Samstag, 29. August 2015

12tel Blick - August 2015






Mein 12tel Blick im August - einmal am 25. Tag des Monats, ca. 17 Uhr: 

























und  noch einmal zwei Tage später, am 27. August um die gleiche Zeit:
















und - am Samstagabend ergänzt - am 29. August um 19.30Uhr:


Touristen sind in diesem Monat immer auf der Domplatte,
gleich, welches Wetter angesagt ist.
Nur die Fotografierlust wird durch den Regen ausgebremst
und man flüchtet sich schneller ins Dominnere.
Am Samstag mischten sich dann auch noch Sommerkarnevalisten unters Volk..


Und so sah in den vergangenen Monaten der 12tel Blick aus:


Im September müsste ich eigentlich mal endlich in der Mittagszeit vorbeischauen!

Kommentare:

  1. Ich fand tatsächlich schon, dass auf dem ersten Bild wenig Touristen sind. Im Moment schieben sie sich ja... Trotzdem sind's natürlich großartige Fotos geworden... LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Asrid,
    das ist eine großartige Idee!! Toll, eigentlich bin ich erstaunt wie wenig Menschen auf deinen Bildern sind, ich dachte da wäre iMMER viel los. Sehr schöne Fotos,
    lieben Gruss von susa

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja immer was los, vor allem im Sommer scheint es.
    Am 27. hat es bei Euch geregnet? Oha. Wahrscheinlich, damit Du ein anständiges Regenfoto bekommst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ...wie sie sich zurück ziehen, liebe Astrid,
    um nicht maß zu werden...klasse diese beiden Bilder zusammen...

    wünsche dir einen guten Samstag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Bei Euch hat es also auch geregnet. Ein schönes Foto ist das.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde den 12 tel Blick immer so klasse! beeindruckend wie sich immer was ändert ♥
    Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende!!
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Du könntest im Januar 2016 bitte zur imm nochmal dort knipsen - dann hüpfe ich dir vor die Linse ;-)
    Hab einen schönen Tag!
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann melde dich doch vorher bei mir!
      LG

      Löschen
  8. Liebste Astrid,
    egal zu welcher Zeit, egal aus welcher Perspektive - der Dom ist (wie du so treffend formuliert hast) mein Kraftort, mein Seelenplatz. Um so mehr freue ich mich über deine Aufnahmen - wunderbar, wie gleich und doch verschieden.
    Ich lass' dir liebste Grüße fürs Wochenende da,
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss ja immer wieder ein wenig schmunzeln, wie hoch der Drang allgemein doch ist, sich vor jedem bekannteren Bauwerk ablichten zu lassen...;-). Ich warte ja noch auf das Hochzeitspaar, liebe Astrid...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird es nicht geben. Der Dom ist zu riesig und für Hochzeiten zu unromantisch, da die Trauung nur in einer Seitenkapelle stattfindet, die nicht abgetrennt vom Hauptschiff und den Tausenden von Touris ist. Wenn du Hochzeitspaare anschauen willst, die findest du zuhauf in der Flora. Schau mal hier:
      http://lemondedekitchi.blogspot.de/2015/06/meine-24kalenderwoche.html
      LG

      Löschen
  10. liebe Astrid,
    immer wieder beeindruckend, Dein 12tel Blick.
    Bei Euch hat es ja geregnet. Mir gefällt das letzte am besten, da spürt diese Ruhe!
    ein schönes Wochenende wünsch ich Dir
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. Was sind denn Sommerkarnevalisten? Ich dachte auf den ersten Blick erst Ihr habt Fußballer in der Stadt ;-) LG Aqually

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Wochenende hat eine der ortsansässigen Brauereien sich ein neues Event ausgedacht "Jeck im Sunnesching" mit Verkleiden, Saufen und den üblichen Verdächtigen der hiesigen Musikszene wie Brings usw. Fußballfans waren aber auch unterwegs, denn der FC hat gegen den HSV gespielt.
      LG

      Löschen
  12. Ich staune wie präzise du jeden Monat die Fotos machst! Hast du eine Bodenplatte markiert?
    Ich war noch nie in Köln, aber so ein Bauwerk fasziniert halt schon zum Ablichten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, es gibt tatsächlich einen Fixpunkt: Das Modell der Kreuzblume des Domes, das vor der Domplatte, ein paar Treppen tiefer steht. Auf dem Foto vom April ist das Ding zu sehen, weil ich damals wegen der Sicherheitsabsperrung hinter der Kreuzblume bleiben musste. Und dann orientiere ich mich an den oberen Spitzen der Portale und der Kante der Domplatte. Das ist im falle des Domes nicht schwer, seinen Fixpunkt zu finden.
      LG

      Löschen
  13. Es ist wirklich immer spannend vor dem Dom:))...besonders schön ist natürlich die Fassade wenn sie vergoldet wird von Sonnenstrahlen....obwohl auch der regnerische Spiegelboden seinen Reiz hat....einfach wunderschön dein Motiv !
    LG von Kerstin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...