Montag, 27. Juni 2022

Restefest Juni 2022

Seit Jahresbeginn 2018 mache ich monatlich mit beim Restefest, seinerzeit ins Leben gerufen von Marion/kunzfrau kreativ, und das eigentlich mit viel Spaß. Diesmal hat es für NICHTS gereicht...


... vor allem zeitlich und von der Muße her, nicht von den Stoffresten. Fleißig waren in diesem Monat vor allem meine Lieschen. 

Das heißt, fleißig war ich schon, aber nicht im Nähzimmer. Da ist einmal die Pflege meines Gefährten, die mehr Zeit denn je in Anspruch nimmt und vor allem ein kontinuierliches Arbeiten unterbindet. Da war aber auch die Woche mit dem Besuch von Tochter, Schwiegersohn und Enkelinnen und das gemeinsame Feiern, was vom Gang ins Nähzimmer abgehalten hat ( nur die Enkelinnen waren mal drin und haben nach Stoffen geschaut, aus denen sie gerne was hätten ). Und da kein Druck von außen vorhanden war, habe ich das Sitzen hinter den Maschinen auch meiner etwas lädierten Hinterfront gerne erspart. Schaun mer mal, wie es weiter geht...

                                                                                                       


10 Kommentare:

  1. Wie gut, dass Du dieses Mal das Restefest gegen Eure Geburtstagsfeste eingetauscht hast. Das ist noch viel schöner gewesen und bunter als alle Reste zusammen.
    Darüber haben wir uns hier auch mit Dir zusammen sehr gefreut!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön gesagt! Und euer Mitfreuen freut auch (erneut).
      GLG

      Löschen
  2. Hallo Astrid,

    die Stoffe rennen dir ja nicht weg.
    Die schönen Stunden mit den Verwandten, die muss man feiern und genießen. Und eigentlich doppelt und dreifach genießen, nachdem man lange nicht feiern durfte.
    Und die Pflege, das kostet Kraft und Zeit.
    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Solch eine Pause muss doch auch mal sein. Und da Pflege und andere, in diesem Fall schöne, Dinge dabei waren, ist es doch gut so gewesen. Und das Hinterteil musste auch nicht weiter malträtiert werden. Liebe Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  4. Du hast die Zeit eben sinnvoller verwenden können. Ich bin auch gerade erst auf den letzten Drücker fertig geworden, damit ich am 1.7. was vorweisen kann. Irgendwie konnte ich damit wenigstens ausdrücken, was mich am intensivsten beschäftigt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. nee..
    nicht für alle Reste der Welt tauscht man das Zusammensein mit der Familie ein ..und schon gar nicht wenn man sich nicht so oft sieht ;)
    wir haben am Sonntag den Geburtstag vom jüngsten Enkel nachgefeiert ..
    er hat ja an hl.Abend .. Samstag hat er mit seinen Freunden gefeiert ..
    alles Gute für Herrn K und dir gute Besserung

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Die Zeit kommt auch irgendwann wieder liebe Astrid,
    Du hattest andere Dinge zu tun.
    Nun genieße den Sommer und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Astrid, dafür hattest Du endlich ein anderes Fest 🌻🥂 und die Stoffreste laufen nicht weg. Ich stelle mir gerade vor wie die Enkelinnen in den Stoffen stöbern und aussuchen was sie haben möchten. 😁
    Gute Besserung wünsche ich Dir. Lass es langsam angehen. 💕
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. ich finde auch, in unserem Alter sollte man das genießen was geht, auch zeitlich und sich keinen Druck machen, einfach die Seele baumeln lassen ist auch gut für uns. Du hast drum rum so schon genug zu tun

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ach, manchmal habe ich das Gefühl, Du musst Dich immer wieder rechtfertigen oder entschuldigen. Wofür?
    Wenn 7berhaupt, ist es schade, dass Du nicht zum Nähen gekommen bist, weil Du es gern machst.
    Aber immer ist das Miteinander, das Feiern und Beisammensein fast allem vorzuziehen! Das ist das Schönste!
    Ganz liebe Grüße
    Nina
    PS
    Schöne fleissige Lieschen :)

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.