Montag, 25. Januar 2016

Alles Reste



...habe ich in der letzten Woche verarbeitet, während ich auf den Kundendienst für meinen Wäschetrockner gewartet habe.

Als Erstes ist wieder ein "Little Joel"/Mialuna für den Großneffen entstanden:





























( Tägliche Leserinnen erkennen die Reste des Sweaters des Herrn K. ) Die gestickte Applikation hatte ich noch aus der Zeit, als ich keine eigene Stickmaschine hatte, liegt also schon sieben Jahre im Karton. Höchste Zeit, dass sie das Licht der Welt erblickt!


Dann habe ich dem kleinen M ein Kleid aus den Resten des Big-Dot- Jerseys gemacht, die übrig geblieben waren, nachdem ich ihrer Mum ein "Stitch Details"- Kleid genäht hatte, aber ein zweites Mal das Rockteil nach misslungenen Auftrennversuchen zuschneiden musste. So reichte das Material nicht mehr für ein Kleid für mich, was ich eigentlich geplant hatte.

Ich finde den Jersey eigentlich zu duster für ein Kind. Aber das kleine M mag das feine, weiche Material, aus dem ich ihm eine Leggings genäht hatte, wohl sehr und meinte zur Mama: "Da müsste ich eigentlich auch ein Kleid haben." Wird gemacht, Chef....





Ich habe mir mal wieder einen Schnitt zusammengefrickelt aus T-Shirt "Cherry"/ Ottobre 4/2011 und Kleid "Funny Faces"/Ottobre 1/2014 und zum Schluss ein Glitzerornament von Luzia Pimpinella aufgebügelt, das auch schon lang auf diesen Tag gewartet hat.

Ich find es jetzt eigentlich sehr süß...

Morgen zeige ich dann noch weitere "Auftragsarbeiten".





Kommentare:

  1. Wird gemacht, Chef *grins*!
    Ich hoffe, Deine Familie weiß Deine Arbeiten zu schätzen :-) sehr sehr schön mal wieder.
    Ich wollte Samstag ein paar Kleinigkeiten zu einem Kostüm zusammennähen. Der Faden verhaspelte sich nach der Kapuze und ich bekam die Maschine nicht mehr ans Laufen,uahh. Die Zeit eilte aber und ich habe dann mit der Hand weitergenäht.Was für ein Krampf... Auch wenn ich zuletzt zwei Nähkurse gemacht habe, das ist noch ausbaufähig!
    liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war immer der Abschlussspruch von Fritz Eckenga im Satirischen Wochenrückblick von WDR 5. Und der hat uns immer gut gefallen...
      Solche Tücken, wie sie wohl deine Näherei hatte, passieren auch mir, also nicht verzagen!
      LG

      Löschen
  2. Na und wo gehören so wunderschön verarbeitete RESTE verlinkt, liebe Astrid?
    Ein kleiner Tipp - drei Buchstaben ... A N L ... ;o)
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-1-ich-habe-genug.html
    Nähen ist sowieso toll, aber Resteverwertung ist ja schlichtweg perfekt dafür geeignet. Beide Stücke gefallen mir ausnehmend gut!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße zum Beginn der neuen Woche
    und alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/family-friends.html

    AntwortenLöschen
  3. ...das Ornament gibt dem Kleid den besonderen Pfiff, liebe Astrid,
    sehr schön...und das Shirt ist so niedlich,

    dir einen guten Tag
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag den Sternchenstoff so gerne.
    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. für so ein kleid würde ich glatt auch ja sagen * bin ich vieilleicht noch nicht erwachsen ? oder ?
    belle semaine *

    AntwortenLöschen
  6. Zusammenfrickeln..., da muss ich immer schmunzeln. Wieder zauberhafte Stücke, und das Kleidchen würde hier heute noch mehr leuchten, so duster ist das Wetter... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Eifel her klart es ein bisschen auf...
      GLG

      Löschen
  7. Toll! Beide Teile super! Wieder mal echt top gelungen! Ich will diese Woche auch wieder für die Mädels nähen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,

    hach wie schön, das Shirt finde ich wirklich Klasse, es sieht so schön kuschelig aus, aber auch das Kleid ist einfach ein Traum!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  9. mir gefällt das kleid sehr! gerade wegen der farben! :-)
    danke für den netten comment bei mir - das mit der haarfarbe hat nix mit dazu stehen zu tun sondern mit *ähem* faulheit und eitelkeit wg. der anschliessenden feststellung dass die hellen haare wie ein weichzeichner wirken - und dabei war ich bis zu meinem 35. ein echtes schneewittchen.....
    xxx

    AntwortenLöschen
  10. Ohhhh da wird sich der kleine T.aber freuen....und die Mama natürlich auch! Zuckersüß!!
    Toll was du aus Resten zauberst! Vlg

    AntwortenLöschen
  11. So hübsch. Die beiden haben es wirklich gut!
    Wenn die Kleinen noch im Babyalter sind, ist es mit kleineren Resten einfacher.
    Ich habe gerade meine Jersey-Restekisten aufgeräumt. Jetzt geht es auch erst einmal ans Reste essen äh nähen...
    Das kleine M. ist wirklich eine elegante Mademoiselle. Fein, wenn die Reststoffe dann so groß sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid mit der hellen Applikation gefällt mir sehr gut und ist doch auch ein schöner Kontrast zu den ganz bunten Kleidern :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Sachen!!!! Keineswegs zu düster, die Rehleins Pepper das super auf!
    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Peppen, meinte ich, aber das weißt du ja, nicht? 😋

      Löschen
  14. Du bist wirklich unglaublich! Beides sieht wirklich total hübsch aus.
    Liebe Grüße
    Elke
    ________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  15. Auch ich finde Kinder sollen das komplette Farbspekrum ausloten... vorallem Burschen! Aber mal so ein dunkles Kelid ist einfach entzückend! Und die Rehlein kommen einfacht toll raus auf dumklem Stoff!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    beide Teile sind wundeschön und sicher der ganze Stolz der Träger.
    Das Kleid finde ich besonders schön - ich mag ja die gedeckten Farben.
    Einen angenehmen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    endlich endlich hatte ich die gebührende Zeit für einen Besuch bei dir und würde jetzt am Liebsten einen ellenlangen Kommentar zu deinen letzten Posts schreiben, aber das machen wir mal privat, ok? Hier bin ich heute einfach mal eine freche aufmüpfige selbstbestimmte Frau und wage es, dir zu widersprechen, wenn auch nur zu einem klitzekleinen Thema, bei den großen muss ich dir nämlich immer beipflichten: Ich mag dunkle Kleidung für Kinder, wenn auch nicht immer und ausschließlich und das Punktekleidchen würde ich am Liebsten sofort bei dir für die Tochter Klein bestellen.
    Liebe Grüße von der notorischen Schwarzträgerin Karin
    Und bevor ichs vergesse: Schön, dass es dich gibt :)

    AntwortenLöschen
  18. Da schließe ich mich dem obigen Kommentar von Tausendschön und Rosenrot mit an, weil ich die Posts von Astrid auch immer gern lese, und sage ebenfalls: Schön, dass es dich gibt, liebe Astrid :)




    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...