Donnerstag, 20. Oktober 2016

Herzlichen Glückwunsch



zum 70. Geburtstag,


liebe Elfriede Jelinek!

Ich weiß, ich weiß,
an Ihnen scheiden sich gerne die Geister, 
aber mir haben sie unter anderen
 die Augen dafür geöffnet,
was mir in meiner institutionalisierten Erziehung 
in Kindheit & Jugend angetan worden ist.

Der jungen Frau sprachen sie seinerzeit aus der Seele:

"Als Frau machst du dann auch noch die Erfahrung, 
dass Intellekt den erotischen Wert einer Frau schmälert. 
Das schmerzt."

"Die Klavierspielerin" hat mich durch die Radikalität in Sprache und Inhalt 
in Bann gezogen und begeistert. 

Ich mag,
dass Sie sich nicht glatt bügeln lassen, 
nie stromlinienförmig wurden und
hoffe für Sie,
dass sich ihr Geburtstagswunsch erfüllt:

Das einzige, was ich mir wirklich wünsche, ist, zurückgezogen zu leben. 
Ich will nur in Ruhe gelassen werden.






Kommentare:

  1. Ach, du bist immer auf den Punkt da ;-). Ich kenne mehr von ihrer Haltung als von ihrer Literatur ;-(. Kann ich ja noch ändern. Völlig einig bin ich mit ihr in ihrem Geburtstagswunsch. Danke für den Anstoß mal wieder. Liebe Abendgrüße, ein ertragreicher "Büro"tag liegt hinter mir - Ghislana (PS: In Physik fühlte ich mich oft ziemlich ahnungslos..., war aber Klassenbeste, vor allen Jungs, die das dann vom Lehrer zu hören kriegten, "ein Mädchen"...)

    AntwortenLöschen
  2. diese schriftstellerin ist eine der wenigen die von der ich ziemlich vieles lese ...und in deutscher sprache.. gleiches land, gleicher vorname und gleiches fühlen...und fast gleiches alter :)))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,

    ich mag sie :D Auch wenn sie sich nicht so leicht und lieb mögen lässt wie andere. Kann mich noch gut erinnern, als ich in der dritten Klasse Gymnasium "Michael" gelesen habe. Mit dreizehn fand ich das Buch abstoßend und anziehend zugleich.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Gefühle kenne ich auch!-
      Es hat seine Berechtigung, sich nicht immer "lieb mögen zu lassen". Das war mir eine längere Zeit in meinem Leben auch überlebensnotwendig.
      Sei lieb gegrüßt!

      Löschen
  4. ich gratuliere mit, habe aber nichts von ihr gelesen und finde sie trotzdem gut. und das mit der ruhe gefällt mir auch.
    lg, mano

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...