Freitag, 12. November 2021

12 von 12 - November 2021

Hochnebel, 4°C
Blick auf den Zweitwohnsitz der Elstern
(der dritte ist nicht zu erkennen im Astgewirr )

Und das ist der Erstwohnsitz im Baum auf der Straßenseite.

Für mich Toast zum Frühstück

Nach dem Frühstück Ab- und Spülmaschine Ausräumen und noch so mancherlei Haushaltsgedöns 
eine kleine Pause für mich: 
Ich hab noch nicht die Freitagsblümchen verlinkt.




Dann mache ich mich auf zu meinem freitäglichen Einkauf.



Wir haben wieder Erkältungszeit
( und eine Inzidenz von 213, bei Kindern bis neun Jahre liegt sie sogar bei knapp 424 )




Statt Frisurenbild gibt es deshalb heute eins mit FFP3 - Maske auf der Haupteinkaufsstraße.




Zum Abschluss der Einkauf an Tatjanas Stand









Zuhause dann eine Pause mit Tee mit Zitrone


Laub fegen, wie an jedem Tag dieser Woche




Dann ein Geburtstagsshirt nähen




Rheinische Kaffeezeit


Und da ich jetzt meine zwölf Fotos beieinander habe,
verlinke ich den Post bei Caro
und geh anschließend noch los, mein Päckchen abholen.

                                                          

23 Kommentare:

  1. Oh ja die Zahlen der Erkrankungen steigen. Geburtstag eines kleinen Fußballfan in Sicht?😊
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    bei "Elster" muss ich jetzt natürlich immer an "unsere" Junoni denken...
    Inzidenz ... ja, ich hab gestern im TV gesehen, dass in Köln die Zahlen wieder klettern (und zugleich eifrig gefeiert wird ;-)), bei uns in Österreich klettern die Zahlen auch, vor allem übrigens in den Gegenden, wo die FPÖ (die sich gegen Impfungen ausspricht) viele Stimmen bekommen hat. Jetzt gilt hier aber 2G, sprich: Bist du nicht geimpft, kannst du so gut wie garnichts mehr machen, Tests allein gelten nicht mehr. Was übrigens auch Nachteile hat: Unsere Vis-a-Vis-Nachbarin ist seit einem Jahr genesen... (Sie arbeitet in der Altenbetreuung und Covid hat sie gleich im vorigen Frühling recht heftig erwischt, drei Wochen lang war sie bettlägerig und hatte so ziemlich alle Symptome, die man haben kann, allerdings ohne Krankenhausaufenthalt.) Sie ließ danach regelmäßig ihre Antikörper testen, die sehr hoch waren, weshalb ihr die Ärzte von einer Impfung vorerst abgeraten haben, und Covid-Schnelltests hat sie auch regelmäßig gemacht. Nun gilt allerdings nach so langer Zeit das "Genesensein" nicht mehr. Da sie unbedingt arbeiten wollte, musste sie sich also entgegen ärztliche Empfehlung impfen lassen - und bekam gleich mal 40 Fieber. Zwar ging es ihr nur ein paar Tage lang schlecht, aber sie ist wütend über die Gleichmacherei: Warum kann ein Antikörpertest nicht auch als "G" gelten???
    Covid macht es den Menschen wirklich in vielerlei Hinsicht schwer...
    Hab trotzdem ein schönes Wochenende
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/11/baby-vorfreude-und-herbst-genuss.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, weil der AK Test eigentlich sinnlos ist. Sowohl der "preiswerte" AK Test als der sehr teure T-Zellentest. Sie sind eher eine Beruhigungspille, denn kein Virologe der Welt weiß bisher, welche genaue Zahl an AK jemand braucht, um das Virus auszuschalten, 200? 10 000? Es weiß niemand und es ist, wie bei vielen Erkrankungen, mit Sicherheit von Mensch zu Mensch völlig unterschiedlich.Man fühlt sich also mit vorhandenen AK relativ sicher, ist es aber nicht. Es klingt natürlich schön zu sagen: Hui, ich habe 324 Bau (AK Maßeinheit), aber ob die das Virus killen würden, bevor er zuschlägt...Keiner kann es sagen. Nach einer Impfung hat der Durchschnittsmensch (immer mit Vorsicht zu genießen, solche Angaben!) über 10 000AK/Bau. Da sind dann eben 200 oder 300 so gut wie gar nichts mehr und wähnen nur scheinbar im Sicheren. Aber man verdient natürlich gut an den AKTests und die Menschen geben das Geld für eine angebliche Sicherheit gern aus. Impfung, wenn irgend möglich, und nichts weiter ist die Lösung. Und danach natürlich sich und andere mit Maske und Abstand schützen, da wir ja wissen, dass auch der Geimpfte durchaus noch Viruslast tragen und weitergeb kann und im wirklich dümmsten Fall selbst erkrankt.LG

      Löschen
  3. Ein Einkauf bei Deiner Lieblingsgemüsefrau, das ist doch immer eine feine Sache. Und auch sonst scheint Dein Tag recht harmonisch gelaufen zu sein.
    Magst Du diese Art Masken? Sie sollen ja besonders gut sein, aber ich komme nicht so gut damit zurecht.
    Nun wünsche ich ein gemütliches Wochenende!
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme besser damit zurecht als mit den anderen, ich schwitze nicht drunter und der"Luftraum" ist größer.
      GLG

      Löschen
  4. Nach dem nebligen Start hat sich dein Tag doch freundlich und vor allem so farbenfroh entwickelt...und wenn man nur das bunte Laub wegfegt. ;-)
    Deine Kaffeezeit sieht total gemütlich aus...ja, jetzt wird es schon früh Zeit für Kerzenschein.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Die Muminmutter in stürmischer Herbstzeit...und: ach diese Gemüsestände machen mich schwach! (aber ich finde mein Futter auch woanders, nur nicht mehr gar so frisch - ). Kerzen und Tassen haben nun Hochkonjunktur... Bon Weekend :)

    AntwortenLöschen
  6. Elstern und Sittiche - das sind die Hauptvögel hier bei uns.
    Bei uns auf der Firma sind jetzt alle Weihnachtsfeiern, obwohl schon begrenzt auf 20 Personen, abgesagt.
    Ich bin gespannt, wann 3G auf der Arbeit verpflichtend wird - wie in Bayern - und wann im öffentlichen Leben 2G ankommt... vor allen Dingen nach DEM 11.11.

    GLG Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  7. Du hast ja eine Mumin Tasse liebe Astrid,
    die ist ja niedlich. Ich habe die Serie als Kind so gemocht.
    Und ja, Erkältungszeit. Ich trinke auch jeden Tag Ingwer und Zitrone. Hoffentlich hilft es.
    Nun schaue ich mal nach Deinen Blumen, bis gleich, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Astrid,
    was für ein netter Gemüsestand das ist, da muss man einfach einkaufen. Ich glaub' Laubfegen ist nicht unbedint eine Sache die Freude macht wenn es immer wieder ansteht, aber das Bild gefällt mir ausgesprochen gut. *G*
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh das Laubfegen als Sport, geh ja seit 20 Monaten nicht mehr zum Gerätetraining.
      Frau sollte nur nicht alles auf einmal schaffen wollen...
      GLG

      Löschen
  9. Dein Bild vom Gemüsestand motiviert mich Samstag auf den Markt zu gehen, zum vertrauten Stand vom Bio-Bauern und zum Plaudern mit der Schäfer-Freundin, trotz der mich vergraulenden Inzidenz. Ba-Wü liegt bei 352, BB als Landkreis knapp darunter. Ich bin jeden Montag und Freitagmorgen froh, wenn die Kinder, die ich zu testen habe, alle ein negatives Ergebnis haben!
    Die Unterschiede in den Trageeigenschaften zwischen den Maskentypen sind groß, selbst in der gleichen Filterstufe. Als ich endlich die Charge gefunden habe, mit der ich einen Unterrichtsvormittag überstehen kann, war das wie Weihnachten.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Bei so schönem Laub macht das Fegen fast schon Spaß. In NRW liegt die Inzidenz noch niedriger als bei uns. Hier im Süden ist es wirklich beängstigend.
    Deine Mumintasse ist ja süß!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne 12 von 12 Bilder, liebe Astrid! Ganz besonders gefallen mir die herrliche Blätter, da ist es doch bestimmt eine Freude, das Laub zu fegen.
    Und das Fußballstöffchen - meine Enkeljungs wären begeistert!
    Erkältungszeit, ich darf weder Zitrusfrüchte, noch Ingwer zu mir nehmen. Ich hoffe, ich bleibe gesund...
    Dies wünsche ich euch auch und grüße ganz herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Such delightful photos, Astridka!

    The shot of the broom with the pretty leaves is my favourite.

    Have a great weekend!

    AntwortenLöschen
  13. Der Gemüse und Obststand sieht sehr verlockend aus! Ich versteh, warum Du Stammgast bist. Deine Mumin Tasse ist irgendwie sehr zeitgemäß und wunderschön! Netterweise geht bei uns oftmals der Wind rechtzeitig, aber ab und an ist es durchaus nötig (zzt windet es ja kaum) Die Kletterhortensie sie lässt ihre Blätter direkt am Eingang (logischerweise, denn da steht sie ja auch) und da muss definitiv gefegt werden, sonst ist die Hälfte im Haus :)
    Habt ein schönes Wochenende
    Nina
    PS wie immer ein wunderbarer Blumenstrauß!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. liebe Astrid, huchhach hier stehen ja schon so viele Kommentare aber ich quetsche mich gerne noch drunter, )da ich entdeckt habe dass ich Heute - oh Wunderliches Gebahren - einen Kommentar bei dir lassen kann, was die tage vorher nicht ging! - leider...
    deine ersten beiden Bilder sind wunderbar, zauberhaft fragil die Zweige mit den nestern ohne dass die Blätter die Ansicht stören...
    übrigens du sehr schick mit der FFP3 - Maske, deine Haare glänzen geradezu silbergolden in der Sonne, ein kleines Kompliment darf manchmal sein..):_))
    allerdings sind die Inzidenzzahlen beeindruckend hoch, da würde ich fix wieder heimtrudeln wenn es hier so wäre...
    sehr schöne 12 von 12 Bildern das unterstreiche ich gerne...
    wie ists mit dem nebel bei euch?
    ich könnte dir gerne eine Schippe von abgeben...
    und von den wunderschönen bunten Blättern nehme ich dafür ein paar mit um sie als Buchzeichen zu trocknen..
    herzlichst dir ein schönes Wochenende..
    angel

    AntwortenLöschen
  15. So stimmungsvoll, die rheinische Kaffeezeit. Das sieht so einladend aus! Liebe Novembergrüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  16. schöne Tagesbilder..
    um die Bläter ist es ja fast schade..aber leider müssen sie ja weg ;)
    euer Gemüselädchen weiß was gebraucht wird
    da kann man gleich zu greifen ..
    ich hoffe ich bleibe verschont..
    die Tochter liegt flach.. hat sich wohl bei den Jungs angesteckt die diese Woche auch erkältet waren
    ich war dann heute auch nur kurz etwas abgeben

    zu meiner Kaffeezeit gab es heute Lebkuchenherzen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag das Bunte, das Du immer wieder in dem ganzen AlltagsEinheitsGrau entdeckst :-)
    Herzliche Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  18. bei mir gibts täglich einen kleinen krug ingwertee - kaufen muss ich ihn allerdings im supermarkt, denn so einen schönen markt habe ich nicht in der nähe. ich nehme mir jetzt aber mal vor, mal wieder den in der benachbarten kleinstadt zu besuchen (der in der großstadt ist mir einfach immer zu voll!). dein obst- und gemüsestand sieht soo verlockend aus!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Schön, dir wieder über die Schulter geguckt zu haben...
    Alles Gute und herzliche Grüße aus der Ferne!

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.