glauben: sie haben ihn totgeschnitten... (damit er weg konnte?) Die Blumentöpfchenidee fürs Puppenhaus ist zauberhaft! Heute ein freier Tag, ich werde versuchen meine Pflanzengeschenke in meine Gartenerde zu bringen ;-). Aber erst gibt's gleich Frühstück an unserem Lieblingsplatz. Habt einen feinen Sonntag, ihr Lieben - herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja total schön! Ich kenn den Baum nicht!!!
    Und ja, ich kann mir vorstellen, dass er übers Jahr ein bissl znepft ausschaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Znepft" - den Ausdruck finde ich toll & passend!
      Kollegiale Grüße nach Niederösterreich!

      Löschen
  4. Mensch Astrid, wenn ich mal die Hälfte Deines botanischen Wissens hätte, wäre ich mehr als zufrieden. ;o)
    Ich bewundere immer nur die Blüten und Blätter und habe keine Ahnung.
    Daher: Danke für die lehrreichen Posts!

    LG
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  5. Leider sieht man diese Schönheit bei uns nur sehr selten - wieso weiss ich nicht. Wenn ich ihn mal irgendwo sehe, bleibe ich jedesmal fasziniert stehen und ich kann mich kaum sattsehen an den kleinen "Rösli". Einen gemütlichen Sonntag wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  6. Immer wieder lehrreich hier!
    Toll :-))
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. ...gehört habe ich den Namen noch nicht, liebe Astrid,
    aber bekannt kommt mir das Erscheinungsbild doch vor...ich habe auch eine Idee, wo ich mal nachschauen werde, ob es da jetzt auch schon so blüht...schön, dass du immer so verschiedene Bäume zeigst...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid,
    danke für diesen schönen Post und diesen schönen Baum. Ich muss wirklich überlegen, wo ich den Rotdorn schon einmal gesehen habe. Werde in den nächsten Tagen genau darauf achten.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gab es zu meiner Zeit in Bonn recht häufig.
      LG

      Löschen
  9. Jetzt muss ich aber unbedingt die Augen aufhalten, ob es bei uns irgendwo einen Rotdorn gibt. Der sieht ja wirklich toll aus! Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. rotdorn mag ich auch sehr gern, er hat eine wunderschöne blütenfarbe. hier in der gegend ist er manchmal als straßenbaum kugelig geschnitten. sieht auch sehr hübsch aus!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, dass du weitermachst, und noch mit einem so schön blühenden Baum! GLG Rebekka

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...