Samstag, 17. April 2021

Meine 15. Kalenderwoche 2021

 "Wir sollten uns auf ein Grundgesetz der Fairness 
in der Gefühlswelt einigen. 
Auch in nahen Beziehungen diskutiert man 
oft mit emotionalen Reichsbürgern. 
Ich zum Glück nicht mehr
.....
als hätte ich irgendeine Superpower, 
die wahrscheinlich aus einem Schmerz geboren ist. 
Wenn ich die wohldosiert kriege, 
dann kann die viel Gutes schaffen."
Nora Tschirner, Schauspielerin

"Das Päckchen, das jemand trägt, 
kann in deinen Augen winzig klein sein.
Wenn du nicht weißt, was drin steckt, 
kannst du nicht wissen, 
wie schwer es für den ist, der es tragen muss.
Vielleicht ist es untragbar.
Vielleicht zerbricht derjenige daran."
@froschdomse


Noch trockenen Fußes konnnte ich am Samstagvormittag mein "Osterei" von der Galerie nach Hause tragen, eine Heliogravüre von Thomas Gatzemeier.



Anschließend regnete es das ganze Wochenende über. Was wärmt da mehr Herz und Magen als eine provençalische "Soupe au pistou"?

Von meinem Montag habe ich schon hier ausführlicher berichtet.


Aber ein Foto muss ich von diesem Tag hier noch posten, den Blick auf den Dom aus dem Taxi heraus aus Dankbarkeit für meine Heimatstadt für die flotte, geräuschlose Abwicklung des Impfprozesses und die freundliche Umgehensweise der Menschen dort im Impfzentrum, so dass die Atmosphäre gar nicht unpersönlich & steril war.

Am nächsten Tag dann morgens eine große Müdigkeit, auch am zweiten Tag noch und damit viel quality couch time für mich. Da konnte ich genug meine Blümchen angucken und das Buch von/über Thomas Gatzemeier, welches ich mir zum Bild dazu gekauft hatte.

Natürlich war dadurch viel Hausarbeit aufgelaufen und Handwerkertmine.




Ich hab aber  am Freitag nur die Fensterputzer reingelassen...


Mit der Post kam eine schöne Überraschung von Nina aka Wippsteerts: Hatte sie mir nicht nur Drucke ihres Beitrags zur diesjährigen Frühlingspost geschickt, sondern auch einen selbstgeschnitzten Stempel mit dem Mauersegler aus meinem Blog - Header. Ich habe ja immer schon ihre Fingerfertigkeit und Geduld bewundert, mit der sie Tierstempel aller Arten anfertigt.
Jetzt ist der mir liebste fliegende Frühlingsbote, der Mauersegler, schon früher als üblich ins Haus geflogen gekommen und ich kann mir damit einen ganzen Himmel voll stempeln. Ich danke dir liebe Nina für dieses außergewöhnlich persönliche Geschenk!



Es gab also genug Zeit zum Lesen in dieser Woche, und ich hatte in diesem Post eine ganze Reihe schöner Leselinks versammelt. Aber dann habe ich gestern Abend vor dem Einschlafen den ganzen Post zerschossen...

Da ich dem Herrn K. für heute heute früh versprochen hatte, ihm die Haare zu schneiden und ihn zu rasieren, hatte ich keine Zeit mehr, mir das alles zusammenzusuchen, zumal ich meine Notizzettel schon vernichtet hatte.

Also erzähle ich euch noch eine kleine Geschichte, die mir gestern auf meinem Vier-Minuten-Weg zum Gemüsestand passiert ist:

Ich ging schräg rechts hinter einer jungen Frau mit Kinderwagen. Darin ein kleiner Kerl mit ganz vielen roten Haarfransen. Der sah so süß aus, so dass ich unter meiner Maske in ein breites Lächeln verfiel. Prompt fängt er mich auch anzustrahlen, ganz unglaublich. Der konnte doch nur meine Augen sehen! 
Die Mutter wurde schließlich auch aufmerksam auf unseren Flirt, drehte sich zu mir und meinte u.a., der kennt halt die Menschen nur so. 
Was mich wiederum überzeugt hat, dass diese kleinen Wesen ganz, ganz, ganz genau hinschauen und fähiger sind, als wir ihnen gemeinhin zutrauen. Und mir wurde auch mal wieder klar, wie wichtig das "Spiegeln" in der menschlichen Kommunikation, besonders bei den ganz Kleinen ist, denn nur so kann Empathie und Verständnis füreinander erworben werden. Da wir da ganz viel in den letzten Jahrzehnten, so gesamtgesellschaftlich gesehen, versäumt haben, befinden wir uns gerade in einem emotionalen Schnellkochtopf...


 


Verlinkt mit dem Samstagsplausch bei Andrea Karminrot, dem Frühlingsglück bei Wolfgang & Loretta und bei "Niwibo sucht...Blütenzauber"

Kommentare:

  1. Der emotionale Schnellkochtopf gefällt mir besonders :-). Hoffentlich sind die richtigen Zutaten drin und die Sache mit dem Druck ist geregelt...

    So ein wunderschönes Geschenk ist der Stempel mit dem geliebten Mauersegler. Wirklich etwas ganz Besonderes und Herzliches. Wow!

    Dass Eure Impfung so gut von statten gegangen ist und die Nachwirkungen sich in Grenzen gehalten haben, freut mich sehr. Das macht Mut und Vorfreude!

    Ein höchst schönes Osterei hast Du Dir da an Wand geholt. Den Maler kannte ich noch gar nicht und habe gleich ausführlich auf Ecosia geguckt, was der so alles malt und wie gut er malt. Da wirst Du viel Freude dran haben!

    Dieses Mal müsstet Ihr am Wochenende das bessere Wetter bekommen und wir kalt und Regen... wenn die Vorhersagen stimmen ;-).
    Schönste Grüße aus dem kühlen Süden von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, eine gute Woche, schon wegen der Impfung. Dann noch der zauberhafte Stempel, dein "Osterei" und das Lächeln des Kindes - was für gute Eindrücke! Auch wir waren von der ausgesprochenen Freundlichkeit,Hilfsbereitschaft und dem Umgangston an sich im Impfzentrum begeistert. Lange habe ich solch eine rücksichtsvolle Umgangsweise mit älteren Menschen nicht mehr erlebt! Euch ein gutes WE! Herzlich, Sunni
    P.S. Dein 2. Zitat gefällt mir heute besonders gut. Ja, so ist es!

    AntwortenLöschen
  3. Blüht bei dir schon das Tränende Herz, bei uns fehlt der Regen und die kalte Biese trocknet alles noch mehr aus. Ist doch schön, wenn man sich selber beschenkt und gleich etwas schönes zum blättern dazu, wenn einem die Müdigkeit auf die Couch zwingt. Wie Aufmerksam von Nina dir einen selbst geschnitzten Lieblingsvogel zu schnitzen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Osterei" war vom Herrn K., das Buch habe ich mir dann dazu gekauft. Er wollte mir zu Ostern eine Freude machen, und da habe ich ihm von dem Bild erzählt...
      LG

      Löschen
  4. Wunderbare Bilder mal wieder und - juchhu! - eine Impfung.
    Beides ist toll!
    Liebe Grüße
    Carina.

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Woche vorallem auch wegen dem Impfen. Hier hat der April mit dem November und Februar getauscht. Es ist zu kalt. Die Natur ist jetzt einfach mal stehen geblieben.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid, ich bin begeistert von Deinem "Osterei". Sehr interessant.
    Ich finde es schön dass das Impfgeschehen angenehm war. Ein Lob an Deine Heimatstadt.
    Ich muss mich für meine Heimatstadt ein wenig schämen. Viele Menschen, auch ich, empfinden die Zugangskontrolle unseres Impfzentrums als extrem unangenehm und leicht schon unverschämt. Gemanagt wird das ganze wohl von unseren Stadtangestellten, welche ihre Mission ein wenig anders sehen als sie sollten. Sie fordern Papiere welche nicht nötig sind (wenn man die Anforderungen genau liest, aber wer kann sich dort schon darüber aufregen wenn er geimpft werden will und auf den Zugang angewiesen ist) und stellen sich extrem an. Selbst beim Zweittermin, der unaufschiebbar war und klar notwendig und terminiert gab es wieder Probleme ins Impfzentrum zu gelangen. Ich empfehle den Mannheimern jetzt immer lieber nach Weinheim (Militätorganisiert) oder Heidelberg (dito) zu fahren. Weiterer Weg, mindestens halber Zeitaufwand und Nerven geschont. Denn alle können wir ja nicht in der Praxis impfen. Die gelieferte Impfstoffmenge schumpft grade wieder ein. Wir mussten tatsächlich für nächste Woche Impftermine absagen. Wir bekommen für 3 Ärzte für die nächste Woche nur 30 Impfdosen Biontech und 30 Impfdosen Astra. Aber immerhin, besser als gar nicht impfen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, herzliche Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Genau so ging es mir vor ein paar Tagen im Drogeriemarkt auch liebe Astrid,
    ein kleiner Fratz saß dort auf dem Schaukelpferd und ich musste so lachen. Er sieht mich und grinst zurück.
    Sie sind halt sehr empfänglich die lieben Kleinen, und ja, sie kennen es ja nicht anders. Wie wird es ihnen wohl vorkommen, wenn wir irgendwann mal wieder ohne Maske einkaufen gehen können...
    Schön, dass Du außer der Müdigkeit nichts nach dem Impfen hattest, ein wenig müde und damit Zeit für die gemütliche Couch, das kann man verkraften.
    Dir nun einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Emotionaler Schnellkochtopf, das muss ich mir merken. Was für ein Glück, dass ihr auf raschen unkomplizierten Weg zur Impfung gekommen seid.
    Die Begegnung mit dem Kind ist so berührend!
    Ich hoffe, dass es in BaWü mit dem Impfen jetzt auch schneller voran geht. Meine Tochter in Vermont, die nächste Woche geimpft wird, schüttelte nur den Kopf.
    Nächste Woche muss ich mal mit meinem Hausarzt sprechen. AZ ist für mich nämlich aus speziellen gesundheitlichen Gründen keine Option.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid, das Bild ist wirklich wundervoll. Jetzt hast du mir einen Floh ins Ohr gesetzt. Ich muss mir Herrn Gatzemeier gaaaanz genau anschauen. Hoffe, du hast die Impfnachwirkungen bereits hinter dir gelassen. Einige Menschen in meiner Umgebung hatten keinerlei Reaktion, manche sind drei Tage flach gelegen. Hoffe, du überstehst die zweite Ladung gut.
    Einen dicken Drücker und alles alles Liebe zu dir nach Köln
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Gut dass Du die Impfung bis auf Müdigkeit vertragen hast. Meinen Mo haben sie Donnerstag in der Facharztpraxis geimpft, er war auch den Freitag schläpplich. Die fröhliche Begegnung mit der kleinen Mücke ist so wärmend, ja, sie lächeln uns an , auch mit unseren Masken. So schön. Herzliche Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  11. Hier haben wir sowohl von älteren örtlichen Freunden, als auch von unseren Müttern von sehr guten Begegnungen bei den Impfen erzählt. Gut auch, dass es alles prima gelaufen ist die Woche. Freut mich, dass der Segler gefällt. Länger überfällig, fand ich, wie geschrieben :)
    Erfreu Dich nach der schönen Woche weiterhin und ganz liebe Grüße noch
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Das Osterei hätte ich auch gerne nach Hause getragen. Du machst es richtig, wenn du dich auf die schönen Sachen konzentrierst und das Strahlen der Kinder tut immer gut. Soupe au pistou..... lecker. Könnte ich mal wieder machen. Haltet euch weiter tapfer!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, dass Du in der vergangenen Woche einige schöne Dinge für Dich sammeln konntest.
    Mein Arbeitgeber steht auch schon in den Impfstartlöchern. Bin gespannt wie das dann läuft...
    Herzliche Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,
    was wäre ich bei deinen Beiträgen ohne die Möglichkeit des Googelns? Herrn Gatzemeier musste ich ebenso recherchieren, wie den Sonnendruck. Nun bin ich wieder schlauer. Ich wünsche dir, dass du bald wieder richtig fit bist. Ach ja, du benutzt das gleiche Bügeleisen wie ich - unverkennbar!
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,
    was für ein wunderschönes Osterei von deinem Herrn K. Es passt soo gut zu eurem Stil. Allerdings musste ich auch erst mal googeln ;-).
    Und wie schön, dass im Impfzentrum eine so angenehme Atmosphäre herrscht. Ich hoffe, dies ist überall so. Mein Mann wurde am Donnerstag beim Hausarzt geimpft - ich habe mich mal bei ihm registriert.
    Schöne Blümchen und ein neues Buch machen die Müdigkeit erträglicher.
    Der Stempel von Nina ist klasse! Damit wirst du viel Freude haben.
    Und deine Geschichte mit dem Kleinen ist herzerwärmend und zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.
    Was war denn euer tollstes Ostergeschenk? Ein Enkelkind, vermute ich mal ;-).
    Wünsche dir ebenso eine gute neue Woche!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. Eine Woche voller schöner Momente im Hause Kitchi, liebe Astrid...dein Osterei gefällt mir besonders gut, es ist so farbenfroh und gegenständlich gemalt, den Maler kannte ich noch nicht. Schön, dass es so wenig Nebenwirkungen bei euch gab, hier haben wir AZ sehr gut und fast ohne Nebenwirkungen vertragen und ich bin zuversichtlich, dass die zweite Impfung auch gut verläuft. Das zweite Zitat spricht mir aus der Seele und oft möchte ich es denjenigen sagen, die so gar kein Verständnis bzw. Empathie für die "eigentümlichen" Verhaltensweisen der Mitmenschen zeigen.
    Ich wünsche dir eine gute Woche und genieße den wundervollen Mauerseglerstempel - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,

    herzerwärmend deine letzte kleine Geschichte, die Begegnung mit dem süßen kleinen Kerl mit seinen roten Haarfransen. Sie zeigt, dass wir so viel von Kindern lernen können. Intuitiv machen sie das Richtige!
    Ein wunderschönes Osterei hast du dir mitgenommen, aber nach diesem Künstler musste ich auch erst mal recherchieren, da ich ihn nicht kannte. :-)

    Prima, dass es mit dem Impfen gut und problemlos geklappt hat und die Daumen sind gedrückt, dass du bald die Mauersegler wieder durch dein Veedel fliegen siehst.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  18. Die Stempeleien von Nina sind wirklich allesamt schön, nicht wahr?! Ich bin auch schon in den Genuss gekommen ;) Und bei Dir blüht schon das tränendes Herz? Wie schön ist das denn, liebe Astrid?! Euch einen schönen Abend. Herzlichst, Nicole (400 Tage schon.. herrjeeh!)

    AntwortenLöschen
  19. Die Geschichte mit dem rothaarigen Kleinen im Kinderwagen finde ich bezaubernd. Da sieht man mal wieder, dass ein Lächeln nicht (nur) am verziehen des Mundes zu sehen ist...! Toll, dass Du so gute Erfahrungen mit den Leuten im Impfzentrum hattest. ich fand die Menschen in München auch sehr freundlich, gut geschult vermutlich, aber begeistert war ich von der Organisation des Ganzen. Ist ja alles nicht selbstverständlich. Wenn die Organisation des Impfstoffes auch von Anfang an so reibungslos passiert wäre, wären jetzt wohl 80 % schon geimpft ;-)
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  20. eine schöne Woche mit etlichen Ruhemomenten
    mit erfreulichen Begegnungen und lieben Geschenken
    auch dein Osterei kann sich sehen lassen ;)

    gut dass ihr die Impferei bisher ganz gut überstanden habt
    ich warte noch immer

    der emotionale Schnellkochtopf hat mich auch gerade ziemlich am Wickel ..
    aber ich glaube so langsam kühlt er wieder ab und eine Entscheidung wird greifbar :(

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.