Sonntag, 16. März 2014

Meine 11. Kalenderwoche





















































Welch Frühlingswoche! Lockt sie doch alle nach draußen in Parks, Cafés, Gartencenter. Zartes Grün an den Bäumen und ein Blütenmeer an meinem Hausbaum ( das sich zum Wochenende hin schon langsam aufzulösen beginnt )!
Mich hat das Wetterchen auch in andere Stadtteile gelockt, so auch zum Rathenauplatz an der Synagoge. Leider war das Café der Bürgergemeinschaft noch geschlossen, doch der Laden von Mareike Staghorn um die Ecke war geöffnet (  und verleitete mich zum Stoffkauf ). Die Auswahl dort ist riesig, das Personal sehr nett -  ein Tipp für alle Kölner Stoffjunkies! 






































Am Samstag waren dann zwei Wochen mit sehr viel Sonnenschein zu Ende. Ein amüsantes Konzert am Abend mit den englischen Jazzern von "Get the Blessing" in der Philharmonie ( ein Lieblingsfotoobjekt von mir ) konnte allerdings, ebenso wie der tolle Frühlingssonnenschein, die Blütenfülle meiner Magnolie, das Zusammensein mit dem Enkelkind, selbst die Arbeit, nicht dauerhaft davon ablenken, dass sich die Sorgen um meinen Vater nicht zum Positiven wenden werden. Sometimes, I'm feeling blue...
Astrid

Kommentare:

  1. Bei euch blühte ja schon so richtig!!!
    Sehr ansprechende Bilder!

    Loved to look at them!!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. erfüllte tage, liebe astrid! und dann noch so ein schönes neues profilfoto von dir!
    liebe grüße und noch einen guten rest-sonntag! schade, dass du nicht mal eben vorbeikommen kannst, ich backe nämlich gerade einen apfelkuchen...

    AntwortenLöschen
  3. auch eine volle woche..., und ein paar motive erkenne ich wieder ;-), alles liebe, lass dich von den sorgen nicht erdrücken. dein neues profilfoto schaut gut aus!

    AntwortenLöschen
  4. Wieder sehr schöne Eindrücke deiner Woche! Ja, ich kann gut nachvollziehen wie es ist, wenn man die Eltern alt werden sieht...gebrechlich....am Ende des Lebens...das ist schmerzlich...Aber schon oft habe ich auch mitbekommen, dass die alten Leute selbst erfüllt sind von ihrem Leben und nun sehr gern bereit sind Abschied davon zu nehmen...sie sind müde...und das dürfen sie nach einem langen Leben auch sein. Das müssen wir Zurückbleibenden akzeptieren. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht nach einer schönen Woche aus!
    und jetzt weiß ich als stoff-junkie etwas, was ich vielleicht nicht wissen hätte sollen (und das gerade wo ich morgen einen termin in der nähe hat..)
    ich hoffe deine gedanken an deinen vater lassen dich das wochenende trotzdem schön ausklingen lassen.
    grüße, r

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Bilder aus deiner Woche. Ich genieße sie - aus meiner alten Heimat.
    Auch wenn ich die Elterngefühle so nicht nach vollziehen kann. So weiß ich sehr gut, was es für Gefühle auslöst, wenn bedrückende Gedanken an nahe stehende Menschen einen nicht mehr los lassen.
    Alles Liebe, Roswitha

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Astrid, so schön Deine Bilder, so bin ich trotzdem grad ein wenig traurig hier mit Dir...
    Ich wünsche Dir eine gute Woche und viel Kraft!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...