Donnerstag, 18. September 2014

T-Shirts, nur für mich { RUMS }



Nachdem ich ja in meinen Schränken aufgeräumt habe ( hier habe ich davon berichtet ), habe ich Platz für Neues bzw. kann auch wieder neue T - Shirts für den Alltag gebrauchen, denn gerade auf diesem Sektor habe ich sehr gründlich ausgemistet.































Und so habe ich am Anfang dieser Woche gleich sechs T - Shirts für mich genäht, alle nach dem gleichen Schnittmuster ( Ottobre "Creative Workshop 303" ), alle in meiner Standardfarbe ( schwarz ) bzw. mit meinen Lieblingsmustern ( Punkte in allen Größen bzw. Kreisformen ). Der Jersey für die meisten Shirts lag schon lange hier herum, ein schöner Romanit - Jersey kam von Nadine/Alles für Selbermacher, ebenso die beiden Jerseys für das "bunteste" T -Shirt.


Das sechste Shirt habe ich gestern schon ein bisschen gezeigt. Es setzt sich aus verschiedenen Resten sowie einem Druck eines sehr kleinen T-Shirts aus einem Köln-Souvenir-Shop zusammen. ( Es ist weniger Schutzkleidung, wie sie bei Kitzkatz Design öfter genäht wird, sondern ein Feiertags - Shirt, soll es doch meinen wieder hergestellten linken Arm feiern. )





























Inzwischen habe ich gar keine Lust mehr auf Experimente mit neuen Schnitten, sondern bevorzuge den EINEN Schnitt, bei dem ich alles so modifiziert habe, dass er auf MEINE Figur passt. So schätze ich bei diesem Shirt das Mehr im Vorderteil für die Oberweite und die verschiedenen Ausschnittlösungen ( wobei ich den größten Ausschnitt bevorzuge, denn dann stimmen für mich die Proportionen ). Ich habe die Ärmel auf eine Länge gekürzt, die mir angenehm ist, ebenso die Gesamtlänge des T - Shirts.































Auch was Muster & Farben anbelangt, bleibe ich meinem Beuteschema treu, denn dann weiß ich, dass meine ( gekauften ) Jacken, Taschen und sonstige Accessoires passen...
Bei dem folgenden T - Shirt habe ich allerdings mal ein bisschen experimentiert:




























Der strahlende Spätsommerhimmel hat mich etwas übermütig gemacht...








Und weil alles nur für mich ist, darf ich mich heute wieder mit RUMS verlinken...

Kommentare:

  1. Ach süß! Astrid in übermütig!! Hihi! Das fetzt ja richtig ;-)

    Aber ganz ehrlich! Super Klasse! Ich finde das toll. Du hast dich selber benäht. Und NATÜRLICH so, dass du es auch trägst - Garderobenkombitechnisch .. musssein.
    Hut ab
    Ich suche noch nach meinem Schnitt!!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Gleich ein ganzer Stapel, hui! Und so ordentlich, da spürt man richtig, wie du aufgeräumt hast ... sogar die Kleiderhaken haben alle dieselbe Farbe. :-) (Sieht ganz anders aus als bei mir.)
    Toll, wenn man einen Schnitt hat, mit dem man sich richtig wohl fühlt und zufrieden ist! In eigener Kleidung ist man doch viel besser eingehüllt und kommt besser durch den Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da hab ich für das Foto mal 6 von den 10 gleichen Kleiderhaken genommen, die ich habe :-) Aber die sind wirklich gut, nämlich rutschhemmend....
      GLG

      Löschen
  3. Toll! Ich als NNN (Noch-Nicht-Näherin) bin voll der Bewunderung.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schick sind deine Shirts geworden! Und schön, dass du den einen Schnitt gefunden hast, aus dem du gleich so viele nähen kannst! Das ist ja auch ein Kunststück! :)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Schön, wenn man sich seine T-Shirts selbst schneidern kann...Individualität ist dann garantiert...und das gefällt mir! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ja, die Individualität ist bei schwarzen Shirts nicht besonders groß. Das kann sich nur auf die Passform beziehen...
      GLG

      Löschen
  6. Da warst du aber fleißig! Ich finde auch, man sollte einfach öfter mal zum selben Schnitt greifen, wenn der einfach passt und gefällt. Durch die unterschiedlichen Stoffe fällt das ja auch einfach niemandem auf. :-) Deine Shirts gefallen mir sehr gut, weil sie doch alle das gewisse Etwas haben. Auf der anderen Seite muss ja auch nicht jedes Shirt ein total herausragendes individuelles sein (s. deine Antwort auf Lotta), denn schließlich ist Kleidung ja auch quasi Gebrauchsgegenstand, ne?! ;-) Und wenn es dann noch schneller geht und besser passt, als im Kaufhaus...

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid, ich find's toll, wenn man in der Lage ist, einen Schnitt auf die eigenen Maße anzupassen. Ich habe mir vor den Kindern etliche Kleider (einfachste Schnitte) selbst genäht. Dann war mit den Kindern garkeine Zeit für solcherlei Dinge. Leider habe ich mich noch nie mit Jersey ausprobiert und habe auch etwas Angst bei einem Oberteil Dinge wie Kragen etc. nicht gut hinzubekommen, und somit für "die Tonne" zu produzieren. Ich habe da also noch etwas Ladehemmung. Aber ich bin mir sicher, wenn ich diese Hürde mal eines Tages genommen habe und auch einen schönen Schnitt für mich entdecke, daß es da kein Halten mehr geben wird. Da würde ich mir glatt zutrauen, nur noch wie eine Besessene zu nähen. Übrigens finde ich das Oberteil mit dem "besonderen Ärmel" ganz herzallerliebst. So herrlich "übermütig" - das gefällt mir! Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Tragen all dieser Lieblingsstücke. Liebe Grüße an dich, M.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Shirts die deinen Schrank bezogen haben! Ich habe den Workshop 303 auch! Und ich liebe diese Shirt ebenso wie du! Habe meins glaube letzte Woche bei RUMS vorgestellt. Ich kann eine Begeisterung vollkommen teilen!!!

    AntwortenLöschen
  9. Super, Deine Herbstkollektion gefällt mir richtig gut :). Tolle Stoffe, schöner Schnitt. Echt super :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünschte, ich könnte auch sagen: ich kann Deine Begeisterung vollkommen teilen.. büah!!
    Aber ich kann es einfach nicht - nähen ist echt nicht meine Stärke.. obwohl gerade Nähte bekomme ich auch noch hin.. grins schief!
    Super schöne Herbstshirts!!
    Herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Was sehen die alle toll aus! Trage (fast) auch nur schwarz und bin immer auf der Suche nach schönen Stöffchen, bei dir sehe ich einige! :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    dass mit dem einen Schnitt kenne ich ;0). Wenn mir ein Teil gut passt, müssen noch mehr davon genäht werden. Ich finde auch sehr angenehm, dass man dann beim Nähen nicht groß nachdenken muss.
    Deine T-Shirts sehen toll aus ♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Super Shirts und mit Punkten und Kreisen kann man mich auch immer kriegen! Wenn ich das so sehe, dann überlege ich doch fast, ob ich nicht auch mal mit dem Nähen anfangen sollte. Vorallem Röcke, denn ich bin zu lang für meine Größe, mit 1,80 bin ich mal locker 11 cm größer als die Standardgröße die bei Konfektionen zu Grunde liegt und so ist ein eigentlich knielanger Rock bei mir ein Minirock. In jüngeren Jahren war das kein Problem, zumal die Beine auch sehr anständig aussahen, aber ab einem gewissen Alter ist das doch nur noch peinlich, deshalb dachte ich mir schon, ich sollte mir mal Röcke nähen, in der richtigen Länge und auch mit dem Schnitt der mir gefällt. Deine Shirts bestärken mich nur.
    Ja, ausmisten muß ich auch!
    Ansonsten sag ich: Raus aus den Klamotten und rein in die tollen Frauen! Kannst ja für Donnerstag was vorbereiten und ich mach bis dahin das link-up klar. Freue mich schon drauf, das wird bestimmt toll!
    Ich wünsche dir einen herrlichen Spätsommertag mit viel Sonne!
    barbara bee

    AntwortenLöschen
  14. Den Schnitt sollte ich dann auch mal ausprobieren. Deine Shirts gefallen mir sehr. Mir geht es auch so, wenn ein Schnitt super ist, dann wird er auch öfters mal hervorgekramt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Superschöne Shirts, genau meine Farbe und mein Muster!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Aaah! Ein richter Shirtnährausch! Schöne Stöffchen-ich liebe ja die Punkte auch so sehr... :-) Hab gestern erst ein frustrierendes Erlebnis beim für mich nähen gehabt. TFT...Mist! Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Frust herrschte hier gerade auch, nachdem ich feststellen musste, dass der schwarze Jerseyrest nicht wirklich für ein ganz simples Shirt reicht. jetzt hab ich die Ärmel einfach quer zum Fadenverlauf geschnitten, denn ich will den Rest nicht wieder aufheben. Ich hab keinen Überblick mehr über meine Reste....
      GLG

      Löschen
  17. Mensch, sind die super!
    Nähst du vielleicht auch auf Bestellung?
    Und dann das Shirt mit dem besonderen Ärmel, was für eine Idee, dich auf diese Weise immer daran zu erinnern, dass dein Arm wieder gesund ist, nee, besser, dass du früh genug an deine Gesundheit denkst.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, eigentlich nicht, denn die (Groß-) Familie hält mich ganz schön auf Trab mit Aufträgen & Wünschen ( ein Großneffe kommt bald dazu bzw. seine Mama hat schon ganz viele Wünsche ). Aber wenn ich an dich denke, hab ich glatt schon eine Idee im Kopf, passend zu deinen Farbvorlieben....komisch....
      GLG

      Löschen
  18. Allesamt wunderschön! Es ist schon toll, wenn man perfekt passende Basicschnitte für sich gefunden hat, das macht auch das Stoffkaufen einfacher.
    Herzlich Karin

    AntwortenLöschen
  19. liebe astrid, bleib bitte so übermütig und näh weiter solch wunderschöne shirts! ich bin begeistert davon!!
    lg, mani

    AntwortenLöschen
  20. heute abend 2. Nähkurs, dein art. gibt mir lust alles richtig zu lernen um danach vielleicht doch ein kleidungstück zu nähen - mit der "surjeteuse" geht es superschnell. deine ärmel mit zwei farben finde ich ganz chic ! dans l'air du temps.schöner abend
    monique

    AntwortenLöschen
  21. Ganz wunderbar !
    Familie, Haushalt und Job halten mich im Moment von der Nähmaschine fern. Ebenso die Motivation.
    Aber man kann ja bekanntlich nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Obwohl ich mich im Geiste oft auf verschiedenen bewege.....auf sehr vielen, wenn ich so darüber nachdenke.
    Sehr gut gefällt mir natürlich immer noch dein Coverlock Stich, der alles noch eine Portion professioneller aussehen lässt !

    Herzliche Grüße ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, der Coverstich sieht manchmal aus der Nähe betrachtet gar nicht mehr so professionell aus. Das ist die DIVA unter meinen Maschinen. Wenn es klappt: toll! Wenn nicht - da schweigt des Sängers Höflichkeit!-
      Lass dich nicht von meiner Massenproduktion deprimieren! Es ist momentan die reinste Therapie, denn ich bin krank geschrieben...
      GLG

      Löschen
  22. Hallo liebste Astrid,
    schon als ich das Foto sah, dachte ich: "Typisch Astrid, schwarz, grau, schwarz, schwarz, schwarz, äh Moment mal: PINK ???". Und dann auch noch TÜRKIS, BLAU, GRÜN ??? Juchhu !!!! So wagemutig bist Du ja sonst nur bei Tüchern ;o)) Ich liebe es !!!!

    Und ja, ja, ja - Du bist jederzeit herzlich willkommen auf der schäääääl Sick.
    Hier ist es gar nicht sooo schlimm *grins* - weißte ja selber ...

    Ganz viele liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  23. So im Paket - wundervoll!
    Ein gut sitzendes Shirt sorgt einfach für Wohlgefühl!

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Astrid,

    also diese Shirts würde ich auch alle nehmen :-) Sie gefallen mir sehr gut. Ich finde es gar nicht so verkehrt, bei einem Schnitt zu bleiben. Es ist so schwierig, einen Schnitt zu finden, der wirklich gut sitzt. Und dann hat man ja trotzdem allerhand Variationsmöglichkeiten.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  25. Oh wie schön!!!
    Seufz...und wenn mein Kleiderschrank auch mal so aussehen würde..hach :-)
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch gerade aufgeräumt worden und für dieses Foto auch leer geräumt. Von wegen "reales Leben" ;-)
      LG

      Löschen
  26. Da hast du dir eine wunderbare Kollektion genäht. Und nicht mehr experimentieren wollen kann ich verstehen. Für Shirts halte ich es genau so.
    Hab eine schöne Zeit.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Toll! Wie konsequent du dir treu bleibst und wirklich nur das vernähst, was du magst und zu deiner Garderobe passt. Ich will auch mal den perfekten Schnitt für ein Shirt haben Respekt also. Herzliche Grüße, elke

    AntwortenLöschen
  28. Oh wie gut! Genau so eine Aktion möchte ich gerne auch in den nächsten Wochen machen. Viel ausmisten (endlich mal konsequent..., die Figur ändert sich ja doch nie so, wie man das gerne hätte) und dann schöne und vor allem bequeme, optimal passende neue Sachen nähen. Ein Kleiderschnitt schwebt mir für lange Oberteile und figurschmeichelnde Röcke vor. :-)

    Deine Oberteile - vor allem natürlich das Kölle-Bild - gefallen mir richtig gut! Schlicht mit dem gewissen Etwas...

    Viele liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...