Samstag, 22. April 2017

Sant Jordi - Welttag des Buches


In Barcelona ist heute ein Feiertag, der Diada de Sant Jordi ( Georgstag ). Dort in Katalonien werden zu Ehren des Heiligen an diesem Tag traditionell nicht nur Rosen, sondern vor allem auch Bücher verschenkt. Unter dem Hashtag #BooksAndRoses kann man die Aktionen in aller Welt verfolgen ( und hier ist eine Übersicht über die in unserem Land ). Wer das Treiben auf den Straßen und Plätzen der katalanischen Haupstadt einmal erlebt hat - wie wir vor Jahrzehnten -, ist die Begeisterung für & der Umgang mit Büchern an diesem Tag bis heute unvergesslich.

Bücher spielten eine große Rolle bei unserem Besuch am Donnerstag im Literatur- und Kunstinstitut Hombroich. Dabei sind diese Aufnahmen entstanden:























Der melancholische Blick auf die Dinge dort ist dem Grund unseres Besuches geschuldet. Aber gerade in solchen Situationen sind Bücher ein großer Trost, denn die Gefühle, die uns momentan überwältigen, haben zum Schreiben begabte Mitmenschen schon vielfach in Worte gefasst. Und das Lesen derselben gibt einem die Gewissheit zurück, nicht allein zu sein. 

Vielleicht ein Anstoß, auch in Trauerfällen ein Buch zu verschenken?



Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    in meinem Leben spielen Bücher eine große Rolle, lesen ist für mich sehr wichtig, es gibt immer viel zu entdecken und ich habe Gelegenheit in Gedankenwelten einzutauchen, die mir sonst verschlossen wären. Aktuell lese ich sehr gerne altchinesische Literatur, gerne in der Übersetzung von Franz Kuhn.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. du hast mein vollstes mitgefühl. und ja, bücher spenden trost, musik auch und schokolade. am besten in dieser kombination. ich wünsche dir trotz allem ein entspanntes wochenende, zum zur ruhe kommen.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  3. Bücher spielen in meinem Leben seit ich denken kann eine ganz bedeutende Rolle. Sie haben mich durch alle Höhen und Tiefen begleitet. Dabei machte ich persönlich die Erfahrung, dass ich in überaus trauriger Situation keine schwere Literatur vertrug, ich mich also bei Krankheits- und Todesfällen nicht noch mit der Ausbreitung von Leid in anderer Form beschäftigen konnte und wollte. Da tat mir zum Beispiel ein interessanter Bericht über die Provence oder Ähnliches sehr viel wohler. Aber das muss jeder Mensch für sich ausloten. In allen Fällen ist ein Buch ein guter Begleiter. Davon wünsche ich euch, liebe Astrid, viele. Herzlichst, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In traurigen Fällen ist es die Lyrik...
      GLG

      Löschen
  4. Ein Besuch auf Hombroich, wie schön, auch wenn der Anlass mit Trauer verbunden ist, es ist und bleibt ein wunderbarer Ort für die Kunst und die Natur, ich mag diesen Ort sehr!! Und Bücher gehören zum Leben unbedingt dazu.
    Ich veröffentliche zum norgigen WeltleseTAg einen Post ::)
    Gruß zu dir und ein gutes Wochenende
    heiDE

    AntwortenLöschen
  5. Bücher können tröstende und stützende Begleiter in jeder Lebenslage sein. Oft geschieht es mir, wenn ich ein vor langer Zeit gelesenes Buch wieder aufschlage, dass mir gleich meine Stimmung und Gefühlslage jener Erstlesesituation wieder entgegenkommt.
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. ...ein Buch kann sicher trösten und das Gefühl geben, nicht allein in dieser Situation zu sein, liebe Astrid,
    Mitmenschen sollten auch da sein...für Jeden,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Sant Jordi, welch ein fein klingender Feiertag. "Welttag des Buches" klingt auch nicht schlecht, aber doch einiges profaner...
    Bücher können auf jeden Fall trostreich sein. Lyrik besonders.
    Dass Ihr auf Hombroich wart und Melancholie dabei verspürt - wie könnte es anders sein?
    Ich lese auf der Homepage von Hombroich von der "Freiheit des Geistes". Das finde ich weitend und tröstlich.
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee, ein Buch mit passender Musik und eine gute Tafel Schokolade als Trauergabe zu verschenken, finde ich irgendwie genial.
    Bücher können wunderbar trösten, in jedem Fall von Kummer, und auch Musik und ein gutes Stück Schokolade helfen oft über Kummer und Leid hinweg.
    Allerdings kann alles nicht ein helfendes Gespräch ersetzen.
    Dir einen ruhigen Samstag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. leider bin ich zuweit 'unter barcelona'
    und ich möchte dir doch ein trostwort schicken...courage!

    AntwortenLöschen
  10. ein guter gedanke auch im trauerfall ein buch zu verschenken.
    ich hoffe, die sammlung deines schwagers bleibt in h. bestehen. ich würde sie gern einmal betrachten können. der ort steht ganz oben auf meiner noch-zu-besuchen-liste!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Wie Mano geht es mir, Hombroich steht auch auf meiner Liste, und da ich dieses Jahr noch mindestens viermal in Köln durchreise, ergibt es sich vielleicht. Ich muss an die Fotos meines Bruders denken, die er im Häuschen machte, als mein Vater verstorben war, so diese Augenreise zu den letzten Tagen, Momenten vor seinem plötzlichen Tod. Es berührt mich immer noch. Und die vielen Bücher, ich gräme mich ab und an sehr, dass die Mehrzahl noch immer in Kisten im Keller lagern. Aber auch das zu regeln, ist ein Akt der Trauerbewältigung, ob sie nun bei uns als Familie bleiben werden oder einen anderen Ort finden mögen... Ich habe gestern für die anstehenden Seminare viel Lyrik gelesen, Frühlingslyrik... Und schon so manchen Trauernden ein Gedicht geschickt... Ein Buch ist auch eine gute Idee... Ich wünsche euch alles Liebe - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana, liebe Mano,
      das sollte doch mal bei einem eurer nächsten Besuche gelingen! Mich würde es freuen!
      Herzlichst A.

      Löschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...