Freitag, 23. Oktober 2015

Friday - Flowerday # 43/15

bietet allen, die Blumenschmuck lieben,
heute wieder ein Forum in ihrem Blog.

































Wie schon vor  einundzwanzig Wochen ,
durchbreche ich heute wieder einmal Helgas Regeln
und zeige an dieser Stelle nicht die aktuelle Blumendekoration in meiner Wohnung,
sondern die "Blumenwiese",
die ich am vergangenen Freitag mit meinen Enkeln
für ihre verstorbene Urgroßmutter gesteckt habe...
































Lauter Blumen aus unseren Gärten,
haben wir gepflückt und auf einem Grund aus Steckmoos,
bedeckt mit lauter gelben Tagetesblüten*,
versammelt.



Haben die Kinder das nicht toll gemacht?



Eine Ode an das Leben,
so intensiv, so farbenfroh...


* die Blumen der Toten in Mexiko und die Opferblumen für die Göttin Bhagwati  ( = der Name der göttlichen Mutter )

Kommentare:

  1. so viel lebensfreude steckt in dieser dekoration! es war sicher das allerschönste gesteck auf dem friedhof!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das knalligste, denn sonst hatte ich alles in Grün-Weiß organisiert...

      Löschen
  2. Wirklich wunderschön geworden! Eine Idee, die mir sehr gut gefällt!
    Liebe Grüße,
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Allein die Idee ist schon toll, aber von den Kindern noch viel schöner umgesetzt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. wenn auch der Anlass ein trauriger war - es sollte "Schule machen" sich so wunderschön zu verabschieden!!!

    herzlich Grüße

    AntwortenLöschen
  5. wirklich wunderschön geworden - ein schönes Abschiedsgeschenk.
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Wie schon bei der ersten Blumenwiese schaue ich fast ein wenig sprachlos auf das kleine Kunstwerk. Ein großes Lob an die Enkelkinder. Das hätte auch ein Florist nicht schöner stecken können. Liebste Grüße zu Groß und Klein, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Wunderwundervoll. Ein absolut zauberhaftes Kunstwerk.

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    die Blumenwiese ist so schön, Deiner Schwiegermutter hätte dieser Gruß von Dir und den Enkeln sicher gefallen. Ich scrolle nun schon zum xten Mal hoch und genieße die Farbenpracht.
    herbstliche Grüße
    Judika
    P.S. Ich muß immer noch schmunzeln über mein Erlebnis mit der alten Vase, es war das allererste Mal im Leben, dass ich mit einer Blumenvase zum Blumen kaufen gegangen bin um mich beraten zu lassen und dann so was. Ich habe es der Floristin im Fachgeschäft erzählt, als der Strauß fertig gebunden war und mir so gefallen hat, sie rollte mit den Augen und sagte: "Wer kreativ ist, kann aus allem etwas machen!"

    AntwortenLöschen
  9. Wunder- wunder- wunderschöön!!!!
    liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid,
    atemberaubend schön! Die Farben allein... Sehr liebevoll.
    Diese Fülle an Blüten gibt es bei Euch noch? Dir ein schönes Wochenende!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus drei Gärten sollte doch noch was zusammen kommen...

      Löschen
  11. Wie wunderwunderwunderschön! Diese Farben - diese Kombination aus verschiedenen Blumen und Gräsern...ein Traum! Wenn ein Kommentar für Dich wie Applaus im Theater ist, wie Du unten so schön schreibst: Hier kriegst Du von mir Standing Ovations,, liebe Astrid!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön! Da lacht noch einmal der späte Sommer mit all seinen schönsten Farben.
    Wirklich eine Ode an das Leben.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  13. Eine wunderschöne und anrührende Geste gemeinsam als Familie Adieu zu sagen. Ganz herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Wenn auch für einen traurigen Anlass...eine wunderschöne Geste!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  15. Wenn der Anlass nur nicht so traurig wäre...
    Ich bin mal wieder begeistert, ja überwältigt von deiner bzw. eurer Blumenwiese.
    Da hatten die Kinder bestimmt viel Freude daran und gerade das finde ich auch schön, wenn sich Freude ins Traurigsein mischt. Früher fand ich beispielsweise den Leichenschmaus völlig abartig. Mittlerweile finde ich ihn gerade gut. Man trifft Freunde, die Familie und kommt auf andere Gedanken, ja lacht und scherzt vielleicht sogar. So ist es eben im Leben. Trauer und Freude liegen ganz nah beisammen.
    So einen Schmuck, kann man sich jedenfalls nur wünschen!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der "Leichenschmaus" ist total wichtig, um all die traurigen Menschen ins Leben zurückzubringen! ( Ähnlich wie bei meinem ersten Unfall: Hätte der Polizist mich nicht gezwungen, mein Auto selbst zur Seite zu fahren, ich wäre NIE mehr eingestiegen.)

      Löschen
  16. Was für eine Farb- und Formenexplosion !!! Und alles aus dem Garten... Wie schön :-)
    Persönlicher und liebevoller kann man einen Blumenschmuck nicht gestalten, liebe Astrid.
    Kennst du den Slogan " Blumen trösten" ? Dies hier ist das beste Beispiel !
    Herzliche Grüsse und ein sonniges Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Slogan kannte ich nicht, die Wirkung aber umso mehr! Für mich sind Blumen einfach unschlagbar als Tröster ( neben den Kindern, dem Himmel und - na ja, Schokolade ) :-)

      Löschen
    2. Übrigens hatten wir auch wunderschönen Blumenschmuck vom Profi in Weiß- Grüntönen, für Erwachsene eben.
      GLG

      Löschen
  17. So viel geballtes farb- und formensprühendes Wunder der Natur von liebevollsten Händen mit glühenden Herzen zusammengefügt...mit einem Blütenschiff zum Himmel reisen... Eigentlich kann man kaum schöner verabschiedet werden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. ...was für eine schöne bunte Wiese, liebe Astrid,
    die so tröstlich ein Lächeln ins Gesicht zaubert,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. Ganz schön wenn Kinder aktiv etwas zum Abschied beitragen können. Kinder gehen anders um mit Abschied und Tod. Wie heisst es doch so schön: der Tod gehört zum Leben. Wenn sie eine schöne Erinnerung an den Tag haben ist die für immer.
    Ich habe die Blumenwiese letzte Woche schon bewundert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  20. Ich hab das kleine Vorschaubild gesehen und wusste gleich, worum es geht... das habt Ihr so schön gemacht, ein bunter Abschiedsgruß.
    Herzliche Grüße liebe Astrid,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  21. M A G N I F I Q U E!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. viel liebe in dieser blumenwiese !

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein schöner Schmuck, ich bekomme Gänsehaut.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Astrid und grüße herzlich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  24. Boah - so ähnlich ist es aus meinem Mund gepurzelt, als ich deine Blumen gesehen habe. So schön! Und mit so viel Liebe gemacht. Genau wie vor 21 Wochen.
    Hab einen schönen Abend!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  25. Ein Blumentraum !!!! Bin ganz begeistert !!
    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  26. Einen solchen Abschied zu nehmen, ist auf jeden Fall besonders. Die Urenkel werden sich auf eine wunderbare Erinnerung stützen dürfen.
    Einfach wunderschön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Ooooooooooooooohhhhhh! Das ist ja schön! Wie ein Feuerwerk, eine sprudelnde Quelle, ein Wasserfall. Alle Friedhofsbesucher werden staunend stehenbleiben. Und sich hoffentlich ein Beispiel nehmen, denn es gibt Abermillionen ganz furchtbarer, depressiver Grabgestecke -zumindest hier bei uns. Es ist schön, wenn deine Enkeln aktiv etwas für ihre Urgroßmutter gestalten können - das hilft, tröstet und verbindet.
    Ein sonniges Wochenende,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  28. Ich wusste es liebe Astrid!! Ein Traum! ♥ Mit so viel Liebe gemacht... eine wundervolle Erinnerung für alle ♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  29. Gänsehaut...darf man sowas pinnen?? Ich habs getan. Einfach weils so anrührend ist.
    Alles Liebe,
    Kerstin
    PS: bist ein tolles Model in schöner selbstgenähter Kleidung :-)

    AntwortenLöschen
  30. Ein Traum..., sowas wünsche ich mir dann auch, also dann, in viiiiiielen Jahren... So schön der Gedanke, wie die kleinen und größeren Kinderhände das für ihre Uroma gesteckt haben. Hier sind leider auch die eher steifen Chrysanthemen-Nelken-Gerbera-Gestecke üblich. Mochte ich noch nie, nehme immer eigene oder selbst zusammengestellte Sträuße und war so froh, dass man in Köln im vergangenen Jahr einen Tulpenkranz bestellen konnte...

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...