Dienstag, 21. Januar 2014

Erinnerungen: Ein Babyquilt



Beim Herumsuchen im alten Schlafzimmer meiner Tochter fand ich endlich meinen allerersten Quilt wieder, den ich für sie als Baby 1982 genäht hatte. Ich wollte die kleine Decke nämlich weitergeben an ihre Tochter, das kleine M.

Verwendet hatte ich lauter Liberty - Stöffchen mit kleinen Blumenmustern, die damals sehr in Mode, aber auch schwer zu bekommen & teuer waren, und ungebleichten Baumwollnessel:





















Der Decke sieht man an, dass sie viel benutzt und oft gewaschen worden ist. 

Mich hat der Fund durchaus berührt, denn mit ihm sind viele Erinnerungen an die Mitte meines Lebens verbunden...
;-) Astrid

Kommentare:

  1. Liebe Astrid, ich kann mir denken, wie viele Emotionen an der Decke hängen. Aber auch ohne die, ist sie einfach wunderwunderschön und das Alter macht sie nur noch schöner. Möge sie noch lange lange halten.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. "Übers Internet" sind die Spuren der Erlebnisse die sie schon gesammelt hat nicht zu erkennen... Dein Geschmack schon damals zeitlos und elegant und wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön! ... ich hab Gänsehaut
    Liebe Grüße, liebe Astrid, von Petra

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderschön! In USA werden die Quilts ja auch über Generationen vererbt.
    Dreiecke im ersten Quilt - alle Achtung!! Ich bleibe derzeit noch bei Rechtecken und Quadraten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. In mehrfacher Hinsicht ist sie ein Schatz, diese Decke. Ich kann mir sehr gut vorstellen, welche Emotionen damit für dich verbunden sind, liebe Astrid. Und wie wunderbar, wenn das kleine M. das nun erben kann. Die Bedeutung dessen wird sie gewiß später in ihrem Leben noch ganz anders begreifen, als vielleicht jetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Moah, die ist echt schön, ;-). Da wird sich aber nicht nur das kleine M. freuen, schätze ich, sondern auch Deine Tochter!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, das ist ja ein richtiges Schätzchen! Ich bewundere immer wieder deine "Nähkarriere"...früher hat meine Mutter auch viel für uns genäht, ich sollte ihr mal den Link zu deinem Blog geben, dann bekommt sie vielleicht auch wieder Lust ;o)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das mal, Steffi! Es tut so gut!
      LG

      Löschen
  8. Ich finde sie wunderschön, so sanft "gestimmt", lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Einfach wunderschön! Und sooo zeitlos!

    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  10. Der Charm einer solchen Decke liegt, meiner Meinung nach, gerade am benutzten Aussehen. Da sieht man nicht nur die Liebe mit der sie gemacht wurde, sondern auch die Jahre in denen sie geliebt wurde.
    Herzliche Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Uiuiuiuiui! Ein superzartes Meisterwerk hast du das ausgekramt!
    Liberty Stoffe sind ja auch heute noch nicht an jeder Ecke zu bekommen. Und billiger sind sie auch nicht geworden. Aber
    Aber sie passen da ganz unglaublich schön rein!
    Schwelge ein wenig und genieße deine Erinnerungen!!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. jaaa, so eine Decke ist eine richtige Fleißarbeit, die sich aber auf jeden Fall lohnt. Sieht man ja an deiner. Wunderschön, diese pastelige Töne machen die Decke zart.
    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. so schön ... die Decke an sich, das sie von der Mutter und Oma und ich bin der Meinung, das diese Decken mit jedem Waschen und benutzen schöner werden ... ich habe endlich angefangen und hoffe dieses Jahr mehr als einen Quilt (allerdings für Faule mit etwas größeren Quadraten) fertig zu bekommen.

    Lieben Gruß

    Conny

    AntwortenLöschen
  14. An die Stoffe kann ich mich noch gut erinnern.

    Eine wunderschöne Decke ist entstanden.

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid , ich kann dir deine Emotionen gut nachfühlen . Die Decke ist wunderschön mit ihren zarten Farben . So eine Decke zu nähen muss so unlaublich viel Arbeit sein , ich bewundere jeden der das kann ! Und für deine Tochter mit viel Liebe gefertigt , so schön !
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  16. Eine wunderschöne Decke, verspielt und elegant gleichzeitig. Das sind wirklich tolle Erinnerungen. :)
    Irgendwann möchte ich das auch noch lernen. Für den kleinen B.

    Liebe Grüße
    Missy

    P.S. Ich habe Deine Anregung umgesetzt und einen "Follow" Button integriert.

    AntwortenLöschen
  17. Das Beste an so aufwendigen Stücken ist einfach, sie überdauern die Zeiten und beginnen irgendwann zu erzählen.

    AntwortenLöschen
  18. Eine wunderschöne Decke, liebe Astrid. Ich mag solche Stücke mit Geschichte. Das Enkelchen hat hoffentlich viel Freude damit.

    Liebste Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  19. ich verstehe einfach nicht, wie man so ein kunstwerk hinbekommt. großartig. und was gibt es, auch symbolisch gesehen, schöneres zum weitervererben als eine decke!

    AntwortenLöschen
  20. Ein sehr schöner Quilt, und ich kann das beurteilen:-)
    Ein Jahr vor seiner Entstehung habe ich meine Examensarbeit über Patchworkmuster (Versuch einer Systematik) geschrieben und gepatcht was das Zeug hielt, in England Museen besucht und nie Geld für Librtystoffe gehabt. Ach, die Zeit....
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. Eine schöne feine Decke, die das kleine M einhüllen, wärmen und sich geborgen fühlen lässt.

    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  22. Ein zauberhaft schöner Quilt mit einer liebe- und wundervollen Geschichte ♥ fantastsich!
    viele Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  23. Jetzt musste ich doch noch schnell gucken gehen ... wunderschön ist er, dein Babyquilt! Sieht so richtig schön amerikanisch aus, finde ich - sehr wie die Decken, die meine Geschwister und ich von der amerikanischen Oma zur Geburt bekommen haben, mit ganz viel Herz und Liebe genäht. Und ich finde gar nicht, dass man ihm das viele Waschen und die vielen Jahre ansieht!
    Ganz liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Astrid,
    das ist eine wunderschöne Decke.
    Ich bewundere dich total dafür.
    Du bist echt ein Nähwunder.
    Und dass du damit schöne Erinnerungen verbindest,
    glaube ich dir gleich. Ich werde mich auch von vielen Dingen,
    die meine Mädels nun umgeben, nicht trennen können.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  25. als mein erstes kind so klein war, wußte ich noch gar nichst von der wunderbaren Welt der quilts.Schön, dass du schon ein Erbestück gefertigt hast. viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  26. Also unabhängig davon, dass diese wahnsinns Decke eine tolle Arbeit und eine wunderschöne Erinnerung ist, haut mich um, wie zeitlos schön sie ist!!!
    Einfach toll!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  27. Sehr schön , und ich liebe solche Erinnerungsquilts.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  28. Die ist ja ein Traum!
    So eine hätte ich auch gerne

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...