Dienstag, 14. Mai 2019

Da macht man einen Plan

... und dann geht das Telefon, während frau noch gar nicht gefrühstückt hat. Den Anruf hat frau erwartet, aber nicht so schnell. Und nun zieht er einen ganzen Rattenschwanz an Aktivitäten nach sich, die sie ohne Zögern anzugehen hat, denn jetzt ist die Zeit für weitere Erforderlichkeiten knapp.

Und eh sie sich versieht ist Mittag und Gerätetraining beim Physiotherapeuten steht an. Anderthalb Stunden später kommt frau verschwitzt und K.O. nach Hause und zieht das Sofa vor, besonders gerne mit dem Gefährten und einem Kapuziner. Der hat heute besonderen Gesprächsbedarf. Und im Nu ist es fast vier Uhr nachmittags und das geplante T - Shirt noch nicht mal zugeschnitten...

So war das gestern im Hause Kitchi.

Und wie das in solchen Situationen ist: Die Maschinen zicken herum, besonders die Diva, die Coverlock ( man sieht es an den merkwürdigen Ärmelsäumen ). Aber schließlich ist es fertig. Und ein kleines für die Babypuppe des Großneffen dazu:
























Das Schnittmuster ist klar: "Ottobre creative workshop 301", auch beim Puppenshirt ( Freebook von Firlefanz ), die Herkunft des Jerseys weiß ich nicht mehr. Aber er musste jetzt endlich verbraucht werden, denn aus einem halben Meter kriege ich höchstens noch Größe 104/110 hin. Das Motiv finde ich für Jungen wie Mädchen geeignet, den Zuschlag hat jetzt halt der Großneffe bekommen.

Eigentlich sollte eine dazu passende Bermudashorts entstehen. Jedoch: der Schnitt musste noch gedruckt, geklebt und ausgeschnitten werden. Weil wir einen Grund zum Feiern hatten ( tun wir eh zu wenig ), habe ich mich aber lieber fein gemacht. Und ein Foto war auch erst heute früh drin ( nach dem Frühstück )...







Verlinkt mit dem Creadienstag, der seine Pause beendet hat, ( dafür ist Handemadeontuesday heute nicht dabei )

Kommentare:

  1. Ach, so ist das Leben eben ;-)
    Es hat ja einen Grund zum Feiern gegeben, das ist gut
    Das Shirt sieht trotz zickiger Maschine gut aus
    Und Sofa mit Gesellschaft und leckerem Getränk,... auch fein

    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, gabs den Anruf für den alternativen Nobelpreis fürs kreative Nähen?
    Den hättest Du verdient und es wäre ein Grund zum Feiern!
    Nicht nur die supersüßen T-Shirts wären der Grund dafür, alles, was Du uns am Crea-Dienstag schon gezeigt hast, wäre Anlass genug...
    Liebste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Astrid,

    komm sei nicht so bescheiden, diese Tage kenne ich auch und Du hast trotzdem noch das ganz goldige Shirt mit Mini Shirt genäht. Da kann der Träger sich aber wirklich sehr freuen. Es ist herzallerliebst und es gibt es nirgendwo zu kaufen. Irgendwo bist Du eben auch eine Great Women. 😘Grüße von der Helga

    AntwortenLöschen
  4. Ich staune eh immer, was Du in so wenig Zeit an deinem Maschinchen zu zaubern vermagst. Die Shirts werden bestimmt begeistert aufgenommen.
    Ich muss "nur noch" ein Kleid morgen nähen, dann ist das Vermont-Paket endlich fertig zum Versand. Dort schneit es gerade, aber bald wird es endlich wärmer... Zeit für die Frühlings- und Sommersachen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Bei diesen Voraussetzungen hast du Grandioses geleistet!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sicher Grund für ganz viel Freude.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,
    ich wäre schon froh, wenn ich unter den absolut idealsten Nähvoraussetzungen annähernd schöne Ärmelsäume zustande brächte. Und überhaupt zwei so süße Shirts. Wenn hingegen solche Aktivitätsrattenschwänze durch mein Leben ziehen, dann streiche ich automatisch sämtliche Pläne, die Sorgfalt erfordert hätten, weil dazu bin ich dann nicht fähig - ich brauche für so ziemlich alles, was ich tue, viel Zeit.
    Ganz herzliche Rostrosengrüße
    Traude
    PS: @ Verschwendungssucht - stimmt, im Weltausbeuten hat das damalige Fußvolk ordentlich aufgeholt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich brauch sonein Gepuzzle, um zur inneren Ausgeglichenheit zu kommen 😉
      Ärmelsäume sind eh überbewertet...
      LG

      Löschen
  8. Ach, was für süße Shirts! Und ich finde man sieht den Shirts die zickenden Maschinen gar nicht an! LG Kristina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid, deine beiden Kroko-Shirts (das ist ein Nosh-Stoff, gell?) sind herzallerliebst geworden - und die Ärmelsäume sehen super aus :-) Vielleicht magsst Du sie ja noch bei "Menschen(s)kinder" verlinken - da würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  10. Ihr hattet Grund zum Feiern - das freut mich sehr! Und auch, dass die Zeit trotz allem für ein Gespräch mit dem Gefährten bei einem Kapuziner vorhanden war. Es sind doch die kleinen Freuden des Alltags, die das Leben so lebenswert machen...

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen, ebenso Kommentare, in denen andere Personen beleidigt und herabgewürdigt werden (14.7.2019).