Mittwoch, 28. April 2021

12tel Blick - April 2021

 In diesem Jahr zwei Ansichten beim

12tel Blick:

Als erstes der Terrassentisch,
den ich zum Monatsende
 in Erwartung des Maifeiertages wieder neu geschmückt habe:


Hoffnung habe ich auch,
nämlich in Bezug auf die Maiglöckchen im Topf:
dass sie bald blühen.
Einen Maibaum habe ich hinter dem Tisch aufgestellt,
und dazwischen leuchtet intensiv das Lilablau
der Cinerarie Pericallis x hybrida
( unfreundlich auch Läusepflanze genannt ).
Unübersehbar, was meine Lieblingsfarbe in diesem Frühjahr ist.

Den zweiten Blick von unserem täglichen Markt,
wieder um die Mittagszeit:



















Noch immer ist die mittlere Reihe des Marktplatzes frei,
denn die Stände in dieser Reihe, die üblicherweise keine Lebensmittel verkaufen, sondern Textilien, Schuhe, Haushaltswaren, Stoffe und Wäsche usw. dürfen nach wie vor nicht aufgebaut werden. 
Als ich mir das Motiv erwählt habe, habe ich eine solche Entwicklung nicht vorhergesehen.




Köln führt momentan mit seinem Sieben-Tage-Inzidenz-Wert die Liste der deutschen Großstädte an.




Veedel im Rechtsrheinischen haben inzwischen Werte über 700, in Vierteln mit Villen- & Eigenheimstruktur liegt er dann bei 0. Im Veedel, in dem der Markt liegt, ist er nur halb so groß wie der Durchschnittswert der Stadt. 
Es wird also noch dauern, bis sich mein Motiv verändern wird; kein sonntäglicher Flohmarkt, kein Juppi, der rollende Spielplatz, nachmittags für die Kinder! 
Das ist alles ist unter den derzeitigen Regeln unmöglich.

Über all diesen Gedanken will ich die Übersichten meiner Motive nicht unterschlagen:














Eva Fuchs sammelt wieder dankenswerterweise die 12tel Blicke aller Teilnehmerinnen
auf ihrem Blog.





Kommentare:

  1. So ist Dein Marktplatz-Motiv eine Art geschichtliches Dokument mit der Entwicklung der gesellschaftlichen Auswirkungen von Corona. Wer hätte das gedacht?
    Dein Terrassenplatz hingegen ist wunderbar persönlich gestaltet. So auch im Hinblick auf den Wonnemonat Mai. Auch wenn sich die Wonne noch zurückhält. Dein Maibaum ist wirklich allerliebst!
    Schönste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. dein schon fast maientisch ist bezaubernd. es ist so schön, wie du alles immer so liebevoll gestaltest!! bei mir stehen leider noch verblühte osterglocken und muscari herum. aber das werde ich schleunigst ändern! danke für die inspiration!
    inzidenzen von 700 sind ja wohl gigantisch... in bs sind wir gerade wieder unter 100 und ich habe seit 1/2 jahr meinen ersten besuch in der stadtbibliothek gemacht und war tatsächlich in einem laden. so langsam brauchte ich mal wieder neue unterwäsche!! und das stöbern in einem buchladen war herrlich, fast wie in "alten" zeiten. dank der imfpung muss ich jetzt nicht mehr so viel ängste ausstehen. das ist wirklich eine erleichterung!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Astrid,
    mit deinem fein dekorierten Terrassentisch bietest du dem Mai ein herrliches Willkommen...die Maiglöckchen, die wir aus bekannten Gründen aus dem Garten des Sohnes entfernt haben, hätte ich ja auch mal gut in eine Schale setzen können, nicht dran gedacht. Bei deinem Marktplatzblick dokumentierst du auch ein Stück weit die Situation in diesem Jahr und hoffen wir, dass die Blicke zum Jahresende wieder lebhafter werden.
    Hab einen feinen Tag - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Dein Tisch ist einfach wieder ganz wunderschön und sogar mit eigenem Maibaum! Und die doch bunten Bilder vom Markt mag ich sehr. Eine ganz wunderschöne Idee als Kombi, die Du am Jahresanfang da rausgesucht hast! Wie unterschiedlich doch Werte durch äußere Situationen nach oben oder unten gehen können. Wobei unser Hochhaus hier gar nicht so ein Hot Spot ist und war. Es gab da eher mal "Einrichtungen", die unbedingt ohne Maske singen mussten und viel zu viele im Raum waren, sich nicht an Regeln halten wollten, weil es IHREM Lebensweg nicht entsprach. Wenn es denn dann immer nur ihren Weg betreffen würde... (sorry)
    Ganz liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Ui, diese lilafarbenen Blümchen sind wirklich richtig schön. Der ganze Tisch ist toll - man muss es sich ja gerade jetzt zuhause so gemütlich wie nur möglich machen, und das gelingt dir fabelhaft! :-)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  6. Was für herrliche Frühlingstöne du dir für die Gestaltung deines Gartentisches ausgewählt hast!
    Boah, die kölner Zahlen sind ja der Hammer. Unsere kleine Enkelin musste in NRW auch schon einen Coronatest machen. Aber es war doch nur ein Pseudo-Krupp-Anfall...
    Wenn ich den Markt sehe, werde ich ganz wehmütig. Ich war seit über einem Jahr nicht mehr auf unserem Markt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe dort nur zum Fotografieren hin und habe schon lange nicht mehr Obst & Gemüse eingekauft. Ich kann dort nur in Mengen für Großfamilien einkaufen und die vergammeln, bevor wir zwei sie verspeisen können. Das halte ich für kontraproduktiv.
      Welche Mengen da eingekauft werden, sieht man ja an den abgestellten gelben Tüten am Rand des Marktes. Ich selbst gehe freitags zu einem Gemüsestand, 4 Minuten von mir entfernt.
      LG

      Löschen
  7. Dein hübscher Terrassentisch baut mich gerade etwas auf, aber es steht mir noch eine lange schlimme Zeit bevor: die zerbrochene Zahn sollte heut gezogen werden, aber die Wurzeln zersplitterten immer weiter und der Nachbarzahn brach auch noch ab bei der Aktion. Jetzt verliere ich gleich zwei und musz unters Messer des Kieferchirurgen. Heiszt: 8 Wochen so mit der Wunde rumlaufen und dann auch noch in eine andre Stadt fahren müssen. Ich glaub, ich zieh mich estmal wieder zurück, mit diesem Supergau hatte ich ja nun doch nicht gerechnet!
    Gehab Dich wohl, der Frühling ist wohl noch das einzig Sichere. Und immerhin haben ja das Privileg eines Gartens, freu. Menschen in engen Löchern und Wohnsilos sind wahrhaftig nicht zu beneiden -
    herzlichst
    Mascha
    (Meine Magnolie bekommt jetzt endlich farbige Knospen - )

    AntwortenLöschen
  8. ...ach so schön sieht dein Tisch wieder aus, liebe Astrid,
    die große Maiglöckchenschale mag ich besonders...die im Garten sind auch noch nicht aufgeblüht, sieht auch nicht so aus, als ob sie es bis zum 1. Mai noch schaffen, macht aber nichts...

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid
    Deine Bilder machen richtig Frühlingslaune. Ich organisiere selbst verschiedene Märkte. Den Ostermarkt mit handgemachten Sachen haben wir nach Pfingsten verschoben. Mittlerweile ist er ganz abgesagt, weil wir denken, dass zu viele Leute vorbei kommen würden und die Lage wieder schlechter ist. Es ist richtig mühsam. Aber jä nu, da müssen wir noch Weile durch.
    Ich sende dir liebe Frühjahrsgrüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Dein Terrassenblick ist immer wieder ein Hingucker. Blau ist nun Deine Lieblingsfarbe, aha.
    Und einen Maibaum hast du Dir auch aufgestellt, lach.
    Hier gibt es den Brauch so gut wie gar nicht.
    Und einen richtig tollen Wochenmarkt hätte ich auch gerne mal wieder.
    So mit allem Drum und Dran.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Deinen 12tel Balkontisch mag ich ja schwer. Hachz. Dieses Blau!! Poetisch balkönisch. Ich schicke nen langarmigen Gruß! Es regnet!!! Große Froide. Eva

    AntwortenLöschen
  12. Achtung Scherz:
    Ich wünsche mir der 1. FC Köln würde auch mal wieder die Bundesliga anführen.

    Die Markthändler von Kleidung wissen ja auch nicht mehr wo sie dran sind.
    Es ist nicht mehr zum aushalten, keine Perspektive.
    Hier wird ein Land wissentlich zu Grunde gerichtet.

    Grüße
    Hannelore




    AntwortenLöschen
  13. Unser donnerstäglicher Markt im "Dorf" besteht aus 3 Buden - ist ausreichend. Trotzdem bin ich so gut wie nie da. Irgendwie vergesse ich das immer. Der Markt im Nebenveedel - Mülheim - ist auch nur großfamilientauglich *lach*.

    Liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  14. Bei deinem Terrassenfoto fällt mir doch auch die Reihe der blauen Vergissmeinnicht im Hintergrund auf...so schön!
    700ter Inzidenz, das ist ja der Wahnsinn! Wir waren hier auch schon über 200, seit heute wieder darunter. Da will ich auf den 'letzten Metern' sehr achtsam bleiben, immerhin, am kommenden Mittwoch bekomme ich die erste Impfung.
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. ...da werden die Maiglöckchen aber auch bald "läuten" ;-)
    Auf dem "Marktplatz" ist ganz schön was los. Wenn solche Portionen eingekauft werden, dann sind die Stände ja auch nach kurzer Zeit leer gekauft - aber so soll es ja auch sein!!
    Ein gemütliches Wochenende und einen wonnigen Mai,
    Luis

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, ich bleib gedanklich auch lieber bei den wundervollen Blautönen hängen!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Astrid,
    deine Frühlingsfarben auf dem Tisch gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  18. Blau dominiert auch in unserem Garten, unzählige Vergissmeinnicht blühen um die Wette. Darauf freue ich mich jedes Frühjahr. Dein Maibaum macht sich gut in euerm Garten. Bei uns sieht man fast keine Maibäume mehr, schade eigentlich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  19. Der Terrassentisch sieht wieder sooo schön aus! Mit diesen vielen Blautönen - einfach wundervoll! So hübsch auch die Vergissmeinnicht im Hintergrund und das geschmückte Maibäumchen. Du könntest aus mit diesem 12tel-Blick einen Kalender gestalten, finde ich. Ich würde ihn mir sofort kaufen ;-).
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.