Mittwoch, 16. April 2014

Schnabelinas Sonnenhut { MMi }







Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.

Seit ich das Schnittmuster vor 3 Jahren auf Schnabelinas Blog entdeckt habe, nähe ich Jahr für Jahr, Frühjahr für Frühjahr, Sommer für Sommer, Hütchen nach diesem Schnittmuster ( hier, hier und hier schon gezeigt ), weil ich seine Form einfach unschlagbar finde.
Und da der Kopf des kleinen M ( vor lauter Schlauheit ;-) ) immer größer wird, habe ich endlich wieder ein neues genäht:






























Ich finde es immer wieder wunderbar, wenn alles verstürzt zusammengenäht und gewendet ist und sich die Hutform entfaltet. Ich könnte dann sofort noch ein Hütchen nähen. Vielleicht sollt ich es mal für mich tun - der Schnitt geht bis zum Kopfumfang von 62 Zentimetern...
;-) Astrid


Kommentare:

  1. Verstürzt-gewendet-entfaltetes Sonnenhütchen, ich verstehe nichts, aber da ich es jetzt hier so sehe, finde ich: Schick-Hütchen für Schlau-Köpfchen ;-), lieben Gruß in den Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir hab ich ganz oft den Wunsch mich doch mal näher mit meiner Nähmaschine auseinander zu setzen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, einen Hut zu nähen, aber der hier ist sen-sa-tio-nell! Ich bin ganz hingerissen und wünsche der kleinen Trägerin viel Spaß damit!
    Frohe Ostern, liebe Astrid, und herzliche Grüße zu Dir!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. wobei der pilzhut auch durchaus seinen reiz hat :)
    arrivé, die feine post – liebe und herz nehm ich gern, vielen herzlich-lieben dank!

    AntwortenLöschen
  4. Wie bezaubernd! Gefällt mir unglaublich gut.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Schon das Foto ist traumhaft!
    So möge das Kind gut behütet sein!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Der Hut ist ja schon sehr cool und wird sicher die Lieblingsbedeckung des kleinem Schlaufuchses!
    Das Schnittmuster steht momentan sehr weit oben auf meiner to-sew-liste. ;-)

    ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...