Dienstag, 27. August 2019

Restefest 2019 - August

Auch wenn Marion/Kunzfrau-kreativ ihre Linkparty gleichen Namens nicht mehr veranstaltet - ich behalte die ( gute ) Idee weiterhin bei und zeige gegen Monatsende Kleidungsstücke und Accessoires, die aus Resten entstanden sind...

Entstanden eigentlich noch Ende Juli während meiner internetlosen Zeit ist aus Resten noch Puppenkleidung für den neuen Liebling des Großneffen, eine Conni - Puppe. So ein Fummelkram fordert mich ausreichend, um innerlich nicht dauernd auf 180 zu sein:


Ein luftiges Sommerkleidchen war gefragt ( von der Oma des Knaben! ) und dazu gab dann noch ne kurze Hose und ein Top. Und dann durften die Sachen gleich mit auf eine Reise ans Meer gehen:


Dass die Sachen so geschätzt werden, darüber freue ich mich. So haben beide Seiten was davon...

Mehr Reste habe ich dann in Täschchen verarbeitet, die ich allerdings schon an den vergangenen Dienstagen hier im Blog vorgestellt habe. Momentan habe ich viel mehr Reste als ( ungestörte ) Zeit...






Verlinkt mit dem Creadienstag

Kommentare:

  1. Da hat Conni aber wirklich etwas besonders Hübsches zum Anziehen bekommen! Kein Wunder, dass alle damit glücklich sind.
    Bei meiner ältesten Enkelin ist Conni auch sehr beliebt und wird viel vorgelesen und selbst angesehen. Dass es eine Conni-Puppe gibt, hatte ich bisher noch garnicht wahrgenommen.
    Auf jeden Fall sind Deine sog. Reste immer ganz besonders schön!!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,
    das ist ja eine entzückende Resteverwertung.
    Meine Töchter sind schon lange aus dem Puppenalter heraus, es hat mir damals viel Freude bereitet ihre Puppen zu benähen.
    Viele Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    dieses KLeidchen ist abslout entzückend - und sogar eine top-modische Kleid-Hosen-Kombination ist machbar ;-) Ein paar Nummern größer, und ich würde all das auch tragen (aber dafür hätten deine Reste wohl kaum gereicht :-)))
    Deinen Baumhaselbeitrag hab ich ebenfalls interssiert gelesen, den Baum kannte ich bisher nicht (jedenfalls nicht bewußt). Ich habe dort meine Platanenumarmung velrinkt, ich hoffe das ist ok, auch wenn der Beitrag ja - wie bei mir üblich - noch um soo vieles andres geht.
    Dank dir sehr für deine Kommentare dort und bei Monis Sommerfest!
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/intensive-augusttage-kleiduberhose-und.html

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, die Zeit. Wenn man sie doch wie einen Hefeteig vermehren könnte. Ein wunderbares Sommer-Urlaubs- Outfit hat die Puppe bekommen. Ich kann verstehen, wenn dich das freut, wenn die Sachen gemocht werden . Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,

    mich wundert es nicht, dass deine Sachen so geschätzt werden. Du nähst ja auch wirklich fantastisch. :-)
    Was für eine Fummelei, diese kleinen Kleidchen, Höschen zu nähen. Nicht nur Großneffe und seine Oma sind happy über das neue Outfit, ich glaube, das Püppchen ist es auch. Entzückend sieht es aus. :-)

    Auf deine Baum-Link-Party komme ich noch zurück, ist ja noch geöffnet. :-)

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Das sind tolle Sachen und so passend für Conni. Ich versuche Reste auch immer zu verarbeiten, aber es entstehen ja beständig neue. :-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass Du das Restefest voran treibst!
    Mit Puppensachen kommt man mit seinen Resten zwar ziemlich weit, aber gute Nerven braucht es auch... hast Du bewiesen, herzlichen Glückwunsch!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ja schade, dass Marion ihr Restefest nicht mehr weiter macht. Deine Kreation hätte gut hinein gepasst.
    Herrlich sieht das Püppchen mit dem neuen Sachen aus.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. ach ist das süß
    wie schön dass es so gut "an kam" ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.