Sonntag, 30. Juni 2013

In memoriam




2003 - 2013

Zehn Jahre ist es nun her, 
dass du aus freien Stücken auf jene Blumenwiese* gegangen bist...

Noch weiß ich, welchen Schmerz ich empfunden habe, 
welches Gefühl von Versagen.
Doch inzwischen hat die Erinnerung alles mit goldenem Licht überzogen,
und geblieben ist die Gewissheit, 
dass man viel Kummer & Leid miteinander in der Familie ertragen kann.


Dafür, und für die viele, viele Musik, die du mir hinterlassen hast, bin ich dir dankbar.
Dein Leben war nicht sinnlos.



* So heißt es in dem Brassens - Lied "Le testament", das Franz - Josef Degenhardt, ins Deutsche übertragen & gesungen hat.

Kommentare:

  1. ....das hast du sehr schön geschrieben.

    liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  2. Astrid, ein wunderbarer Nachruf!
    Und schön finde ich auch, dass die Erinnerung,
    die schönen Erinnerungen überwiegen.
    Kein Leben ist sinnlos. Irgenwelche Spuren
    hinterläßt Jeder.
    Liebe Sonntagsgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Es klingt tröstlich ...
    LG, 'Franka'

    AntwortenLöschen
  4. so viel ähnlichkeit. deine worte gehen mir sehr zu herzen.
    lass dich aus der ferne umarmen von
    birgit

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin in Gedanken bei dir!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast so viel dazu beigetragen, dass der Tag gut war. Vielen Dank, du Liebe!

      Löschen
  6. Wie schön geschrieben. Ganz liebe Grüße Rebekka

    AntwortenLöschen
  7. Denk an dich. und hoffe, du hast ein gutes, tröstliches, erinnerndes, schönes wochenende!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt ja, wo ich war...auch dir nochmals vielen Dank!!!!

      Löschen
  8. Liebe Astrid,
    Deine Zeilen haben mich ganz tief berührt. Seit bald 8 Jahren teile ich eine ähnliche Erinnerung, als meine Mutter dieselbe Entscheidung getroffen hat...
    Ich habe schon viele Gedanken dazu gelesen, geschrieben und gedacht, aber kaum einer war so wunderbar und treffend wie Deine Worte!
    Ich danke Dir von Herzen dafür!
    Und für mich ist es übrigends nun eine sehr alte Eiche, an die es mich immer wieder hinzieht. Auch wir haben meine Mutter im Friedwald beerdigt. Was für ein wunderbarer und tröstender Ort!
    Viele liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid,
    das mit Deinem Bruder tut mir sehr, sehr leid. DAs muss ein schlimmer Schicksalsschlag gewesen sein.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid,
    gerne hätte ich dir zu diesem Post etwas geschrieben, nicht öffentlich, aber die mailadresse scheint nicht richtig zu sein oder ich mache etwas falsch.
    Sehr gerne würde ich mit dir Kontakt aufnehmen.
    Gruß Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mailadresse ist noch aktuell.
      LG

      Löschen
    2. Liebe Astrid,
      nun habe ich zweimal eine Email geschrieben, doch leider keine Antwort bekommen und auch das Wissen, ob die überhaupt angekommen sind fehlt. Das ist schade, aber ich respektiere es und möchte auch nicht weiter "nerven". Entschuldigung. LG

      Löschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...