Dienstag, 28. August 2012

Auftragsarbeit


"Mama, ich hab einen Auftrag für dich", so meine Tochter gestern am Telefon. 
Schluss mit dem Prokrastinieren, wie das vornehmere Wort für "sich vor etwas drücken" heißt, was ich mindestens so gerne tue wie sammeln ( jaja, beim Prokrastinieren sammle ich ja auch, vorzugsweise Ideen im www. ).  Eigentlich sollte/wollte ich zwei neue Säcke für Schmutzwäsche fabrizieren, denn die alten, bei einem Discounter vor 25 Jahren gekauft, sind ganz schön hinfällig. Jeansstoff dafür ist gewaschen & vom Herrn K. sorgfältig geplättet, Maß ist genommen & verschiedene Lösungsmöglichkeiten in meinem Kopf hin und her bewegt worden, aber das Projekt lockt mich nicht wirklich.
Ein Auftrag ist da was anderes, da gibt es schließlich eine Deadline & außerdem ist es für das geliebte Enkelkind! Also Stofflager inspiziert, Schnitt herausgekramt, auf die Leiter gestiegen & im entsprechenden Karton passendes Schrägband herausgesucht - endlich Dynamik in der Bude! Zwei Stunden später war er fertig, der gewünschte Schlafsack:




Schnitt: "Durchschlafsack"von Thelina
Stoff: Stoff & Stil, Frottee von der Traumwerkstatt
Schrägband: "Kleiner Stern"

Kommentare:

  1. Ohhh...wie entzückend...auch die Stoffe gefallen mir sehr!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. und wie schön ... tolle Stoffe

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  3. wow das sieht wunderschön aus meine liebe!das bunte schrägband in kombi mit dem stoff ist echt der hit!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süß! Ich bewundere diese Nähkünste, vorallem in 2 Stunden fertig, toll! Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  5. na wer in diesem entzückenden Schlafsäckchen nicht durch schläft....

    wunderschön mein Köllsche Mädsche

    KISS
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. ha!!! erst gestern habe ich ein Pucksack aus selben Stöffchen genäht :)
    Gleiche idee!!
    Liebste grüsse
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  7. wie wunderhübsch! eine traum-stoff-kombi! würd sich auch als kleid gut machen :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was glaubst du, wofür ich Meter dieses Stoffes gekauft hatte. Aber so viele Sommerkleidchen waren dies Jahr ja gar nicht angebracht ;-) Und da ich froh war, einen Stoff im Lager zu haben, der gewaschen & mindestens einen Meter lang war, war DER dran. Ich hab aber noch einiges übrig davon.
      Frohes Schaffen!
      Astrid

      Löschen
  8. astrid! wow, ist DER toll!!!!!
    ich beneide jeden, der mit einer nähmaschine umgehen kann.
    applaus! ;)

    und.
    danke für deinen lieben award. ich freue mich immer darüber aber bin kein "weiterreicher" aus vielen gründen. dass du leser bei mir bist, wußte ich gar nicht. ich bin bissel um-mich-herum-blogfaul geworden aus zeitlichen gründen. aber was du hier zeigst ist zucker.
    na und oma-opa-tag ist hier immer mittwochs ;)
    glg
    steffi
    (SAG, dass ich auch nähen könnte... trotz 2 linker hände!)

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...