Montag, 17. April 2017

Es ist am Abend im April*



























Es ist am Abend im April.
Der Käfer kriecht ins dichte Moos.
Er hat so Angst - die Welt so groß!

Die Wirbelwinde hadern mit dem Leben,
ich halte meine Hände still ergeben
auf meinem frommbezwungenen Schoß.

Ein Engel spielte sanft auf blauen Tasten,
langher verklungene Phantasie.
Und alle Bürde meiner Lasten,
verklärte und entschwerte sie.

Jäh tut mein sehr verwaistes Herz mir weh -
blutige Fäden spalten seine Stille.
Zwei Augen blicken wund durch ihre Marmorhülle
in meines pochenden Granates See.

Er legte Brand an meines Herzens Lande -
nicht mal sein Götterlächeln
ließ er mir zum Pfande.


Requiescat in pace

VK
1939 - 2017 




* Else Lasker - Schüler, mit deren zeichnerischem Werk er mich bekannt gemacht hat. Dafür bin ich ihm immer dankbar. Aber noch mehr für elf unvergleichlich schöne Sommer in der Provence...

Kommentare:

  1. Schon wieder ein trauriger Abschied?
    Das tut mir leid.
    Ich hätte dir mal viele unbeschwerte Jahre ohne gewünscht...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  2. oh, Astrid wie traurig nun ist das rosa Haus verwaist. Wer einmal an diesem Ort war geht als ein anderer, ein Sehnsuchtsort sondergleichen...
    Mein aufrichtiges Beileid und ganz besonders herzliche Grüße an Herrn K

    AntwortenLöschen
  3. Nun doch so schnell...
    Das ist traurig.
    Wie schön, dass Ihr einst solch sommerlich gute Provence-Zeiten miteinander hattet.
    Die wiegen viel.
    Es umarmt Dich herzlich Sieglinde

    AntwortenLöschen
  4. Mein Beileid, liebe Astrid.
    Hier brennt jetzt eine Kerze. Für Euch.
    Sei umarmt von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Ich ahne um wen es ich handelt. Manchmal ist das Leben ein einziges Abschiednehmen. Mein Mitgefühl gilt Euch und allen Angehörigen. Ich drücke dich und Herrn K. ganz fest.

    AntwortenLöschen
  6. Nun ist der Moment da..., mich fröstelt. Da tun die Gedichtzeilen so gut. Und Sommer..., den ich in der Provence noch nie erlebt habe. Seid herzlich umarmt - Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Mein herzliches Beileid euch, liebe Astrid!

    Ein herzlicher Gruß, das Ostergeschehen im Hinterkopf,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Noch einmal, auch hier, von Herzen unser Beileid,fühlt euch umarmt! Sunni und Fritz

    AntwortenLöschen
  9. Lasker Schüler und ihr blaues Klavier. Ein herzzerreisssendes Gedicht, wie es wohl auch Euch grad alles weh tut. Mein Beileid, liebe Astrid.

    AntwortenLöschen
  10. Schon wieder ein Abschied... Fühle dich gedrückt, liebe Astrid! Herzliches Beileid an Deinen Mann und Dich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Mein herzliches Beileid. Man sagt ja, die Menschen, die wir im Herzen tragen, verlassen uns nie wirklich.
    Ich wünsche euch ganz viel Stärke für die nächste Zeit.
    Alles Liebe,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Ach Astrid... schon wieder ein Abschied.... mein ganz herzliches Beileid.... Viel Kraft und Trost euch für die nächste Zeit... fühl dich mal innig gedrückt! ♥
    Alles Liebe
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderschönes Bild, mit einem ganz besonderen Gedicht.
    Wieder Trauer, im Hause Kitchi?
    Oh weh...hört das denn gar nicht auf?
    Alles Liebe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Mein herzliches Beileid, liebe Astrid !!!

    AntwortenLöschen
  15. dir und dem herrn k. mein ganz herzliches beileid.
    alles liebe,
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Ein wunderschönes Gedicht! Es tut mir leid, dass du in letzter Zeit so oft Abschied nehmen musstest. Alles Liebe für dich und deine Familie!

    Veronika

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...