Sonntag, 7. Juni 2015

Saudi-arabisches Gericht bestätigt Urteil gegen Raif Badawi



Wie heute verschiedene Quellen meldeten, hat das saudi-arabische Gericht, welches erneut mit der Anklage gegen den Blogger Raif Badawi befasst war, das Urteil - zehn Jahren Gefängnis, tausend Stockhiebe & knapp 240 000 Euro Geldstrafe -  bestätigt. Damit gibt es keine juristische Möglichkeit mehr, die Bestrafung zu verhindern.
Es bleibt also nur noch die theoretische Möglichkeit der Begnadigung durch Saudi-Arabiens König. 

Ich bin entsetzt und gelähmt und kann momentan nur auf Reaktionen der Nicht - Regierungs- Organisationen und der Politik warten...

Kommentare:

  1. Es tut mir leid. Es tut mir so leid. Ich weiß, Du hattest gehofft, dass all die Stimmen etwas bewirken würden. Die einzige Chance, die ich jetzt noch sehe, ist das Exil. Vielleicht gelingt ja das.
    Ich wünsche Dir trotzdem eine schöne Woche.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal versteht man die Welt einfach nicht mehr. Zu verstehen ist das nicht.

    AntwortenLöschen
  3. obwohl das zu befürchten war, ist es doch ganz entsetzlich! und unsere politikerinnen werden wohl ganz schnell den mantel des schweigens darüberbreiten! traurig! in was für einer welt leben wir???
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  4. So grausam wie es ist, aber ich hatte hier auch die Befürchtung, dass zu viel Öffentlichkeit, diese Herrenmenschen dazu noch anstachelt, es den Ungläubigen zu zeigen und auf gar keinen Fall "das Gesicht zu verlieren" ...

    Wachsamkeit kann so belastend sein ... Monika

    AntwortenLöschen
  5. Als ich dies im Radio hörte, überkam mich auch ein kalter Schauer.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist wirklich unfassbar... So etwas ist für mich als Europäerin einfach nicht greifbar und so furchtbar unverständlich. Hoffen wir, dass die Bemühungen der NGOs und der Politik endlich etwas bewirken!

    Vielen Dank für die Info, liebe Astrid...

    AntwortenLöschen
  7. Es bleibt nichts als dennoch zu hoffen und das furchtbare Entsetzen zuzulassen. Heute S-Bahn gefahren wegen eines Berlin-Schultags. Nicht zu fassen, was da für menschenfeindliches Zeug getönt wird, als wäre es das Normalste von der Welt. Und der Stinkefinger als Tätowierung ist wohl gerade Trend... Liebe Astrid, lass dich drücken!!! Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. ich war auch total geschockt. aber lass uns die hoffnung nicht aufgeben!

    AntwortenLöschen
  9. 1000 Stockhiebe? Danach wird eine Gefängnisstrafe wohl nicht mehr möglich sein.
    Ich könnte k.......
    Sein einziges Verbrechen: die Wahrheit zu sagen!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...