Dienstag, 24. September 2013

Flüssigkreide: Mein Held des Alltags




Frau Kitchi gehört seit Beginn des Monats zu jenen verrufenen Tafelschmierern, denen kein ( junger ) Mensch in seinem Leben entgeht. Aber Frau Kitchi macht das mit Stil, besser gesagt: mit Flüssigkreide. Denn dann macht der Tafelanschrieb mehr Spaß, weil er auch den ästhetischen Ansprüchen der Frau K. genügt. Das macht die Flüssigkreide zu einem echten Anwärter auf den Orden des "Helden des Alltags", vereint sie doch Nutzeffekt & Schönheit & Freude. Mehr kann frau fast nicht wollen...

Und damit es nicht nur beim Orden bleibt, haben die nützlichen Stifte auch gleich noch ein passendes Zuhause aus Tafelfolie auf den Leib geschneidert bekommen. Schließlich kann Frau K. auch nähen.







Meine Flüssigkreide kaufe ich übrigens hier. Sie ist vielseitig einsetzbar, zum Beispiel auch beim Malen auf Fenstern wie hier gezeigt.
;-) Astrid


Kommentare:

  1. Guten Morgen Astrid,

    ohja, ein toller Held und ein toller Tipp! Flüssigkreide kannte ich noch gar nicht; aber werd ich nun auch bald kennenlernen! Das Schjeint die Lösung für diverse Fensterdekos zu sein. Tolle Sache!

    Liebe Grüße für einen schönen Tag,

    famje

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Flüssigkreide auch sehr, vor allem weil man keine weißen Finger davon bekommt!

    AntwortenLöschen
  3. *** smile *** ...letztens hat mein Mann die mit nach Hause gebracht..." Schau' mal Schatz, SOWAS wollte ich immer schon haben !!! "
    Und nun steht an unserer Haustür...Wir sind nicht da !!!...oder an der Wohnzimmertür sind weisse Herzen verteilt...
    Er ist total verliebt in seinen neuen Stift...und könnte sich Dir schwärmend anschließen und ungeteilt sagen: JA EIN ABSOLUTER HELD...die Flüssigkreide !!!
    Einen wundervollen Tag

    AntwortenLöschen
  4. MUSS ich auch haben...unbedingt !!! da tun sich einem ja schier unbegrenzte Möglichkeiten auf...;)
    einen feinen Heldendienstag wünscht dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  5. Prima Tip, vielen Dank!
    Ich überlege, ob ich die Küchentür mit Tafellack streichen soll, dafür wäre der Stift dann prima!
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Solche Stifte brauche ich auch unbedingt! Und das Täschchen dazu ist einfach perfekt, richtig stylisch!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid, von meiner Fensterputzleidenschaft hast du sicherlich erfahren. Die Flüssigkreide bringt mich auf Ideen. Denn alle Wachsfarben, mit denen man sonst auf Fensterflächen mit Kindern malen konnte, zogen eine lange spätere Putzaktion nach sich. Mit der Flüssigkreide denke ich, ist das anders. Und was sich mir persönlich da für Möglichkeiten auftun (nicht putzen zu müssen): "Ach, die Kinder haben doch sooo schön gemalt. Das wäre doch jetzt wirklich zu schade..." ;-)

    AntwortenLöschen
  8. ...fehlt nur noch, dass sich die FlüssIgkreide auch zum Markieren der Schnittmusterteile eignet und auswaschen lässt - Heldin des Tages! Ly.

    AntwortenLöschen
  9. Na das ist ja mal ein Tipp! (Darf man die eigentlich auch auf Whiteboards verwenden?) Werde ich in meinem Tafelbildwerferdasein wohl auch noch ausprobieren ;-) Lieben Gruß gh

    AntwortenLöschen
  10. Toll, dass es jetzt so was gibt. Und in der Schule müssen die Lehrer die Kreide auch selber kaufen? Phhhh.

    AntwortenLöschen
  11. ein wahrlich feiner held! schon des längeren nicht im haus gehabt. aber diverse gastgewerbliche tafeln haben sich dank ihr in schönster weinleseschrift lesbar beschriften lassen ;)
    liebe grüße und baldigste besserung!!! hach, ich halt die daumen!

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee! Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  13. Mir hat man Windowmarker als solche, wie Du sie heute kürst, verkauft! Doof, richtig doof, ich habe es erst zuhause gemerkt. Wollte ich doch Tafeletiketten damit beschriften, das geht mit Fensterstiften natürlich nicht! So, dann werde ich mir Deinen Link einmal näher ansehen und sage schon einmal Danke für den Tipp.
    Deine Tasche, sehr schön!

    Viele Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  14. Lustig, dass ich ausgerechnet gestern abend in einem Magzin Tafellack entdeckte und diesen gleich auf meine "muss ich ausprobieren" - Liste setzte. Und irgendwie hat Ikea DIY für sich entdeckt, oder für seine Kunden, oder? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Eine wunderschöne Tasche hast du da genäht!
    Und ein Wort zur Tafelkreide: Ich komme nicht klar damit: Zu breite Striche und sie trocknet ein. Aber meine Versuche liegen bestimmt 5 Jahre zurück, vielleicht hat man sie inzwischen überarbeitet. Bei der nächsten Schulplanerbestellung versuche ich es noch einmal. Momentan verwende ich die so genannte Zuckerkreide. DIe staubt nicht so.
    Lehrerinnenhafte Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Flüssigkreide? Aber die quietscht doch dann gar nicht so grausig *grins*

    Tolles Täschchen!!!

    Viele liebe Grüße
    von der Astrid rechts des Rheins

    AntwortenLöschen
  17. der laden ist gespeichert. nicht nur für weihnachten!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  18. Astrid, ein toller Held des Alltags.
    Aber man es auch verstehen, ihn richtig einzusetzen.
    Du verstehst es - wie man sieht.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...