Dienstag, 12. März 2013

12 von 12 - März 2013








































Geweckt von den Geräuschen der Schneeschieber draußen beginnt dieser Märztag mit Temperaturen von minus  2 Grad und mehr Schnee als vor einem Vierteljahr. Der Traum vom Sitzen auf der Terrasse und von einer blühenden Magnolie in zwei Wochen scheint ausgeträumt. Was soll's! Erst einmal gemütlich frühstücken, dann ebenfalls den Schnee vom Bürgersteig räumen.







































Durch die verschneite Stadt mit der ( Tünnes- ) Bahn auf die andere Rheinseite gefahren, und dort all das gefunden ( gottseidank!), was ich eigentlich schon am Sonntag auf dem Stoffmarkt kaufen wollte...







































... unter anderem Vliesofix, mit dem ich endlich Sterne auf ein Shirt für das mittlere M applizieren konnte. Nach dem Mittagessen wieder auf den Weg gemacht, um das kleine M von den Tageseltern abzuholen. Bei kaltem Ostwind & Schnee auf dem Schlitten nach Hause - selbst dem Kind macht es heute keinen Spaß, draußen zu sein. Deshalb drinnen Bücher angeschaut, Märchen erzählt und ihm die Bremer Stadtmusikanten  zum Ausmalen gezeichnet. Alles so ganz gemütlich!

;-) Astrid

Kommentare:

  1. schön bunt – trotz Schnee! herzliche Grüsse aus dem ebenfalls weisslichen Paris!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, schöne Bilder! Hier, quasi in der Nachbarschaft, gab es tatsächlich noch etwas mehr Schnee (dreimal schaufeln und (verboten) etwas Salz können dem Dauerschnee nicht trotzen).
    In welchem alfatex warst du denn da? In den Köln Arcaden?
    Ist der kostengünstiger als Stoff Müller und Stofferia?

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Nun auch wieder ganz verschneit... das Frühstück und die Bremer Stadtmusikanten machen es aber so schön warm und gemütlich...! Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das trifft es alles sehr gut. Wer hätte gedacht, dass es so einen Wintereinbruch geben würde! So kalt, so windig, frostig sogar. Und es soll so bleiben. Machen wir es uns also wieder drinnen gemütlich,
    liebe Grüße,
    Franka
    P.S. Du brauchst bei den Kommentaren nur Name/URL zuzulassen (hab ich bei den anderen Blogspotlern gesehen).
    http://frankafrei.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, wieder sehr schöne Bilder von Dir. Jetzt aber Frühling. Bzw erst ab Samstag. Und dann könnten die Osterglocken und Magnolien endlich aufgehen. LG

    AntwortenLöschen
  6. ich freu mich über jeden blickwinkel aus deinem schönen garten! ich bin da gerade gierig, weil ich unseren ja auch bearbeiten möchte ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  7. Ist das nicht Nippes? Hier in Neuehrenfeld auch Schnee satt - aber sowas von!
    Liebe Grüße in die Nachbarschaft von Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...