Freitag, 22. Juni 2018

Doppelmoral


Natürlich kann ich mich darüber aufregen, dass das saudische Regime zum Fest Eid al-Fitr nur Mörder und Vergewaltiger begnadigt hat, aber nicht den friedlichen, gewaltfreien Blogger Raif Badawi

Aber ehrlich gesagt, mag ich nicht mehr, je mehr mir die Doppelmoral hier im Westen aufstößt, und wir unsere Zivilisiertheit nur noch vor uns hertragen, aber Tabus brechen und Menschenrechte missachten. Kann mir jemand erklären, warum das brutale Vorgehen im Nahen Osten von denen, die dort die Macht und damit das Recht zur Gewaltausübung haben, schlimmer ist als das, was in den Vereinigten Staaten oder an europäischen Küsten und Grenzen passiert?



Da lassen die amerikanischen Behörden an der mexikanischen Grenze Kinder von ihren Eltern trennen, wenn diese illegal die Grenze überschritten haben, als müsse man ein Kind, das gerade mal auf eigenen Beinen stehen kann, wegen Grenzverletzung bestrafen ( "Das könnten Mörder oder Diebe sei oder so viel anderes. Wir wollen ein sicheres Land." O-Ton Trampeltier - na klar, deshalb stattet ihr ja entsprechend für Schulmassaker aus. Oder sind das alles kleine Mexikaner? Die USA sind übrigens das einzige Land der Erde, das die UN-Kinderrechtskonvention nicht ratifiziert hat.*  ) Ein Pflichtverteidiger an der amerikanisch - mexikanischen Grenze: "Sie sagen ihnen bei der Trennung, die Kinder müssten ein Bad nehmen. Anschließend sehen sie ihre Kinder nicht wieder." Da stockt einem als Angehörige des deutschen Volkes der Atem für mehrere Sekunden...

.... und man hat kaum Luft mehr, sich über den neue italienische Innenminister Matteo Salvini aufzuregen, der ein Rettungsschiff mit Flüchtlingen wieder aufs Meer schickt und Roma in Listen erfasst, wie einstmals die Faschisten die italienischen Juden ( über deren Ende hoffentlich jeder Bescheid weiß ). Einen Kommentar zu den bayrischen Duodezfürsten erspar ich euch an dieser Stelle, weil mir die Puste endgültig ausgeht. Es wäre eigentlich zum Heulen - hier schicke ich euch aber erst mal zum Lachen.

Im Zeitalter der "Fake News" haben wir inzwischen "Fake Rules" ( Andreas Zielcke in der "Süddeutschen Zeitung" ), denn auch wir im hochgelobten Westen täuschen inzwischen Liberalität, Gleichheit, Rechtstreue immer öfter auch nur noch vor, die in diesem Jahr achtzig Jahre alten Menschenrechte drohen immer öfter zur hohlen Phrase zu verkommen und das Recht des Stärkeren bricht sich zusehends Bahn. Es riecht immer mehr nach Testosteron. Und ich kann den Geruch immer weniger ertragen...







* Im Artikel 9 der Konvention heißt es, dass ein Kind nicht von seinen Eltern getrennt werden darf, außer es geschieht zu seinem Wohl im Rahmen einer gerichtlich nachprüfbaren Entscheidung. 

Kommentare:

  1. Ja, da hast Du leider Recht. Vor er eigenen westlichen Tür gibts viel zu kehren... und viele Scherben liegen da inzwischen.
    Zum Glück gibts auch Satire und Humor. Witzig und skurril ist der "Abi-Innen". Leider aber nur in der Satire. Die Realsatire kennen wir aus Bayern ja zu genüge.
    Morgen fahren die Frauen in Saudi-Land. Mal sehen, was das verändert.
    Danke für deinen Freitagspost - den immer guten, aber nicht schönen -
    von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. die erosion der menschenrechte, die erosion von empathie, von respekt. der abbau von moralischen inneren grenzen, ganz zu schweigen der abbau der hemmnisse vor gewalt anwendung, auch bei uns, die verrohung. nein, wir sind keinen deut besser, insbesondere nicht, wenn wir mit waffenverkäufen alle konflikte weiter schüren. würg. danke für deine klaren worte. nur hilft uns unsere empörung auch nicht viel. oder? liebe grüße. eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, aber vielleicht uns zu sammeln, die wir momentan noch zu viel hinter den Gardinen versteckt zuschauen, wie es eine jüdische Leserin in ihrem Blog schrieb. Die nächste & übernächste Generation ist momentan jedenfalls schon auf dem Königsplatz in M.
      Ganz besonders liebe Grüße an dich!

      Löschen
  3. ja Asatrid
    seit Tagen lese ich nur noch mit Entsetzen was da vor sich geht
    und dann die scheinheilige Ansage vom Trampeltier
    es täte ihm weh Kinder im Gewahrsam zu sehen aber er müsste es nach der Gesetzeslage tun..
    schlichtweg gelogen ..denn er hat es jetzt ja doch beendet
    was den Kindern angetan wird kann sich kaum einer vorstellen
    der Gedanken an die Nazizeit wurde nicht nur bei dir wach
    auch das Rumpelstielzchen in Bayern macht mir zusehens Bauchgrimmen
    wie ist es möglich dass in so kurzer Zeit alles kippt was in Jahren mühsam gewachsen ist
    oder war das alles nur an der Oberfläche??Augenwischerei?? Anbiedern und Andienen an die die gerade das Sagen hatten??
    Fällt jetzt die Maske??
    Zivilisation ist wohl nur eine dünne Schicht.. darunter lauern immer noch die dunkelsten und tierischten Instinkte
    wir sollten uns mit aller Macht dagegen stemmen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Es geht immer um Macht, ganz gleich, welche Farbe die Partei hat. Glaubwürdig sind nur die, die tatsächlich etwas für ihre Überzeugung TUN !

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.