Freitag, 12. April 2019

12 von 12 - April 2019


  Fünf Grad, graue Milchsuppe am Himmel, dicke Knospen am Straßenbaum:
Ich komme immer noch nicht mit der Zeitumstellung klar, bin todmüde.

Die Magnolie im Garten zeigt nur noch Restblüten 
und auch die Kirsche dahinter ist fast verblüht.

Dafür gibt es jetzt wieder zum Frühstück Tomatenbrot.

Heute Rasur statt Frisur...

... und schon die Frühlingspost für die nächste Woche von ihr!
Danke, danke!


 Zeit im Wartezimmer vertreiben


Auf dem Heimweg einen Stand mit Spargel aus dem "Fürjebirje" * entdeckt &
ein Kilo davon erworben

Anschließend noch einen Blick in unsere Mini - Heerstraße geworfen

Dann als Mittagsimbiss ein Schälchen Hühnersuppe 

Und noch mal Post: Ostergrüße, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, von ihr!
Auch dir ein Dankeschön!

 Nähzeit

( Etwas verspätete rheinische ) Kaffeepause

Andere Teilnehmer an dieser Challenge sind bei Caro zu finden.


* Vorgebirge: Osthang zur Rheinebene hin eines Höhenzuges zwischen Köln & Bonn mit einem der größten deutschen Anbaugebiete für Spargel

Kommentare:

  1. Liebe Astrid, dein Tag in Bildern sieht sehr interessant aus. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,
    dein Frühstückstomatenbrot sieht sehr lecker aus. Ich mache mir inspiriert von dir ein Tomatenbrot zum Abendessen.
    viele grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein feiner Freitag! Zumindest schaut's so aus. Auch wenn das Wetter mäßig ist bei Euch. Bei uns schien doch öfters die Sonne, aber kalt ist es geworden.
    Wir hatten heute unsere Enkelin zu Gast und da sind die niedlichen Vogelpfeifen hochaktuell. Nur muss man aufpassen, schließlich sind sie mit Wasser gefüllt... Aber machen Spaß! Ich hoffe, Euch auch :-).
    Tomatenbrot liebe ich übrigens auch und es gibt zum Frühstück bei mir immer eine Tomate aufs Brot. Schon wegen der Optik!

    Ein schönes und buntes Wochenende wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
  4. WOW, diese Heerstraße ist ja ein einziger Blütentraum!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Deine Fotos. Ich weiss ich sag das jedes Mal... ist halt so :)
    Die Blütenpracht ist ja herrlich und hachz der erste Spargel!
    Ein wunderschönes Wochenende, herzlich Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    wie immer schöne Fotos, die Tomaten leuchten einem so fröhlich entgegen und den ersten Spargel haben wir auch schon probiert.
    Zu dem gestrigen Post Great Women: Rachel Carson, was für eine starke und schöne Frau. Ich kannte sie und auch ihre Bücher nicht. Erst hatte ich einiges über den Plastikwahnsinn (nicht nur)an den Stränden der kanarischen Inseln gelesen. Dann Deinen Post über das Buch "Der stumme Frühling". Meine Gedanken dazu kann ich nicht beschreiben. Mein Mann hat heute Morgen das Buch (im März kam ja die 5. Auflage raus)in der Buchhandlung bestellt und eine freudig überraschte Buchhändlerin meinte dazu: "Das Buch gibt es noch!" und schon kam es zu einer Buchbesprechung.
    Laut unserer heutigen Lokalzeitung wurde jetzt im Nachbarort wieder ein toter Rotmilan, wohl auch vergiftet, gefunden. Das Gebiet befindet sich derzeit in der Genehmigungsphase für zwei Windkraftanlagen. Kein Einzelfall wie ich recherchiert habe. Im Kreis Segeberg wurden im letzten Jahr tote Jungtiere gefunden, welche mit E 605 (ist seit 2001 verboten und nur über das Ausland erhältlich) vergiftet wurden. Die Greifvögel fallen unter den Artenschutz und verhindern Windkraftgebiete. Im Umkreis von 1500 Metern darf nicht gebaut werden. Erstaunlich welche kriminelle Energie aufgebracht wird...
    Da es wettermäßig bei uns auch nicht so dolle ist, heute gab es sogar einige Schneeflöckchen, habe ich ja Zeit für das Buch.

    Liebe Grüße aus dem lausigen Münsterland und ein schönes Wochenende, Brigitte (Hagemann)



    AntwortenLöschen
  7. Die Magnolien im Garten stecken die ersten farbigen Blütenspitzen raus, die Kirschen sind noch ganz weit davon entfernt. Nur ein Strauß Kirschzweige steht in der Diele, die sind jedoch fast schon verblüht. Wir wohnen am Nordhang des Thüringer Waldes und am Ende vom Dorf, da ist die Natur 2 Wochen später dran als im Ortskern. Aber Frühlingsgrüße sendet dir trotz Minustemperaturen Rela

    AntwortenLöschen
  8. Ein herrlich bunter Freitag. Schöne Bilder und ein toller Einblick in deinen Alltag.
    LG und schönes Wochenende noch
    Susa

    AntwortenLöschen
  9. Bei Euch in NRW sind die Blüten an Kirschbäumen und Magnolien wirklich schon weiter, das habe ich letztes Wochenende auch entdeckt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Die Magnolien in meinem Exil warten noch mit der Blüte - wahrscheinlich auf die heimkehrenden Besitzer.
    Sehr berührt hat mich das Bild zur Rasur statt Frisur!
    Insgesamt wieder einfach schöne Eindrücke/Bilder von dir.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen liebe Astrid,
    die Mini-Heerstraße steht der großen Heerstraße in nichts nach. Tolles Bild.
    Und die Hühnersuppe schaut lecker aus, bestimmt selbstgekocht, oder?
    Schöne Post hast Du bekommen und nun wünsche ich Dir ein leckeres Frühstück, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Na da hattest du doch einen schönen Tag. Bei uns war es gestern auch grau und kalt!
    Cooles Rasurbild ...hihi...

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  13. im südlichen brandenburg warten erst jetzt die magnolien und kirschblüten mit ihrer pracht auf! der rhein ist wohl bei euch ein guter wärmelieferant!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. DIE ZIERKIRSCHEN SIND FANTASTISCH! sooo schön auch deine nähwerkstatt...
    diese kleinen wasserpfeifen haben erinnerungen gewckt! bises

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid,

    interessant hast du deinen Tagesablauf beschrieben und bebildert. Dein Tomatenbrot schmeckt auch mir und das Hühnersüppchen würde ich auch gerne löffeln. :-)
    Grau ist es heute auch bei uns, aber winzige Spuren von Sonne sind auch dabei.

    Die Magnolien sind hier auch längst verblüht, aber jetzt erfreue ich mich an deinem Blütenschmaus in der Heerstr. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Irgendwie ist es total blöd, dass meine Post so aus der Zeit gefallen kommt... hoffe meine Bidler haben nicht zu viel verraten...hmmmm

    AntwortenLöschen
  17. Das Bild von Herrn K. hat mich ebenfalls berührt. Ich finde, er sieht sehr verletzlich und müde aus. Ich habe dabei ein Bild von meinem Mann vor Augen.

    AntwortenLöschen
  18. wunderschöne Bilder
    so bunt ist mein Tag nicht ;) (meistens)
    die Pfeifchen wecken Erinnerungen
    meine Töchter hatten sie auch

    mit Spargel bin ich vorsichtig .. er kann Gichtanfälle auslösen
    mein Mann bekam sie und wir wussten nicht woher
    bis unser damaliger Hausarzt geschimpft hat:Wenn die Leute wüssten wie ungesund Spargel ist würden sie ihn nicht essen ..
    er schrieb das auch in der Zeitung .. die Spargelbauern waren nicht so erfreut ;)

    aber 2 bis 3 mal mache ich ihn auch in der Saison

    liebe Grüße
    Rosi

    lecker das Süppchen
    und Kafeezeit ist bei mir auch zwischen 16 und 17 Uhr
    meist mehr 17 ;)

    das erinnert mich gerade ..werde mir schnell frischen Kaffee machen

    AntwortenLöschen
  19. Schön bunt war Dein Tag. Am eindrucksvollsten finde ich das Rasurgesicht ;-). Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen, ebenso Kommentare, in denen andere Personen beleidigt und herabgewürdigt werden (14.7.2019).