Montag, 8. März 2021

Weltfrauentag



Eigentlich feiere ich jeden Donnerstag einen Frauentag, wenn es mir mal wieder gelungen ist, eine Frau dem Vergessen zu entreißen oder sie aus dem Schatten der allgegenwärtigen Männerscharen treten zu lassen. 

Wenn ich es recht betrachte, feiere ich in jeder Stunde, die ich Zeit habe um zu entdecken, zu recherchieren, zu lesen und zu schreiben über all die tollen Frauen. Ich bin immer wieder begeistert davon, was Frauen schaffen - in jeder Bedeutung des Wortes, ohne dass ihnen die Beachtung, Anerkennung, Bezahlung zukommt, die sie verdienen. 251 Frauen habe ich, seit ich mich vor sechseinhalb Jahren auch in meinem Blog mit ihnen beschäftige, inzwischen porträtiert ( an Nr. 252 und 253 sitze ich gerade ) - und ich lege sie euch ans Herz, so wie sie mir ans Herz gewachsen sind, und mir immer wieder bestätigt haben, das wir die Hälfte des Himmels  sind.




All diesen Frauen, wie auch euch, liebe Leser*innen, schenke ich heute eine Rose und hoffentlich auch ein bisschen Lesevergnügen. Hier ist die ( leider nicht ganz vollständige ) Übersicht über meine Porträts.




13 Kommentare:

  1. DANKE!!!! für die Rose, Deine zeitaufwändigen Recherchen und die Porträts dieser
    tollen und starken Frauen!!!!!! Alles Liebe für Euch Beide! Mareile

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    vielen Dank - eine virtuelle Rose auch für dich für deine bemerkenswerte Leistung der intensiven, zeitaufwändigen Recherche, all diese Frauen vorzustellen und so manche aus der Versenkung in den Fokus zu rücken - danke dir dafür.
    Einen lieben Gruß zum Weltfrauentag von Marita

    AntwortenLöschen
  3. Welch Frauenpower! Und damit meine ich Deine! All diese aufwändig und liebevoll recherchierten Portraits von großen Frauen, jedes für sich ein Juwel und eine Rose wert. Also, sende ich Dir heute von Herzen und leider nur virtuell eine Rose mit meinem Dank für all das Lesevergnügen und Lernvermögen und die 251fache Inspiration, die Du mir damit geschenkt hast.
    Ich denke an all die Frauen, die uns Vorbild und Vorkämpferin waren.
    Sich an sie zu erinnern, ist einfach wichtig, nicht nur am Frauentag.
    Herzlichst grüßt Sieglinde

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank, liebe Astrid, für diese zauberhafte Rose und ich wünsche auch dir heute einen schönen Frauentag.:-)
    Es wird Zeit, dass Frauen überall mehr Rechte bekommen und man ihre Arbeit mehr wertschätzt. Das ist selbst in demokratischen Staaten wie dem unseren noch lange nicht der Fall, aber ohne diese starken Frauen, nach denen du stets recherchierst, wären es noch viel schlechter um das weibliche Geschlecht bestellt.

    Liebe Grüße und dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Astrid!
    Und von Herzen eine duftende, wunderbare Rose zurück!
    Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Dank Astrid für all Deine Mühe an so vielen Tagen um diese Frauen aus dem Schatten ins Licht zu holen und uns hier vorzustellen. Du hättest eigentlich 251 Rosen verdient? 💕
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Lieben Dank. Deine Frsuenprträts sind so öesenswert und stimmen mich nachdenklich. Wieviel Luft nach oben gibt es noch. Du hättest einen großen Strauß Rosen verdient oder Blumen. Lieben Gruß Karolina

    AntwortenLöschen
  8. Ganz herzlichen Dank für deine Initiative und Zeit, die uns soviel spannende und interessante Frauenportraits bescheren!
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hab mir gerade Deine Frauen-Portrait-Galerie angeschaut und muss zu meiner Schande gestehen, ich kenne nicht mal ein Drittel von ihnen. Danke also, dass Du Dir Woche für Woche die Mühe machst und eine dieser starken, leider oft wenig bekannten Frauen zu portraitieren und uns vorzustellen!
    Was den Weltfrauentag betrifft, so hat sich der für mich komplett gewandelt: war er "früher" ein Tag der Erinnerung (und dick und fett im "Emma"-Kalender vermerkt, den ich seit ich 13 bin, Jahr für Jahr hatte) - an die Frauen wie die in Deinen Portraits, aber auch eine Erinnerung an Art. 3 GG und die keineswegs damit einhergehende Realität - und heute kriegt man im Homeshopping Prozente wegen Weltfrauentag. Das ist erbärmlich und wirklich traurig.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die vielen interessanten posts über Frauen, von denen ich häufig noch gar nichts wusste. Und hier an dieser Stelle auch meinen herzlichsten Dank für deine aufbauenden Worte und hilfreichen Hinweise. Wie es ist mit jemandem sehr Kranken zu leben, kann man wirklich erst nachvollziehen, wenn man selber in der Situation steckt.
    Liebste Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. danke für die Rose..
    ja.. und eine Rose nicht nur für die Frauen die es doch irgendwie geschafft haben etwas Bleibendes von sich zu hinterlassen
    auch für die vielen unbekannten anonymen die jeden Tag ihren "Dienst " leisten weil sie es als selbstverständlich ansehen
    die Angehörige versorgen .. behinderte Kinder (und alle anderen natürlich auch ;) )groß ziehen
    die dem Staat sehr viel Arbeit und Kosten abnehmen ohne dafür mehr als ein Taschengeld zu bekommen oder gar nichts

    danke für deine vielen Recherchen und tollen Portraits
    auch für dich eine Rose
    ach was..
    einen ganzen Strauß voll

    ich genieße gerade den Duft der Tulpen
    musste gestern abend leider meinen Vater ins KH bringen
    er hat starke Schmerzen im Rücken

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Deine unermüdliche Portraitarbeit hat mir schon viele kaum bekannte/ unbekannte/freudig wieder gefundene Frauen nah gebracht, was jedes Mal eine Freude ist und ein Gewinn. Ja, wir sind die Hälfte des Himmels! Dank Dir! Herzliche Abendgrüße, müde, Eva

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.