Dienstag, 6. Januar 2015

Schmückendes Beiwerk



Die überaus eifrige Lotta, die uns immer wieder mit vielen Posts voller toller Fotos verwöhnt, hat eine neue Mitmachaktion hier ins Leben gerufen. Dabei geht es um Schmuck. Und da ich ja auch zu den Elstern unter den Menschen gehöre, habe ich da Einiges zu bieten...

Das heutige Schmuckstück trage ich aber nicht nur, um mich schöner zu machen...





























sondern ich trug  ( und trage auch jetzt noch ) diesen Halsschmuck fast das gesamte vergangene Jahr Tag für Tag um den Hals, hat er doch bei mir die Funktion eines Amuletts übernommen. 

Vor allem der Buchstabe, das Initial meines jüngsten Enkelkindes, sollte mich vor weiteren Unbilden nach meinem Unfall im September und meiner Augenoperation im Dezember 2013 und den daraus resultierenden "Unstimmigkeiten" an meinem Arbeitsplatz schützen. So sah das jedenfalls mein Enkelkind.





























Denn vor kurzem meinte es zu mir: "Du brauchst das doch nicht mehr tragen, du musst da doch nicht mehr hin."

Für mich war im vergangenen Jahr extrem wichtig, immer etwas dabei zu haben, das mich an etwas sehr, sehr Positives erinnerte. Und die Gedanken an mein Enkelkind brachten mich immer wieder dazu, mich zu berappeln, wenn ich wieder mal einen neuen Schlag empfing...

Eine Rolle hat auch das Material der Perlen gespielt, jenes Roségold, das ich als kleines Kind noch unter dem Namen "Rotgold" durch einen wunderschönen Flechtring meiner geliebten Oma kennen und schätzen gelernt habe.
Diese Metallfarbe hat mir - auch in Form kupferfarbener Gegenstände - im vergangenen Herbst jene Wärme geschenkt, die ich um mich herum ganz arg nötig hatte.

Mal schauen, wie lange ich dieses "Schmückende Beiwerk" als Schutz noch brauche...

Kommentare:

  1. Wie schön! Und für Lottas Sammlung hab ich auch grad was - schön, dass ich´s hier entdeckt habe.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wunderschön. Voller Trost und Verheissung und Wärme. Vor allem Nestwärme.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. M wie Mama, M wie Musterkind, M wie Mystik... 3x M in französich : bringt glück! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bringst du mich auf die Idee: 3 Ms - ich habe drei Enkel, deren Namen mit diesem Buchstaben beginnen und die mir Glück bringen. B, C, L kommen noch dazu! Die größten Schätze!
      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  4. Du bist eine Elster - soso :-)

    Eine rührende Geschichte, danke fürs teilhabenlassen.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin viele, gerade aus der Vogelwelt :-D

      Löschen
  5. Ich hab jahrelang ein Amulett mit dem Bild meines Vaters getragen. Es liegt heute noch in meinem Schmuckkasten (hab's grad noch mal rausgeholt). Das war lange Zeit meine Verbindung, wenn ich mit meinem Vater "reden" wollte. Wenn ich es heute so betrachte, war ich damals ziemlich unfair meiner Mutter gegenüber...

    Aber schön zu wissen, dass man damit nicht alleine ist.

    Herzliche Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. äh mit "damit" meine ich das Schmuckstück, nicht die Fairness ...

      Löschen
  6. Eine wunderschöne Kette ist es auf jeden Fall - und wenn sie dann noch Bedeutung hat ... um so besser.
    Liebe Grüße und ein besseres neues Jahr als das alte es war,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. interessant wie man sich weiter im 21. jahrhundert schützen kann - und wenn man sich wieder stärker fühlt langsam die amulette fallen lässt. heute morgen hat ein vogel gezeigt wo ich meine photoapparat-batterie verloren hatte... so sagt jedenfalls monsieur, der sie wiedergefunden hat - warum nicht ? dein schmuck mit kupferfarbenes gold sieht so schön nach den früheren *bijoux*

    AntwortenLöschen
  8. Das ist toll, wenn man sich an sowas (Schönem) festhalten kann.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ein Talisman ist doch der beste Schmuck, den du haben kannst. Aber besonders hat es mir deine Schmuckschatulle angetan. So geheimnisvoll. LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon mal überlegt, einen Post zu all diesen Schatullen und Kästchen zu machen, die ich habe...
      LG

      Löschen
  10. Ein schönes Schmuckstück. Und irgendwie ist es beim Schmuck genau wie bei all den anderen kleinen Dingen, die uns im Leben so begleiten - ganz besonders werden sie, wenn sie Geschichten erzählen können...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich freue mich sehr, liebe Astrid, dass du mitmachst...und habe auch darauf gehofft...Was für ein wunderbares Schmuckstück, was für eine berührende Geschichte dazu...Gretels Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Schön, solche Symbole zu haben, die Geschichten und Erinnerungen bergen... ;-) Die Perlen zum M sind sehr schön... Und das kleine M sieht richtig durch ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. liebe Astrid,
    es hilft wirklich, wenn man so was trägt.
    Auch ich habe immer wieder Zeiten gehabt, in denen ich unbedingt bestimmte Sachen tragen mußte (einen Anhänger mit dem Bild meines Vaters, ein sehr altes kleines Kreuz oder einen kleinen Herzanhänger- auch ein Geschenk von meinem Enkel-
    Irgendwann kommt es von ganz allein, dass man auch wieder mal was anderes trägt, dann hat seinen Sinn wohl erfüllt.
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  14. ...nicht nur schön anzuschauen, liebe Astrid,
    sondern auch noch mit so stärkender Wirkung...welche Freude...wie das Glücksschwein, welches mich heute empfing, als wir von Leipzig zurück kamen...herzlichen Dank, es wird mich durch das Jahr begleiten und erinnern, dass es eigentlich ganz leicht ist, glücklich zu leben...einfach drücken ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine schöne Kette! Ich hoffe, sie beschützt dich noch so lange, wie nötig und hoffe aber auch, dass der Schutz nicht mehr lange nötig sein wird und es das Leben in diesem Jahr gut mit dir meint bzw. besser.

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Astrid,
    ein sehr schönes und besonderes Schmuckstück
    das Dir sicherlich jederzeit nicht nur Rückhalt sondern
    auch wunderschöne Erinnerungen beschert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Ein ganz bezauberndes Schmuckstück, liebe Astrid. Das Rotgold ist wunderschön - so warm und schmeichelnd. Ich kann gut verstehen warum Du es gerne trägst - Dein kleines M. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,
    Ich bin ja gar kein Schmuckträger...und ich meine gar keinen, nicht einmal eine Uhr. Ich finde ihn anzuschauen aber sehr schön und wenn dann noch so eine Geschichte dahinter steht eh. Die Kette ist auf jeden Fall wunderschön.
    Ganz liebe Grüße Melanie

    Ps: draußen Fotos machen war noch nie so das Problem...das steckt eher in den Innenaufnahmen 😉 aber ich habe mich tatsächlich zu einem Kurs angemeldet.

    AntwortenLöschen
  19. eine schöne kleine geschichte um den buchstaben M. mein sohn hat ein großes M auf seiner wade tätowiert ... dahinter steckt auch eine kleine geschichte. ach und ich liebe kleine geschichten ...

    herzlichst,
    tatjana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    eine wunderbare Kette ist das, nicht nur wegen der "Zauberkraft", nein, auch wegen des Aussehens.
    So filigran wirken die kleinen Kugeln und das M dazwischen ist ein kleiner, feiner Stilbruch.
    Hab eine gute Woche, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...