Samstag, 23. Januar 2021

Meine 3. Kalenderwoche 2021

"Demonstrationen sind ... reine politische Symbolik, 
sie verändern durch die Macht der Bilder 
in Abgrenzung etwa zum konstruktiven Diskurs 
unter vier Augen.
.....
Die Botschaft verschwindet 
im (schwarz-weiß-roten) Fahnenmeer."
Rico Grimm, Krautreporter

"Wenn in derart existenziellen gesellschaftlichen Situationen 
das Gros der deutschen Journalisten
 moralisch ähnlich empfindet wie das Gros der Parlamentarier, 
dann hat das nichts 
mit freiwillig vollzogener Gleichschaltung zu tun, 
sondern ist Ausdruck einer Wertegemeinschaft."
Malte Lehming, Autor 

"Psychotiker haben eine eigene Welt. 
Sie leiden unter Verfolgungswahn, also schrecklicher Angst. 
Gleichzeitig ist es für sie aber auch irre stimulierend, 
wenn sie immerzu für das Gute kämpfen
 und die Welt retten müssen. 
Deshalb beinhaltet die Behandlung immer die Entzugsdepression. 
Diese (...) ist unter Psychotikern gefürchtet....
Wer will in die Depression zurückgehen 
und Lieschen Müller sein, 
wenn man jetzt die Welt 
gegen Bill Gates verteidigen kann."
Herbert Renz-Polster, Kinderarzt, Wissenschaftler, Autor


Doch noch einen Versuch gestartet, an der Zählung der Wintervögel teilzunehmen, als wir am vergangenen Samstag lange beim Kaffee im Wintergarten saßen.


Samstagabend  Nachricht von der Tochter: Bei euch schneit es! Das hatte ich gar nicht mitbekommen. Dabei hatte ich eine halbe Stunde vorher "gedrostet" ( = stoßgelüftet ). Am Morgen sah es dann aus wie auf dem Smartphone - Foto links. Eine Stunde später fing es wieder an zu schneien.




Der Schnee hielt in Anbetracht steigender Temperaturen - am Abend hatte es wieder ein Grad plus - nicht lange, aber Freude hat es mir dennoch gemacht.




Was für ein Tag, dieser vergangene Mittwoch! Merkwürdig war mir dieser Riesenkran auf dem Weg zur "Bankbude". Merkwürdig auch, dass ich ab fünf den Lifestream der Ereignisse jenseits des großen Teiches verfolgt habe. Das zeigte mir, wie sehr mir daran gelegen war, hautnah zu erleben: "Ding Dong The Witch is Dead". Möge sie jetzt in ihrem Kitsch-Resort in Florida endlos Golf spielen und auf dem zwei Meter breiten Bildschirm den ganzen Tag ihren Propagandasender anstarren!...




Am nächsten Tag schaffte es die Sonne tatsächlich wieder bis über den First der Häuser gegenüber. Auch die Knospen meines Hausbaumes befeuern positive Gefühle. Wie sang Bruce Springsteen am Mittwochabend so schön? "Leave behind your sorrows. Let this day be the last. Tomorrow there'll be sunshine, and all this darkness past. Big wheels roll through fields where sunlight streams. Meet me in a land of hope and dreams." Im diesjährigen Januar brauche ich solche Botschaften mehr denn je...


Meine freitägliche Aufmunterung: Frisches Obst und Gemüse einkaufen an Tatjana Böhmers tollem Stand! Die Auswahl lässt keine Wünsche offen, es ist immer Zeit für ein Schwätzchen und Gelegenheit für ein Sich-Gegenseitig- Aufmuntern. 
Und wenn dann zu Hause die Brätlinge in der Pfanne gebraten worden sind und ein - immer besonders, immer anders - frischer Salat angerichtet ist, ist auch der Bewohner meines "Pflegeheims" glücklich.


 Dort, im Garten, tauchen an immer mehr Stellen die weißen Glöckchen auf...



Erkenntnis der Woche mit der 22jährigen Amanda Gorman: "For there is always light, if only we're brave enough to see it, if only we're brave enough to be it."  
Der Vorgänger von @Joe Biden verstand viel von Aufmerksamkeitsökonomie ( und sonst so gut wie gar nichts ) und spielte virtuos auf der Klaviatur des Gossips. Doch er hat nie begriffen, welche Macht von Menschen ausgehen kann, die einfach nur freundlich sind und lächeln & lachen können. Abgesehen von Truman und Nixon zu ihren Zeiten, war kein Präsident so unpopulär wie er am Ende seiner Amtszeit: Nur 34 Prozent der amerikanischen Bevölkerung, so das renommierte Gallup-Institut, das seit über 80 Jahren solche Daten erhebt, fanden ihn gut. Das nur so mal am Rande, wenn immer vom großen Graben in der Bevölkerung der Staaten gesprochen wird. 
Und wo wir schon bei Zahlen sind: Von den fast 330 Millionen Einwohnern des Landes haben über 81,28 Millionen Biden, 74,22 Millionen seinen Vorgänger gewählt, summa summarum 155,5 Millionen Menschen haben an der Wahl teilgenommen, das sind 51,3 Prozent. Da bleibt noch fast die Hälfte übrig. Da ist es - genauso wie bei uns - obsolet, vom Volk zu sprechen, welches manche Minderheiten so zu repräsentieren glauben.

Lektüre der Woche: Geschichten, die das Leben schrieb: Dass Schwaben auch ganz anders können, beweist diese Reportage über den kognitiv eingeschränkten Hans Daiber und das Dorf, das sich um ihn kümmert. Und welche Auswirkungen seine Covid19- Infektion auf Wolfgang Stier gehabt hat, erfährt man hier: "... als würde ich ertrinken, aber ohne Wasser." 

Video/Musik- ( Wieder- ) Entdeckung der Woche:


Wochenfreude: Noch viel mehr als der Schnee: Er ist weg!









Verlinkt mit Andrea Karminrots Samstagsplausch und dem Winterglück  bei Loretta & Wolfgang

Kommentare:

  1. Ein bisschen Winter in Köln! Das ist doch schon mal was. Die Schneeglöckchen werde ich hier wohl erst in den nächsten Wochen suchen können. Noch sind sie unter dem Schnee verborgen.
    Das Video habe ich gleich an den amerikanischen Familienzweig zum Amüsement weitergeleitet.
    Wir sind auch froh, dass unser bunter Hofladen wieder geöffnet hat. Schön sieht dein Lieblingsladen aus!
    Ein feines Wochenende wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Wintervögel gleich auf der Tasse und: ja, so ein kurzer Schnee gefällt mir auch am besten (hier liegen die Haufen auf dem Hof immer noch, wenn auch merklich geschrumpft) und schon Schneeglöckchen und Knospen - Du findest auch immer etwas Schönes! So ein frischer Gemüsestand wäre jetzt gerade richtig für mich -
    Herzl. Grüsze und ein schönes WE
    Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schon Schneeglöckchen, wie schön!Und was habt ihr für einen tollen Gemüseladen, wowww!Da bleiben echt keine Wünsche offen.
    Ja, Amanda Gormann war für mich persönlich das Highlight der Amtseinführung. "If only we are brave enough to be it.." Was für eine grandiose Ausstrahlung mit welch intensivem Inhalt.
    Und nun sehen wir zumindest dorthin mit mehr Ruhe, was kommen mag. Bei uns kann ich die an vielen Stellen nicht sehen, besonders nicht für Kinder und Eltern seit Monaten ohne Hilfe im überquellenden Vollzeit- Arbeits und - Lehrbüro...Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  4. Das war schon eine Überraschung mit dem Schnee. Mir ist es ähnlich ergangen. Schön.
    Über A. Gormann habe ich diese Woche viel gelesen und bin auch sehr beeindruckt, ich denke und hoffe, viele sind das.
    Erfreu Dich an den ersten Frühlingsblüher, hier lassen sie sich noch ein paar Tage Zeit.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Ihr habt ja ein bisschne Winter. Schön. Schneeglöckchen oh wo sind dann meine im Garten geh nachher gleich mal schauen.
    So ein Gemüseladen hat was. Und ist wirklich ein Highligt in diesen Kontaktarmen Zeiten.
    Liebe Grüße Ursula
    PS: Dein Freitagsblümchen wieder so schön.

    AntwortenLöschen
  6. Bemerkenswert mal wieder die Zitate am Anfang deines Beitrags!
    Was die Zukunft unserer befreundeten Nation am anderen Ende des grossen Teiches anlangt übe ich positive Zurückhaltung...damit die Enttäuschung nach überzogenen Erwartungen nicht zu gross ist...auf jeden fall wird ein sachlicher Diskurs wieder möglich und das ist ja schonmal gut...
    deine Bilder sind wieder wunderbar und geben die Stimung toll wieder!

    liebe Grüsse
    Augusta

    AntwortenLöschen
  7. Der Mittwoch war der Höhepunkt, nicht nur der Woche. Was für ein angenehmer Anblick. Überall wohlmeinende Menschen. Und interessante Frauen, die auch was zu sagen,zu singen oder zu schwören hatten. Wunderbar.
    Deine Woche hatte auch diesen Höhepunkt wie ich lese. Und dann auch noch Schnee... wie schön! Bei uns war er weg und heute hat es ein klein wenig nass geschneit. Nur ein bisschen überzuckert. Aber besser als nichts.
    Ein schönes Wochenende nach dieser bewegenden Woche wünscht Dir
    Sieglinde


    AntwortenLöschen
  8. Ja, wunderbar, er ist weg. Aber der Schnee hätte ruhig bleiben können. Der Artikel über das hilfsbereite Dorf hat mich auch sehr berührt. Macht es euch fein zuhause!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Ja, er ist weg, ein Glück. Wir haben auch alles live verfolgt, besonders hat mich Amanda Gorman beeindruckt.
    Und ja, der Schnee war da, ist wieder weg, aber er soll ja heute Nacht wieder kommen...
    Vielleicht auch in Köln.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird mir dann sicher wieder aus München mitgeteilt werden...😂
      Gute Nacht!

      Löschen
  10. Ich habe noch nie so gerne und so lange TV geschaut wie am vergangenen Mittwoch- die Welt ist wieder erstrahlt mit den Menschen die ehrlich und würdig miteinander umgehen und die für Alle dasein wollen. Sehr respektvoll und voller Stolz haben beide Kandidaten den Eid abgelegt.Und- ich wusste nicht das Lady Gaga eine soll tolle Stimme hat und die amerikanische Hymne so wunderbar vorgetragen hat. Jetzt geht ein neuer Weg los und ich freue mich auf Veränderungen- und das < mein Amerika< wieder auferstanden ist!!! <mit Amanda Gorman eine hoffnungsvolle Generation!!
    Dir ein schönes Wochenende
    heiDE

    AntwortenLöschen
  11. Hast Du da bestimmte Schwaben im Sinne, wenn Du das so formulierst?:D Die kónnen tatsáchlich anders, siehst Du an mir, ;) Wobei ich bei manchen nur zustimmen kann, das sind dann die, bei denen z.B. Katholisch sein daraus besteht in die Kirche zu rennen ohne einen einzigen Grundsatz zu leben: Der Schein ist wichtiger als das Sein. Und ich wuchs direkt neben der Kirche auf...stay safe. GLG nic

    AntwortenLöschen
  12. Hit the road Trump ... :D
    Herrlich! Springsteens "Hope of Land and Dreams" war in meiner Nachtsession eins meiner Highlights, abgesehen von Amanda Gorman.
    Dann noch Schnee in Köln, wie du es dir gewünscht hast. Fein!
    Ich freue mich mit dir über deine ersten Schneeglöckchen. Meine sind wieder zugeschneit, wie auch die Winterlinge, die ich gestern erst entdeckt hatte.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt hast Du doch noch Schnee bekommen. Wenn auch nur kurz. Habt ihr Vögel zählen können?
    Ich musste lachen als ich mir das vorgestellt habe, ich in Punkten und Du in Streifen. 😄
    Der Blick über den großen Teich war erfreulich diese Woche. Endlich!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  14. ja auch bei uns mag die Sonne schon fast den ganzen Tag in den Wintergarten scheinen, etwa eine halbe Stunde fehlt noch. Das ist dann immer ein Zeichen, dass es aufwärts geht und die letzten Sterne abgeräumt werden sollten. Sag mal, lässt du deine Haare wieder wachsen, oder haben bei euch die Coiffeure nicht offen:-) Frisches Gemüse das ganze Jahr ist schon ein Luxus. Bei mir ist momentan Rüebli Salat mit Ziegenkäse und einer Handvoll Baumnüsse fast täglich auf dem Tisch. Ich bin gespannt was alles zum Vorschein kommt, wenn der viele Schnee geschmolzen ist im Garten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. :D Hat schon seine Grúnde warum ich meist der bunte Hund war "dahoem". Zynisch nannten sie mich, weil ich zu genau hinschaue, was sie uns da vorheuchelten, all die "bodenstándigen" Quadratschádel. Der Vater einer gewissen Bloggerin mag sich dieser Tage im Grab umdrehen, denke ich mir immer...GLG nic

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    die schönen Dinge zu sehen, tut der Seele einfach nur gut...und wenn es der Obst- und Gemüsestand mit lieben zugewandten Menschen oder das Erwachen der Natur ist. Für den Mittwochnachmittag war auch hier der Fernseher reserviert.
    Noch einen kuscheligen Abend und eine gute neue Woche, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    das stelle ich mir so schön vor, im lichten Wintergarten zu sitzen und die Vögel zu beobachten - und zu zählen. Denke, ihr hattet viel Freude daran. Und dann habt ihr auch noch den Schnee bekommen und du zeigst wunderbare Bilder davon - Winter in der Stadt, auch schön :-).
    Wir saßen am Mittwoch auch vor dem Bildschirm. Sogar mit den Enkeln, die sich so zwischendurch auch immer mal wieder dafür interessierten. Mit-erlebte Geschichte in ganz jungen Jahren.
    Danke für die Schneeglöckchen!!! Herrlich!
    Wünsche dir noch einen gemütlichen Abend und eine gute Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  18. eine schöne Woche ..
    und zwei mal freude mit Schnee..
    dass er kommt und dass er geht ;)

    ja.. endlich scheint der Alptraum in den USA vorüber zu sein..
    ich denke mal ..es waren keine 74 Millionen die explizit TRUMP gewählt haben
    sondern die Republikaner weil sie den Demokraten nicht trauen
    dafür haben sie ihn in Kauf genommen ..
    ich hoffe nur er muß gerade stehen für das was er angestellt hat ..

    bunter Farbtupfer dein Stern und die Gemüseauslagen ..

    heute morgen hatten wir auch Schnee .. jetzt fusselt es auch wieder etwas

    ich wünsche euch eine schöne neue Woche

    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. schade, dass er wieder weg ist. hier kommt so langsam auch das grün hervor. deine vogeltasse ist wirklich allerliebst, damit in der hand die piepmätze zu beobachten ist lustig!!
    liebe grüße mit verspätung,
    mano
    ...die ranunkeln sind immer noch prächtig!!

    AntwortenLöschen
  20. Stunning snowdrops capture ! It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2021/01/garden-affair-gazania-beauty.html

    AntwortenLöschen
  21. Er ist weg ... sehr schön. Das ist doch mal eine Freude.
    Schmunzeln musste ich über deinen Privatpatienten, der sich glücklich schätzen kann ein solch tolles Pflegeheim zu bewohnen.
    Ich war gerade bei unserem Biomarkt und konnte mich nicht satt sehen an den schönen Salaten.
    Jetzt ist die Woche schon fast wieder herum
    Sei lieb gegrüßt
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.