Montag, 16. Juli 2012

Stoffträume & wo ich sie mir erfülle


"Michas Stoffecke" als eine meiner ersten Quellen habe ich ja im vorigen Post schon erwähnt, die "Traumwerkstatt" und das "Königreich der Stoffe" gehörten außerdem bald dazu. "Stoffe und Kreatives" & "Serukid" waren auch wichtige Bezugsquellen zu Beginn meiner  3. Nähphase.

Durch meinen Karnevalsstammtisch kam ich aber auch in Berührung mit holländischen Stoffmärkten, so wie dem in Venlo, aber auch dem, der das ganze Jahr durch Deutschland zieht. Auch der Stoffmarkt von Expo Concept im Rheinenergie- Stadion bediente meine Stoffsucht. Manchmal habe ich auch direkt in Holland bestellt, denn dort waren die neuen Stenzo- Stoffe immer früher als anderswo zu bekommen. Den schlimmsten Laden von allen, wie alle bekennenden Stoff - Junkies bestätigen, den aus Dänemark, brauche ich eigentlich nicht zu erwähnen. Jede Saison schleppt der DHL - Bote einen weißen Sack hier bei mir an :-D.

Nach und nach stiegen aber meine Ansprüche und ich entdeckte die Möglichkeiten von Dawanda. Ich bestellte Seiden in Indien und ausgefallene US- Designer - Stoffe in Honkong, was mir die Bekanntschaft mit dem Zollamt am anderen Ende der Stadt einbrachte & mein Kaufverhalten doch nachhaltig veränderte.
Ich lernte die feine, kleine Auswahl an amerikanischen Stoffen von Michaela und Allison schätzen und den netten, persönlichen Austausch, der bei den beiden immer dazugehört. Auch bei Linda Gaylord von Volksfaden werde ich immer wieder fündig. Zuletzt ist als Bezugsquelle für amerikanische Stoffe der "Stoffsalat" von Margarethe Greenshpon dazu gekommen.
Jerseys beziehe ich gerne bei Simone oder - in jüngster Zeit sozusagen in der Region - bei Kruemel - Design, skandinavische Jerseys bei Takatuka und Lillestoff. Besonders von den bildhaften Dessins von Deborah van de Leijgraaf bin ich sehr angetan, genau wie meine Enkelkinder. Uni - Jerseys in großer Farbauswahl und guter Qualität hat Bonny Bee, aber auch Eva.

Nähaccessoires, aber auch Stoffe, die nicht jeder anbietet, finde ich - neben dem sehr persönlich aufmerksamen Kontakt - bei Eva und Anne. Auch bei JocelyneNadine und Beate macht das Einkaufen Spaß. Und immer besonders lustig ist es mit Ursula in der verbotenen Stadt (die aber auch eine große Auswahl dänischer Webbänder hat!!!)
Ach ja, und wo ich am besten und schnellstens Kam Snaps her kriege, weiß ich inzwischen auch: bei Simon und bei Bea.
Natürlich ist auch diese Aufzählung unvollständig ;-) Aber vielleicht findet die eine oder andere noch einen Tipp bei mir?

Kommentare:

  1. Du hast eine sehr unterhaltsame Art. Es gefällt mir sehr gut bei Dir und um Deine Frage zu beantworten: In der Tat nennst Du Stoffläden, von denen ich noch nie etwas gehört habe.

    Prima!

    Ich entsende Dir meine besten Grüße!

    Caterina

    AntwortenLöschen
  2. Ich fühle mich gebauchpinselt :-)!
    Der Blog der Comtesse ist aber auch wegen des Stils in Wort und Bild (neben den gezeigten Beispielen ihrer unnachahmlichen Schneiderkunst) einen täglichen Besuch wert. Auch die Urlaubsvertretung ist immer exquisit.
    In diesem Sinne:
    Auf den weiteren, befruchtenden Kontakt!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    Danke, dass ich zu deinen Geheimtipps gehöre ;-).
    Ich wünsche Dir eine tolle Auszeit und einen schönen
    bunten Sommer.
    Herzliche Grüße aus dem Teuto...
    Michaela

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...