Sonntag, 28. August 2022

Mein Freund, der Baum: Rotbuche mit Erinnerungswert


Dass ich unter meinen derzeitigen Lebensumständen keinen neuen Baum-Post zustande gebracht habe - nachvollziehbar, oder? Dass ich mich auch noch mal mit der Waldbestattung auseinandergesetzt habe, sicher auch. Da kam mir die Idee, den uralten Post von 2013 erneut aufzugreifen:
Ich bin in einer Gegend geboren, in der das Wort "Buche" in etlichen Ortsnamen vorkommt und deren Wälder - so sie nicht der Landwirtschaft geopfert worden waren - fast reine Buchenwälder sind und deren lichte Anmutung meinen Begriff von "Wald" von klein auf geprägt haben. 

Zu jeder Jahreszeit liebe ich diese Art von Wald, besonders aber im Frühjahr, wenn der Boden mit den kleinen Sternblüten der Buschwindröschen bedeckt ist.

Besonders schön - und besonders tröstlich -  war jener Buchenwald, von Sonne und Licht durchflutet damals im November gewesen, als mein Bruder dort vor knapp neunzehn Jahren seine letzte Ruhestätte unter einer Rotbuche gefunden hatte:






Leider war in den letzten Jahren aufgrund der Umstände, auch ohne Auto, ein Besuch dort nicht mehr möglich.


Ein letztes Mal waren wir dort mit der lieben Klara, ganz in der Nähe lebend, zu der wir eine vertraute, auch durch Schicksalsschläge gefestigte Beziehung entwickelt haben ( ich winke dir von dieser Stelle einfach mal zu!). Fotos gab es auch immer wieder durch Besuche meiner Geschwister dort...

Wie gewohnt seid ihr, liebe Leser*innen, jetzt wieder eingeladen, eure Posts zu Bäumen aller Arten hier zu verlinken! Bis zum 24. September ist wieder Zeit dafür.



You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

11 Kommentare:

  1. Bei uns gibt es den Waldfriedhof. Nicht ganz so wie ich mir einen Waldfriedhof wünschen würde, aber immerhin ist er von Wald umgeben. Mir gefällt der Gedanke der Waldbestattung.
    Ich denke an Dich. 💕 Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank dass ich teilnehmen darf an deinem Leben auch in schweren Tagen.Man braucht Vorbilder im Leben die einem vorausgehen und zeigen wie man auch mit Leid umgehen kann ohne zu zerbrechen. Die wahre Große eines Menschen zeigt sich erst dann. Ich wünsche dir gute Gespräche und gute Freunde die dir helfen.

    AntwortenLöschen
  3. viele Menschen entscheiden sich inzwischen für eine Waldbestattung
    meine Schwägerin hatte sich ihren Baum sogar selber ausgesucht
    ihre Tochter hadert aber damit
    auch der ehemalige Lebensgefährte einer Tochter der tragisch umgekommen ist liegt im gleichen Forst..die Trauerfeiern dort waren sehr schön gestaltet ..
    auf unserem Friedhof gibt es eine Baumgruppe ..dort liegt ebenfalls ein ehemaliger Gefährte der gleichen Tochter .. :(
    Buchen sind wirklich wunderschöne Bäume
    und ein ganzer Wald ist licht und freundlich
    man sieht es an deinen Bildern
    ich glaube ich habe dieses mal auch etwas für dich ;)
    muss aber erst noch die Bilder bearbeiten
    ganz liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. auch im elm, dem größten buchenwald norddeutschlands, gibt es einen friedwald. vielleicht werden wir dort einmal unter einer buche liegen. auch ein tröstlicher gedanke!
    einen baum-beitrag habe ich auch bald für dich!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,

    Buchenwälder sind etwas ganz besonderes, auch wenn sie nicht als Ruhestätte dienen.
    Ich mag im Frühling die zarten Blätter, die den ganzen Wald hell und strahlend erscheinen lassen. Buchenwälder gibt es leider immer seltener.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid, sehr gerne winke ich dir zurück. Werde deinen Bruder bald mal wieder dort besuchen und dir ein Bild von der Buche schicken. Klara

    AntwortenLöschen
  7. Buchenwälder sind wunderschön. Sie haben etwas Erhabenes und doch Leichtes, besonders im Frühling. An ihnen kann man die Jahreszeiten besonders schön sehen.
    Als Friedwald sind sie, wie es der Name sagt. Es ist gut, dass es diese Möglichkeit gibt, dort zur Ruhe zu kommen.
    Ich denk an Dich.
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    auf unserer Radeltour für die Seele ;-) am Sonntag saß ich auf der Terrasse eines Gasthofs, leckeren Stachelbeerbaiser vor mir und den Anblick der Rotbuche auf dem Nachbargrundstück. Weitere Baumansichten hab ich ebenfalls von der Tour rund um Rheine mitgebracht.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid, gern verlinke ich wieder einen Baumbeitrag (demnächst).
    Ich habe jetzt erst von deinem Verlust gelesenund bin sehr berührt von deinem gestrigen Beitrag. Mein herzliches Beileid . Ich glaube, ich würde ebenso handeln wie du. Neider und missguenstige Menschen gibt es leider in jeder Lebenslage, da kann man nur den Kopf schütteln... Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft für deine Trauer "Arbeit".
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  10. Die Buche ist ein wunderschöner Baum und ich liebe es unter ihnen durch wandern oder radeln zu können.
    Ich drücke dich in Gedanken oft. Sehr oft...
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Einen Friedwald gibt es leider in unserer Gegend nicht, doch gehört zu unserer Stadt ein Waldfriedhof. Dort haben meine Großeltern und meine Eltern ihre letzte Ruhe gefunden. Drück Dich fest, Nicole

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Auch wenn Google es nun begünstigt, anonym zu kommentieren, wünsche ich persönlich mir nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht. Eine Kommentarmoderation behalte ich mir, auch aus diesen Gründen, vor.