Sonntag, 15. September 2013

Sonntagsallerlei



Ich blicke zurück auf eine sehr intensive Woche des Austausches & der Erinnerung. 

Auf meine Posts zum Suizid habe ich sehr viel Resonanz bekommen und so ergaben sich einige sehr berührende & interessante Dialoge per Mail mit Bloggerinnen, bei denen ich regelmäßig lese & kommentiere.

Auch das Thema "Schule" hat zu regem Mailaustausch "hinter dem Blog" geführt.

Und dann kam noch dazu, dass eine ehemalige Mitschülerin über "Stayfriends" Kontakt aufgenommen hat, ich mich - seit langem das erste Mal - dort wieder eingeloggt habe & weitere Kontakte zu Menschen aus meiner Bonner Jugendzeit gefunden habe. 
Es ging dann vor allem um zwischenmenschliche Beziehungen während unserer Tanzstundenzeit 1968 und die Frage, welche Farbe mein Abschlussballkleid hatte ( Türkis? Maigrün?* - Letzteres natürlich, denn diese Farbe war damals "dernier cri" ). 

Die Folge war, dass ich wieder mal in meinen Fotokisten, analog wie digital - gekramt habe & dabei auch auf dieses Foto von meinem Ersten Schultag als Lehrerin in Festanstellung gestoßen bin, welches ich eigentlich am 3. September zu meinem erneuten Schuleintritt hier zeigen wollte:



Das junge, schlanke, unerfahrene Wesen ganz links im gepatchten Jeansrock, das bin ich. Verdamp lang her! Außer mir ist nur noch die Kollegin rechts daneben im Dienst, eine Kollegin weilt schon seit ein paar Jahren nicht mehr unter uns & der junge Mann im Zentrum des Bildes begleitet mich bis heute als Herr K. liebevoll durch mein Leben...


Und wo wir schon beim Ersten  Schultag sind: Nicht nur Enkelin Nr. 3 ist in die Schule gekommen, sondern auch die Nr. 4, das mittlere L. Und er hat den Tag doch tatsächlich auch in einem seiner Lieblingsshirts von Oma angetreten:


Hier habe ich es schon einmal gezeigt. Klar, dass ich mich darüber sehr gefreut habe. Konnte doch so wenigstens ein Kleidungsstück von mir an diesem Tag dabei sein...

Und mit diesem kleinen Trick bin ich doch jetzt am Sonntag wieder ganz im Hier & Jetzt angekommen, bei den Enkeln, die mir so viel Lebensfreude schenken. Und diese Sonntagsfreude schicke ich wieder auf den Berg zu Maria...
;-) Astrid


* P.S. Mein damaliger Tanzstundenpartner schrieb mir inzwischen von einem gelben Kleid - wie schlecht die Erinnerung manchmal funktioniert :-D

Kommentare:

  1. Oh, wie herrlich diese alten analogen Bilder immer wieder sein. Ich liebe es immer wieder, mir welche anzuschauen. Interessant, interessant... Auch bei uns gibt es mittlerweile Bilder, von denen ich immer wieder denke: Ach, das waren mal wir?? Liebe Grüße - und das Shirt vom Enkel an seinem Einschulungstag... Kann so ein Tag überhaupt besser beginnen, als mit etwas so liebevoll Gemachtem?! Wohl kaum.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    herrliche Erinnerungen - uns witzig und gekonnt
    nahegebracht.
    Einen schönen Retsonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist Klasse, und überhaupt...: Wünsche dir eine gute neue Woche! LG gh

    AntwortenLöschen
  4. Ja. Jung und unerfahren mag sein, aber auch offener, fröhlicher und herausfordernder als die anderen Mädels auf dem Bild.

    Und den Rock hätte ich auch gern ;o))

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke, Astrid!
      Wahrscheinlich habe ich daher dem Herrn K. auch so viel mehr gefallen ;-)
      Liebe Grüße!


      Löschen
    2. Ja, er meint, genau so sei es gewesen...
      Aber mein Traummann ist er ja auch: Hat er mir doch heute bei meiner Heimkehr vom Betriebsausflug eine Linzer Torte gebacken, weil ich die doch so mag. Hinreißend, und das nach 36 Jahren!
      Liebe Grüße!





      Löschen
    3. Eine Linzer Torte !!!! *schmacht* Du machst mich neidisch ;o)

      Liebe Grüße
      Astrid

      Löschen
    4. Morgen kannst du, wenn auch nur virtuell, ein stückchen mitessen...
      LG

      Löschen
  5. Herrlich das Reminiszenzenfoto!

    1976 hab ich als LAA (Lehramtsanwärterin)angefangen.

    ♥lichst!
    Franka

    AntwortenLöschen
  6. das 76er foto ist einfach herrlich und den rock finde ich großartig! ich glaube, ich werde birgit zickimicki mal beauftragen, einen solchen für mich in ihren tollen läden zu finden...
    liebe grüße von mano
    die valie-export-briefmarke ist echt und kam direkt mit schneckenpost aus österreich!

    AntwortenLöschen
  7. Schön, so in alten Erinnerungen zu wühlen und dann einiges und einige ;-) in der Gegenwart wiederzufinden.
    LG, 'Franka'

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein heißer Feger im Jeanspatchwork! Und was für eine schöne Geschichte zum Foto. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit dem Neuanfang! LG Mila

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...