Mittwoch, 8. April 2015

Ein neues Baby - Shirt


































Noch keine fünf Monate im ( Näh- ) Programm hat der Schnitt "Little Joel" von Mialuna bereits mein Herz erobert.

Und als es darum ging, auf die Schnelle am Ostermontag noch ein Shirt für den süßen Großneffen zu nähen, war der Schnitt meine erste Wahl. 

Das Shirt war wirklich schnell genäht, viel schneller, als dass die sechs Jersey - Druckknöpfe auf der Knopfleiste fixiert waren. Da hat mich auch die Anschaffung einer speziellen Zange hier kein bisschen weiter gebracht: Für das Anbringen von sechs Knöpfen waren neun Versuche notwendig - das war früher mit der Methode mit Hammer & Plastikwerkzeug auch nicht schlechter. Mich würden wirklich mal eure Erfahrungen interessieren, und Tipps wären mir sehr willkommen!

Doch der Ärger ist leicht zu vergessen beim Anblick eines Babies:



Kommentare:

  1. so ein süsses shirt! und an jerseydruckknöpfe habe ich mich leider noch nie gewagt.... irgendwie hab ich da ein bisserl respekt davor, wenn ich bedenke, wie ich mich schon bei den ösen anstelle... :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ja, genau, so auf die schnelle... ich krieg den mund mal wieder nicht zu! bei mir ginge das kind wohl längst zur schule, bis ich ihm so ein perfektes shirt genäht hätte... und jerseydruckknöpfe? davon reden wir schon grad gar nicht! ;-)
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  3. Total das süsse SHIRT <3 ...

    Vielen lieben Dank für deine lieben Worte... schau mal hier das ist der Stoff... http://de.dawanda.com/product/78571047-Popeline-Druck---Blumen-im-Retro-Look?hc_location=ufi

    Ganz viele liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. vollo süß. die eichhörnchen sind der hit!

    AntwortenLöschen
  5. Herrjeh wie niedlich! Meine Erfahrungen mit diesen Metallösen für den Durchzug von Bändern sind auch gemischt. Wir haben das bisher am Besten zu zweit hinbekommen. Einer hält Stoff und Ösen, der andere bedient die Zange. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ein toller Schnitt! Den ich mich nicht trauen würde, wegen der Druckknöpfe, zu nähen.
    Ich finde, am einfachsten sind Kamsnaps zum anbringen, aber die tragen ja so auf bei den süssen Babykleidern. Man sieht dem Shirt den Stress mit den Knöpfen nicht an, es ist wunderschön, vor allem die Farben rotweiss, so erfrischend.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Astrid,
    das Shirt ist super schön geworden, nur ärgerlich das die Knöpfe nicht so wollten wie Du.
    Der kleine Mann ist bestimmt sehr zufrieden mit dem Shirt, er sieht total süß aus.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Der Pulli ist soooo niedlich. Vielleicht hilft dir diese Anleitung beim Anbringen der Knöpfe http://www.kreativlaborberlin.de/anleitung-jersey-druckknoepfe-anbringen/.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie süß- da würde sogar ich meiner Kleinen rot anziehen ;-)
    Ganz Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Shirt. Ich nehme immer die Zange von Prym für die Druckknöpfe von Snaply. Die passen perfekt.
    Gruß Carina

    AntwortenLöschen
  11. sooooooo süß! wirklich toll geworden!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carina, liebe Janine, wie es geht, ist mir klar. Vor dreißig Jahren gab es ja noch keine Kamsnaps, sondern nur diese Jerseydruckknöpfe, mit Hammer & Plastikwerkzeug anzubringen. Da gab es schon mal Fehlversuche. Dachte, die Zange wäre ein Fortschritt. Aber die Aufsatzmodule sitzen nicht fest in der Zange und fallen mitsamt Caps bzw. Sockets während der Arbeit heraus. Diese Probleme werden sowohl bezüglich der Prymzange wie der von Snaply immer wieder beschrieben. Wenns klappt, hat Frau wohl einfach nur Glück.
    Danke für eure Hinweise!

    AntwortenLöschen
  13. Auf jeden Fall ist das Shirt wunderschön geworden. Den Ärger mit den Druckknöpfen kenne ich zur Genüge, egal welche Methode. Das Schlimme ist, man kann ein fast fertiges Teil dann zum guten Schluss noch richtig versauen. Aber Du hast ja alles gut gemacht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Um alle Schnitte die so gemien Klopf-hau-was-weiß-verschlüsse haben mache ich einen Bogen. Bis jetzt hast geklappt. Vielleicht sollt ich mich der Angst ja mal Stellen, wenn ich mir das süße Teil so anschaue!

    AntwortenLöschen
  15. Also mit meiner PrymZange samt den original dazugehörigen Drückern bin ich sehr zufrieden. Leider ist die Farbauswahl dort eingeschränkt, aber es passt wenigstens ohne Fehlversuche.
    Bei mir war die Hammermethode immer Mist.

    Übrigens: Süßes Shirt und obersüßer Großneffe!

    Grüße, Antje :)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Astrid,
    das Shirt ist einfach bezaubernd geworden. Die Eichhörnchen sind so süß, und die Knopfleiste ein super schönes Detail. Ich habe das Vorgänger-Modell der Snaply-Zange (die gelbe) und bin super zufrieden damit. Klar gibt es auch einmal ein Fehlversuch - aber die halten sich sehr in Grenzen!!! Scheinbar soll - so habe ich gelesen - die gelbe Zange auch nicht optimal gewesen sein (deswegen gibt es jetzt die blaue - deine) aber ich wüsste nicht, was da nicht gepasst hätte....
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Das Shirt ist toll geworden und steht dem kleinen Besitzer ganz hervorragend.
    Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit Druckknöpfen.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Ist das niedlich, wirklich herzallerliebst liebe Astrid!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...