Freitag, 8. Januar 2016

Friday - Flowerday # 2/16

bietet allen, die Blumenschmuck lieben,
heute wieder ein Forum in ihrem Blog.



























Immer wenn das Neue Jahr beginnt,
greife ich bald beim Nachbarn, dem Floristen,
zu den blühenden Zweigen der Zierquitte.

Doch diesmal war ich so früh wie nie.





























Auch Tulpen kommen eigentlich erst nach meinem Geburtstag in die Vase...





























Doch sie standen neben dem duftenden Ginster &
und "umnebelten" Nase & Blick,
so dass ich nicht mehr prinzipienfest bleiben konnte...





























"Fußvolk" gibt es auch wieder:
zart rosa überhauchte Anemonen.


Ein Altärchen gegen
die grau - grauslige Stimmung hier in der Stadt...


Mit einer Tasse Tee sitze ich hier gerne &
lasse die Seele zwischendurch baumeln.

Kommentare:

  1. so feine blume mit noch nicht aufgegangen grossen tulpen so wie das jahr das erst anfängt, nicht immer wie man möchte aber es tut gut *die seele baumeln* zu lassen :) "laisser son esprit vagabonder" wieder etwas von der deutsche sprache etwas dazugelernt *

    AntwortenLöschen
  2. Wie bei Helga, auch bei dir Tulpen. Ich stand auch davor... Dein Altar ist hübsch bestückt. Die Zweige sind so schön. Da hätte ich auch nicht nein sagen können.
    Die gruselige Stimmung bei euch, lässt mich grübeln.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    eine schöne Sammelei. Leider kann ich nicht alle Bilder sehen. Komme noch nochmals vorbei. Die Zierquitte mag ich sehr und du bringst mich auf die Idee, dass ich mal am Quittenbaum gucken könnte, ob der auch schon blühnt. Mein Türkenkirschenbaum, der macht das.
    Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Gefällt mir sehr gut, dein Arrangement!
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, ich gestehe, ich stand auch vor weißen Tulpen, und hätte ich dann nicht die weißen Hyazinten gesehen, hätte ich zugegriffen.
    Wie du kombiniere ich dazu weißen Ginster. Jetzt duftet es nicht mehr nach Tannengrün, sondern nach Frühling.
    Deine Arrangements sind mir jedesmal Inspiration und Ansporn, weil sie immer so besonders sind, auch wenn es manchmal " nur "Zweige umd eine einzelne Blüte sind, ja oder gerade deswegen.
    Hab ein schönes Wochenende,
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  6. So schön, so stimmungsvoll !!! Unglaublich, aber am Niederrhein hat die Zierquitte bei einer Bekannten an Weihnachten tatsächlich im Garten schon geblüht...
    Ganz herzliche Grüsse und ein gemütliches Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  7. Bei diesem wunderbaren Anblick würde ich auch immer wieder eine kleine Pause einlegen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, liebe Astrid. Um so eine Zierquitte bin ich beim letzten Blumenmarktbesuch herumschlawenzelt. Habe sie dann aber doch nicht genommen. Zu schön, sie nun bei dir zu sehen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Astrid,
    ein wundervolles Arrangement und mir gefallen auch die silbernen Akzente in Form von Vasen sehr gut.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Mein Geburtstagskalender ist zu Hause, ich bin noch immer weit weg, aber schon die ganze Zeit "schwant" mir, dass du bald dran bist ;-). Der Blick in dein freitägliches Blumenreich kann süchtig machen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. ...da würde ich mich gerne mit einem Tee dazu setzen, liebe Astrid,
    es gibt so viel, worüber Auge und Herz sich freuen,

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Du hast mich soweit. Ich gehe heute Blumen besorgen!
    (Baum weg, Adventkranz weg ... es fehlt was!) :-)

    AntwortenLöschen
  13. Soo schön! Zu meinem Geburtstag gehe ich auch mal auf die Suche nach schönen Vasen, es sieht immer so toll aus bei Dir.
    Liebe Grüße ins Wochenende schick ich Dir vom neuen blogzuhause :-)
    lass es Dir gut gehen und stärk Dich für die jecke Zeit,
    Petra (limeslounge)

    AntwortenLöschen
  14. Ups, da war ich wohl gerade beim falschen Post. Na sowas Dummes. Aber was ich schrieb, stimmt ja auch hier: Die Kerzen brennen noch. Schöne Blumen hast Du zusammengestellt.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die brennen hier immer! Ich mag das Licht der neuen Lichtquellen nach der Glühbirne einfach nicht.
      LG

      Löschen
  15. grau-gruselige Stimmung. Da sagste was. Ich stell mir das in Köln gerade echt nicht so leicht vor, auch die Angst vor Karneval spielt da sicher schon mit rein. Ich will die ganze Zeit schon einen Post über dieses Thema schreiben, aber meine Gedanken sind so wirr, ich verzettel mich da (noch) viel zu sehr, dass am Ende jeder versteht was ich sagen will. Auf jeden Fall bin ich schockiert, auch über all die Entwicklung drum herum.

    Ich wünsche Dir alles alles Liebe,
    und eh ichs vergess: Dein Blumenarrangement ist mal wieder traumhaft schön. Ich werds heute leider nicht zu einem schaffen :(

    Liebe Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  16. zierquitte, ginster, anemonen und tulpen, hach sind die schön. und wieder so liebevoll arrangiert...
    die anemonen in den kleinen vasen sind mein favorit.
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  17. Wie herrlich! Ich bin immer noch auf der Suche nach "meinem" Floristen. Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Die weisen Tulpen werden aber sicher rosa wenn sie aufblühen!
    Ginster riecht mir zu stark im Haus. So einen Seelenbaumelnlassenplatz ist etwas sehr wertvolles. Das geschehen in Köln, auch was danach ist, macht schon sehr nachdenklich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  19. Wunderbar, dein Blumenreigen. Die Tulpen sind wunderschön...und werden sicherlich mit dem Aufblühen noch schöner! Mein Lieblingsblumenladen (der sicherlich auch solche schöne Tulpen hätte) hat gerade Urlaub....schade. Ja, Köln...da verschlägt es einen die Sprache...wobei...ich hätte schon erwartet, dass es da im Bloggerland mehr Echo dazu gibt...aber dafür waren die Opfer wohl die falschen...(ich weiß...das ist jetzt böse und sarkastisch....). Ich werde morgen etwas dazu sagen. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht muss man einfach erst einmal sich vom Schrecken befreien und gründlich Nachdenken & sich Informieren? Ich gehöre jedenfalls zu den Menschen, die da vorher viele Gespräche führen, real wie virtuell...
      LG

      Löschen
    2. Liebe Astrid...der Vorwurf ging jetzt gar nicht so speziell an dich...gründlich nachdenken ist immer eine gute Option...sich informieren auch...nur ist das in heutigen Zeiten schon schwieriger...in diesem Falle...zumindest zeitnah...wohl ganz besonders. LG Lotta.

      Löschen
    3. Ich fühlte mich medial sehr gut informiert, sowohl von der Zeitung wie dem Rundfunk ( WDR5 ). Ich hatte ja in dieser Woche sehr viel Zeit, beim Nähen Radio zu hören, auch ganz viele Interviews oder "Tagesgespräche" ( eine Sendeform hierzulande ) und eine Diskussionsrunde mit Publikumsbeteiligung.
      Die Vernebelungstaktik der Polizeiführung hat da nicht funktioniert.
      Ich muss allerdings zugeben, das ich in diesem Punkt in einer privilegierten Situation bin.
      LG

      Löschen
    4. Jetzt habe ich mal recherchiert, wann du Geburtstag hast...;-). LG

      Löschen
    5. Ist doch ganz öffentlich im Blog....:-)

      Löschen
    6. Also unter "Wer ist Kitchi...?" stehts nicht...;-)

      Löschen
  20. Stimmungsvoll arrangiert und fein fotografiert... ein feines Plätzchen zum Nachdenken.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht sehr elegant aus, silberne Vasen zusammen mit den großen Schwarzen. Den Duft des Ginsters kann ich bis hierher riechen, ein schönes Plätzchen für die Seele liebe Astrid!!!
    Lieber Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
  22. Wunderbar - alles, aber an den Tulpen konnte ich auch nicht vorbeigehen - so schön!
    Das Kölngrau/en - es würgt mich immer mehr.

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Astrid!
    Ein ganz tolles Arrangement.
    Beeindruckend schön das Zusammenspiel und die Anordnung der Vasen, Kerzen,Bilder und natürlich Blumen.
    Sehr, sehr schön.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Astrid,
    einen wunderbaren Blumenaltar hast Du Dir da als Stimmungsaufheller zusammengestellt.
    Aber weißt Du, Köln bleibt Köln, egal, was Schreckliches vorgefallen ist. Die Kölner sind so tolerant, ich denke, die Stadt sowie ihre Bewohner werden das wegstecken und sich nicht davon unterkriegen lassen.
    Allerdings sollte man das auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Hab einen schönen Abend und genieße Deine wunderbaren Blumen,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Astrid,
    wieder sooooo schön
    und
    wofür gibt es denn Prinzipien, zu mindestens wenn es um Blümchen geht

    herzliche Grüße und ein feines Wochenende

    AntwortenLöschen
  26. Glühwein und Tulpen, das ginge doch auch, oder? Eine schöne Auswahl hast Du getroffen.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  27. Toll hast du das Altärchen geschmückt - eine schöne Kombi!
    Gut, dass der Florist eine so reiche Auswahl hat und du genug Vasen.
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  28. Da würde ich jetzt auch gerne sitzen...so gemütlich das Licht.... und die drei gefüllten Vasen haben schon so etwas wunderbar Frühlingshaftes, wie es sicher ins Rheinland gut passt. Hier ist noch ein wenig Schnee, der aber so langsam verschwindet.
    Ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  29. Deine Zierquitten schauen zauberhaft aus, liebe Astrid. Sie geben mit ihrer leuchtenden Farbe Mut und Hoffnung in dem bleiernden Grau. Herzlichst, Nicole (die sich fest vorgenommen hat, auch zuweilen WDR 5 zu hören. Aus dem einen oder anderen Grund!)

    AntwortenLöschen
  30. Herrlich anzuschauen sind Deine Blumenarrangements !!!! Da kann man wirklich mal die Seele baumeln lassen bei so einem wunderbaren Anblick !
    Ein gemütliches Wochenende wünsche ich Dir, liebe Astrid. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...