Sonntag, 22. Februar 2015

Mein Freund, der Baum: Rotbuche II



Über einen meiner liebsten Bäume, der die Wälder meiner Kindheit dominiert, habe ich schon einmal gepostet. Doch diese Winterfotos veranlassen mich, es noch einmal zu tun:



























An diesen Bäumen liebe ich die glatte Rinde ohne Borken ( sie ist ein so genannter "Peridermbaum" )...





























... und die Tatsache, dass nicht alle Blätter im Herbst abfallen, sondern erst vor dem Neuaustrieb im April oder Mai.


























































Und bis dahin ist es jetzt nicht mehr so lange hin...









Alle Baumfreunde treffen sich am Sonntag wieder bei Jahreszeitenbriefe. Schaut mal vorbei!


Kommentare:

  1. die buchen sollst du suchen..hier finde ich besonders schöne...

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag sie auch...die (Rot-)Buchen...besonders wenn sie als Wald daher kommen...Von meinem Bett aus kann ich so eine Rotbuche sehen...einfach ein schöner und friedlicher Anblick! Dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. ...so eine Ruhe, liebe Astrid,
    auf deinen Bildern vom Buchenwald...ich höre die Blätter im Wind rascheln und die Vögel leise singen...schön,

    dir einen frohen Sonntag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich mag sie auch, mit ihrer glatten Rinde..., ihren geraden Stämmen, die wunderbaren Kronen. Hier bei mir gegenüber im Kiefernwald haben sich sieben kleine von Eichelhäher oder Eichhörnchen gepflanzte Buchen soweit entwickelt, dass ich glaube, sie könnten es zu Bäumen schaffen. Sie tragen auch jetzt noch ihr braunes Laub zum Schutz der Knospen. Allerdings wenn - werden die kleinen "Büchlein" alles "mehrstämmige" Buchen, denn natürlich hat das Rehwild jedes Jahr kräftig die Triebe verbissen. Ich vermute mal, die vielleicht 70 cm hohen Buchensträucher sind mindestens schon 10 Jahre alt... Dank dir auch für deine Mail! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Also liebe Astrid, langsam wirst du mir unheimlich! Die Rotbuch ist auch mein Lieblingsbaum! Solitär stehend, seine maximale Ausdehnung in langen Jahren des Wachsens erreicht, muss ich sofort hinlaufen, die Rinde anfassen und ganz nah am Stamm stehend in das Blätterdach schauen. Dann hundert oder mehr Schritte weit gehen um seine wunderschöne, vollendete Form zu bewundern. Ich freu mich schon....!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. es gibt so schöne alte Bäume, und die Buchen wachsen so hoch ! schöne bilder ! schöner Sonntag

    AntwortenLöschen
  7. ja, buchen sind einfach traumhaft schön! ich wohne ja direkt am elm, dem größten buchenwald norddeutschlands und wir sind oft dort unterwegs. es gibt eine ecke mit ganz alten, hohen bäumen, da haben wir immer das gefühl, uns in einem naturdom zu befinden und da wird man ganz ehrfürchtig vor der natur.
    schöne fotos hast du gemacht!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  8. Das die braunen Blätter an den Buchen bleiben, hat uns veranlasst mit Hainbuchen einzufrieden. Sie sehen einfach zu jeder Jahreszeit wunderbar aus. Ich liebe diese altehrwürdigen Baumriesen. Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wunderschöner alter Wald ! Richtig hallenartig! Er wirkt fast aufgeräumt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Fotos! Ich mag diese langen Schatten der Bäume sehr!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. Deine Fotos sind toll, liebe Astrid - laden zu einem Waldspaziergang ein!
    Was ich an Rotbuchen (abgesehen von der Optik) auch sehr gerne mag, sind die Früchte - hast du schon mal geröstete Bucheckern gegessen? Hmmm, allein der Duft! Aber sie schmecken auch köstlich! http://www.rezeptewiki.org/wiki/Ger%C3%B6stete_Bucheckern (Ich streu sie in kleinen Mengen über herbstliche Desserts - genieße sie also ungesalzen!)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Buchecker

    AntwortenLöschen
  12. Wieder so shöne Bilder liebe Astrid. In unserer Umgebung gibt es hauptsächlich Laub- und Mischwälder. Buchen sind glücklicherweise unheimlich viel vertreten. Auch ganz wunderbar alte Bäume. Bin gern bei ihnen ...

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  13. wie herrlich die farbe der buchenblätter am boden und auch das knospenschützende restlaub an den bäumen gibt dem buchenwald ein besonderes licht! wir waren gestern auch in einem unterwegs und haben unmengen schneeglöckchen und die ersten zarten blätter von waldmeister entdeckt. und unglaublich schöne rote baumpilze... und ... und ...
    die schöne alte buche bei uns auf der lichtung gegenüber des grillplatzes hat wie so viele bäume heuer arg an den temperaturschwankungen gelitten - soviel astbruch!
    herzliche grüße zu euch!
    dania

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...