Freitag, 11. März 2016

Raif Badawi & Menschenrechte in Gefahr



Source

Miriam Badawi, eine der Töchter Raifs, soll uns heute erinnern, dass der Blogger immer noch inhaftiert ist, und zwar, weil er sich in seinem Land für die Einhaltung der Menschenrechte eingesetzt hat.


In unserem Land sind die auf den Menschenrechten basierenden Grundrechte seit der Formulierung & Genehmigung des Grundgesetzes 1949 Norm ( was nicht bedeutet, dass alle Punkte in realitas immer beachtet werden oder schon voll & ganz verwirklicht sind ). 

Besonders die Erfahrungen mit dem nationalsozialistischen Unrechtsstaat bedingten die Verankerung dieser Grundrechte in unserer Verfassung. 


Zur Zeit gibt es in unserem Land wieder einmal ähnlich orientierte politische Kräfte, die sich lauthals & unverschämt Gehör verschaffen, die diese Rechte einzuschränken beabsichtigen für Frauen, Behinderte, Homosexuelle, politisch Andersdenkende, Flüchtlinge und Asylsuchende. Das erinnert mich an die Entwicklung in unserem Lande vor über achtzig Jahren.  ( Und es erschreckt mich immer wieder aufs Neue, diese Unwissenheit oder das Ignorieren der Tatsache, dass es Nazis waren, die der deutschen Nation, deren Interessen sie doch stets im Munde führten, unermesslichen Schaden zufügten, und etlichen anderen Völkern dazu. )

In öffentlichen Verlautbarungen einer dieser Parteien stehen programmatische Inhalte, die unserem Grundgesetz zuwider laufen und oben genannte Menschengruppen zu Menschen zweiter Klasse machen würden. Darüber hinaus werden Maßnahmen propagiert, die die Meinungsvielfalt einschränken sollen, wie es teilweise in einigen EU - Staaten schon geschehen ist oder versucht wird.

Besser, als ich es in diesem Blog gelesen habe, kann ich es auch nicht schreiben:

"Es geht um die FREIHEIT: die Freiheit zu leben wie man will, die Freiheit seine Zeit zu verbringen wie man will, die Freiheit zu lieben wen man will, die Freiheit seine Meinung frei äußern zu dürfen. Wenn das alles nicht mehr möglich ist, dann ist es zu spät …"

Nun sind an diesem Wochenende in drei Bundesländern Wahlen, und die Meinungsbefragungen geben zu der Befürchtung Anlass, dass eine gewisse Anzahl an Mitbürgern bereit ist, diese Partei zu wählen. Haben sie deren Programm nicht gelesen oder wollen sie nicht wahrhaben, welche Folgen sich für ihr eigenes Leben ergeben werden, wenn sie dieser Partei aus Wut & Trotz eine Chance einräumen oder aus anderen Gründen folgen?

Auch wenn ich annehme, dass solche Mitbürger nicht unter meinen Lesern sind, hier meine Empfehlung: Informiert euch über die wahren Absichten, die in hehre Worte verkleidet sind, aber nicht den Interessen der "kleinen Leute" entsprechen. ( Man schaue sich auch mal genau die Aussagen zum Mindestlohn oder zum gleichen Steuersatz von ca. 25 Prozent für alle an, dann weiß man, wessen Interessen da einzig vertreten werden. )


Ich appelliere aber heute noch viel mehr an all diejenigen, die sich an Wahlen nicht mehr beteiligen, sich am Sonntag in Baden - Württemberg, Sachsen - Anhalt und Rheinland - Pfalz  einen Ruck zu geben und von ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen, bevor ihnen andere politische Kräfte diese Rechte peu à peu beschneiden oder ganz nehmen.

Ein Hoffnungsschimmer, dass bei einer jüngsten Forsa - Umfrage für das Magazin "Stern" 83 Prozent der befragten Mitbürger die Angriffe auf Flüchtlingsheime und rassistische Gewalt als Problem angaben, welches sie am meisten beunruhigt, und 77 Prozent den Zulauf zu rechtsextremen Gruppen.

Ich fühle mich nicht allein mit meinem "Wehret den Anfängen"...


Kommentare:

  1. Ach Astrid, du sprichst mir so sehr aus der Seele. Am liebsten würde ich alles unterstreichen, was du geschrieben hast. Ja, auch ich hoffe, daß die Menschen von ihrem demokratischen Grundrecht Gebrauch machen. Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Astrid, du bringst es auf den Punkt. Ich habe mein Recht auf Briefwahl wahrgenommen und hoffe nur, dass sich einige Mitbürger in der Kabine noch darauf besinnen, keine Protestwahl durchzuführen.
    Es könnte ins Auge gehen. Die Partei kann nicht mit den Republikanern verglichen werden. Sie ist viel gefährlicher.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. leider sind die kommunalwahlen in hessen schon beunruhigend genug. ich hoffe aber auch immer noch, dass viele, die diese partei wählen wollen, sich doch noch umentscheiden und den vorhersagen nicht recht geben.
    das zitat von kunterbunt bringt es wirklich auf den punkt!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  4. die momentane Entwicklung und damit meine ich nicht die Flüchtlinge, bringt mich um den Schlaf...

    herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Genau! Wählen gehen ist so wichtig!
    Danke für Deinen Freitagspost und Dein unermüdliches Engagement!!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich hoffe, hierzulande gehen möglichst viele Menschen wählen. Es steht viel auf dem Spiel
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Angesichts der aktuellen Ereignisse, werde ich so wütend.
    Fassungslos schaue ich mir Berichte im TV an, von applaudierenten Massen vor einem brennenden Flüchtlingsheims.
    Und schäme mich!! Schäme mich für diesen Abschaum, der so agiert und denke an die armen Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, um dann hier so etwas erleben zu müssen.
    Ich kann nicht verstehen, dass es in Deutschland wöchentlich Angriffe und Brände auf Unterkünfte von Menschen gibt und habe wie du, die Ängste, dass sich Ereignisse aus der Nazizeit wiederholen.
    Haben diese "Deutschen" denn nichts gelernt aus der Vergangenheit? Wohl kaum!
    Sonst ließe sich ja nicht der Höhenflug der AFD erklären.
    Hinter dem (hübschen) Gesicht der Frauke Petri lauert eine hässliche, rechte, menschenverachtende Fratze. Eine wahre Menschenfängerin steht da an der Spitze der Partei, und erschreckenderweise scheint es, als wede sie bei den anstehenden Wahlen auch sehr erfolgreich.
    WEHRET DEN ANFÄNGEN!!
    Kann ich da auch nur rufen und hoffen, dass auch die wählen gehen, die nicht so rechtslastig sind.
    Was kann ich als einzelne tuen?, frage ich mich auch, denn ich fühle mich sehr ohnmächtig, angesichts geschlossener Grenzen in Mazedonien und dem Restbalkan, angesichts des Geschacheres bei der EU-Konferenz um die Aufnahme der Flüchtlinge.
    Du merkst, je länger der Kommentar, um so mehr komme ich von " Höckchen auf Stöckchen".

    An unserer Freiheit hängen aber so viele Aspekte, dass, um alle zu erfassen, viel schlauere Menschen, als ich, ganze Seiten füllen würden.

    So lasse ich es bei den Worten, die ich mir von der Seele geschrieben habe und will dir danken, für dein wöchentliches Aufrütteln.

    Sei mir lieb gegrüßt,
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. So gute Worte, so wahre Worte hast du gefunden. Ja, wir können gerade erleben, wie dünn die Decke der Demokratie auch hier doch ist. Und wie wenig Humanismus offenbar ausrichtet gegen schreckliche Zustände an der mazedonischen Grenze und anderswo... LG mila

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,
    ich fürchte, diese Partei kommt in den Landtag und sorgt hier für frischen Wind. Nicht falsch verstehen, war ironisch gemeint.
    Hier muß ich auch auf die weitere Entwicklung sagen und ich sage es meist nicht, weil ich mich nicht alt fühle. Aber hier muß ich sagen, "ich bin froh, dass ich schon so alt bin".
    Mir tun nur meine Nachkommen leid, was wird wohl werden.
    Ich werde morgen wählen gehen und denke, ich mache es richtig.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  10. Du bist auch nicht alleine. Ich habe es hier in Wien selber erlebt. Die Panikmache, die Hysterie um die FPÖ und dann waren wir wählen und alles war dann naja "halbsoschlimm" will ich nun wirklich nicht sagen, aber eben nicht so wie vorab an die Wand gepinselt.

    Es gibt eben reichlich Menschen, die den Rattenfängern hinterherlaufen, aber es gibt immer noch eine Mehrheit, eine deutliche Mehrheit, die das nicht tut.

    Das sollte in den Medien wohl deutlicher dargestellt werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wort in Gottes Ohr oder so ;-)
      Ich habe es ja auch vor zwei Wochen in der Schweiz gesehen, wie sich die Sache entwickeln kann, wenn die Mitmenschen aufwachen. Schaun mer mal!
      Grüß mir Wien und die ganze Mamimade - Familie!

      Löschen
  11. Ich habe mir das Wahlprogramm einer gewissen Partei in unserem Nachbar-Bundesland mal in Kurzfassung angesehen. So schlimm klingt das gar nicht. Und DAS halte ich für die größte Gefahr: dass man sie unterschätzt, dass man die unterschwelligen Aussagen (Familie = Mutter, Vater, Kind) nicht weiter denkt und überhaupt: welche Partei hat schon Wahlversprechen eingehalten?! In diesem Falle wäre es fatal.
    Besorgte Grüße, Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Was hier gerade in diesem Land geschieht, lehrt mich das Gruseln.
    Der Naziwahn begann ähnlich.
    Ich hoffe nur, dass genügend Menschen darum wissen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  13. Wehret den Anfängen!!! -Ovid-

    Ich hoffe und glaube daran, dass viele Wähler einen gesunden Menschenverstand besitzen und nicht den Rattenfängern dumm hinterherlaufen.

    Text der Erd-Charta:

    Jeder Mensch ist mitverantwortlich für das gegenwärtige und zukünftige Wohlergehen der Menschheitsfamilie und für das Leben auf der Erde.

    Besorgte Grüße, Gerda

    AntwortenLöschen
  14. Dazu möchte ich den Paris-Song "Nur ein Lied" von Alex Diehl empfehlen.
    Das Lied spricht mir aus der Seele und passt perfekt zur momentanen Situation.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid, ich habe gestern Abend in meinen Spam-Ordner des Blogs, deinen Kommentar gefunden. Keine Ahnung, warum er dort landete. Natürlich ist er freigeschaltet und ich freue mich, dass dein toller Beitrag nun doch in den Reihen der Blogparade steht! Mir aus der Seele gesprochen - vielen Dank für deine Gedanken!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...