Mittwoch, 17. Januar 2018

Overalls für den Straßenkarneval { Linkparty }


Während ich noch in den schlaflosen Stunden der Nacht mit dem letzten Karnevalsoverall beschäftigt bin, den ich in dieser Session wohl noch nähen werde ( die Größe 128/134 setzt meinem Tun eine Grenze, denn darüber hinaus scheint es keine Schnittmuster mehr zu geben ), zeigt mir meine Blogstatistik schon seit Wochen, dass andere schon länger auf der Suche und in der Planung sind.

Ich habe hier & heute noch einmal zusammengefasst, welche warmen Anzüge für den Straßenkarneval in der Familie zirkulieren ( das jüngste Enkelkind geht dieses Jahr als Pinguin ):































Die meisten Overalls sind aus einem Teddyplüsch genäht und mit Fleece gefüttert und haben sich mit einer dünnen Schicht aus Thermovlies als ausreichend warm erwiesen. Der regenbogenbunte ( ein Karnevalsjersey ) hat ebenfalls eine Zwischenschicht aus Thermovlies und ein Futter aus dünnem Plüsch.

Das Schnittmuster für den Pinguinoverall stammt aus der Ottobre 4/2011, Modell 10, für die Mütze von Burda 2414 ( ohne Nahtzugabe in der kleinsten Größe (98)), das Küken ist ebenfalls mit Hilfe dieses Schnittmusters entstanden, allerdings mit angearbeiteter Kapuze. Der regenbogenbunte Schmetterlingsoverall ist Modell 11 aus der Ottobre 6/2015, abgewandelt mit einer Kapuze und einem vorderen Windschutz. Das Rattenkostüm ist wieder nach einem Burdaschnitt entstanden, nämlich Burda kids 4107. Der wird wohl auch für das geplante Einhornkostüm herhalten. Plüsch habe ich schon, Glitzermaterial für die Mähne auch. Noch fehlt der Mumm...

Wie weit seid ihr schon? Schöne Modelle könnt ihr hier bis Karneval verlinken!








Kommentare:

  1. Beim ersten Satz habe ich es gewusst - ein Einhorn.
    Oh, das darf meine Tochter gar nicht sehen... Ich bin ganz gespannt. Gutes Gelingen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh MEI, sind das süße Kostümchen - jedes einzelne! Mein persönlicher Favorit ist übrigens der Pinguin - einfach weil ich den noch nie irgendwo gesehen habe. (Liegt vielleicht auch daran, dass wir hier nicht so eine Karnevalskultur haben wie ihr in Köln. Da hat man vermutlich schon ALLES gesehen...) Ich erinnere mich immer noch gern an das "Sonnen"-Kostüm, das mir meine Mutter einst für ein Faschingsfest genäht hat - ein leichtend blaues Kleid mit einem gelben, kurzen Zickzackröckchen drüber und um den Kopf trug ich einen ebenfalls genähten Strahlenkranz. Leider hat davon niemand ein Foto gemacht (jedenfalls habe ich im Fotofundus meiner Eltern keines entdecken können), aber in meinem Kopf gibt es ein sehr klares Bild davon...
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/anl-25-3-neue-herausforderungen-bei-anl.html

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    die Kostüme für Deine Enkel sind wie immer total süß!!!
    Aber was meinst Du mit Thermovlies?
    -Ich lese Deine Beiträge seeeeehr gerne, auch besonders Deine "politische" Meinung interessiert mich und bringt mich oft zum Nachdenken. Meine schon erwachsenen Kinder und mein Mann "müssen" sich schon mal Artikel von Dir anhören (meist gern).
    Ganz liebe Grüße vom Rhein,
    bitte, bitte weiter so
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, es macht mich immer wieder froh von Leserinnen zu erfahren, die ich nicht über ihren Blog kenne. Und dein Feedback tut mir gut. Danke & liebe Grüße!

      Löschen
  4. Hallo Astrid,
    schön mal alle Overalls auf einen Blick zu sehen und
    auf das Einhorn bin ich schon gespannt.
    Leider habe ich kein Bild für deine Galerie.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich sollte meinen Kindern auch mal wieder neue Kostüme gönnen. Aber was das anbelangt, sind sie wirklich extrem genügsam (wenn ich denke, wie lange meine Tochter das Clownkostüm trug...)- Leider kann ich nicht nähen (wie du weißt, hab' ja schon oft genug gekammert) und es gibt so viel Hässliches zu kaufen, deswegen will ich dieses Jahr mein Glück mal beim Second Hand probieren. Sollte ich vielleicht langsam mal.
    Deine Kostüme sind toll.Vor allem das Rattenkostuüm (ich habe es für eine Maus gehalten und das ist mir auch lieber so ;-) gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Wieder so schöne Anregungen! Was, ab Größe 134 wird es schwer mit den Schnittmustern für Kostüme? Oje, das große Lockenmädchen ist viel größer als der Altersdurchschnitt und braucht auf jeden Fall 134...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das betrifft die Overalls, so mein Eindruck, auch in der Ottobre! Da habe ich nur einen Schnitt bis 134 gefunden...
      LG

      Löschen
  7. Hallo Asrid,
    ich bin es nochmal wegen des Thermovlieses.Meinst Du Thermolam?
    Auf Deine nächsten Artikel freut sich
    Beate
    vom Rhein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thermolam ist zu dick und schwer. Bei Stoff & Stil gibt es diese hauchdünne Isolierung nicht mehr, aber hier:
      https://www.funfabric.com/halli.php?011030_14293__Stoffe-Outdoor-Membran-Wattierung
      ÖG

      Löschen
  8. Einfach niedlich, Deine Kostüme und einfach toll, dass sie sogar warm sind. Ist in unseren Breiten ja total berechtigt.
    Meine Kinder waren Faschingsmuffel.
    Die damals gut einjährige Enkelin hingegen war letztes Jahr eine bezaubernde Geisha mit Schnuller ;-).
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  9. Isses wieder soweit? *g*

    Klar, als Karnevalsnarr hat man jetzt viel zu tun und das Maschinchen muss einfach rattern.

    Rattenscharfe Kostüme hast du genäht für die kleine Bande und wäre ich nicht schon zu groß für das Mauskostüm, ich würde glatt hineinschlüpfen.

    Super, super schön, all deine Kostüme hier, liebe Astrid.

    Liebe Grüße und schon mal ein kräftiges Alaaf...
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Die sind so süß. Der Pinguin ist mein Favorit :)
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  11. Mei, ein Einhornkostüm! Das kommt sicher gut an! Ist ja in aller Munde. Ich bin grad auf Stoffschau... Anika möchte eine Meerjungfrau werden... ich werd die Oma bemühen müssen ;)
    lass dir liebe Grüße hier

    AntwortenLöschen
  12. hach sind die süß..
    ich habs nicht so mit Karneval ;)
    als Kind war ich einmal eine Schneeflocke
    und einmal als Sanierin ..
    da hatte meine Mutter mir ihr Kostüm etwas umgearbeitet
    meine Kinder gingen als Cowboy und Indianer ;)
    später hat meine Große für alle Kostüme genäht und sie sind zusammen losgezogen
    von wem sie das nur haben..
    vielleicht von meiner Schwiegermutter ..
    die hat immer erzähltdass sie an Fasching die tollen Tage durchgemacht hat ;) (obwohl.. meine Mutter ging auch einige Jahre mit meinem Vater zum Kostümball.. sie nähte für beide.. einmal war sie als Mann und er als Frau angezogen und sie bekamen auch Preise )
    ausser auf dem Kinderfasching war ich noch nie auf einer Sitzung oder einem Kostümfest
    auch der Kreppelkaffee kann mich nicht reizen
    ich hab es nicht so mit der kollektiven Fröhlichkeit
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Info!
    LG vom Rhein
    Beate

    AntwortenLöschen
  14. Da kann ich mal gar nichts beitragen außer mich daran zu freuen ;-). Lieben Gruß Ghislana (PS: Für Marietta Blau brauche ich ein bisschen Zeit...)

    AntwortenLöschen
  15. Upps, da bin ich raus. Die Monster brauchen keine Kostüme mehr und Berlin feiert nicht. Dafür sehen deine geschaffenen Werke einfach toll aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentafeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen. (27.11.2018)