Donnerstag, 13. Oktober 2016

Herzlichen Glückwunsch


zur Verleihung 
des Nobelpreises für Literatur
heute

Source

lieber Bob Dylan!


Und aus diesem Anlass gönne ich mir 
hier meinen Lieblingstitel
und außerdem den Song,
der meiner Generation den Weg in die Veränderung untermalt hat
( auch wenn er nicht der "der Grüßaugust irgendeiner Generation
sein wollte, wie er in "Chronicles Vol. 1" schrieb ):




THE TIMES THEY ARE A-CHANGIN

Come gather around people, wherever you roam
And admit that the waters around you have grown
And accept it that soon you'll be drenched to the bone
If your time to you is worth savin'
Then you better start swimmin' or you'll sink like a stone
For the times they are a-changin'
Come writers and critics, who prophesize with your pen
And keep your eyes wide, the chance won't come again
And don't speak too soon, for the wheel's still in spin
And there's no tellin' who that it's namin'
For the loser now will be later to win

For the times they are a-changin'
Come senators, congressmen, please heed the call
Don't stand in the doorway, don't block up the hall
For he that gets hurt will be he who has stalled
The battle outside ragin'
Will soon shake your windows and rattle your walls
For the times they are a-changin'
Come mothers and fathers throughout the land
And don't criticize what you can't understand
Your sons and your daughters are beyond your command

Your old road is rapidly aging

Please get out of the new one if you can't lend your hand
For the times they are a-changin'
The line it is drawn, the curse it is cast
The slow one now will later be fast
As the present now will later be past
The order is rapidly fadin'
And the first one now will later be last
For the times they are a-changin'


Die Ehrung ist vor allem eine Anerkennung seiner Songtexte, seiner Lyrik, die im besten Sinne aufklärerisch ist, seiner "poetischen Ausdrucksformen", die inspiriert sind durch die vielfältigsten literarischen Quellen unserer Kultur, und die wiederum Einfluss auf die Literatur der Gegenwart gewonnen haben. 
Ich wünschte mir, diese Auszeichnung sei aber auch ein Appell an all diejenigen in unseren westlichen Gesellschaften, die sich damals und heute immer noch für eine friedliche, eine menschenwürdige Gemeinschaft für alle Menschen, gleich welchen Geschlechts, Rasse, Religion eingesetzt haben, diese heute viel offensiver zu verteidigen als bisher und nicht den Populisten im gesamten Westen die Deutungshoheit darüber, was ein gutes Zusammenleben ist, zu überlassen.


Kommentare:

  1. Krass oder?! Hätte ich nie und nimmer gedacht, aber warum auch nicht? :)) Texte hören hat ja auch was ♥ Ich finde es auf jeden Fall klasse und ich gönne es ihm!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Ha, was habe ich mich gefreut, als ich die Nachrichten um 13 Uhr anstellte, um zu hören, wer den Literaturnobelpreis bekommt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, ich habe auch laut Juhuuh gerufen um kurz nach eins.
    Ein großer Poet. Einer, der in die Tiefen schaut und in die Höhen dichtet.
    Ich freu mich sehr!
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich hab's auf WDR5 verfolgt, hätte aber nicht gedacht, dass er der Gewinner wird ( eher Amoz Oz). Aber ist völlig okay, er hat es absolut verdient. Ein ganz Großer, der auch schon 75 ist. Danke für den Song.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Da freue ich mich für Ihn, sehr sogar.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben es erst am Abend in den Nachrichten gehört und uns gefreut. Warum nicht auch einmal ein Musiker und Texter? Verdient :)! Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich auch. Er ist ein toller Musiker. Und das mit den Millionen Dollar für Rüstungsaktien in den 80ern scheint das Kommitee als verjährt betrachtet zu haben ;-), das ist das einzige, was mich piekst bei der Entscheidung...aber sonst: Juchuuuu!!!Erinnert ein bisschen daran, dass es aus Amerika ja auch mal andere Statements gab, als die jetzigen von Trump und Co.Von daher auch eine politische Entscheidung ihm den Preis zu verleihen.Das finde ich gut. Und nun geh ich brav und mußevoll pausieren ;-). Liebe Grüße! Taija

    AntwortenLöschen
  8. Überraschend! Mutig! Und für mich sehr unerwartet.
    Aber ok.
    Ich war nie ein großer Dylan-Fan, und musste gestern erst mal überlegen, welche Songs ich von ihm kenne.
    Im Laufe des Abends mit zunehmender medialer Durchleuchtung, waren es dann doch erstaunlich viele Lieder, die ich auch schon in der Jugend hörte.
    Also gut: Glückwunsch lieber Bob Dylan!

    Und dir wieder einmal danke für das aktuelle Aufgreifen,
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich sehr! Ein Poet in der Musik - herzlichen Glückwunsch! LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich auch sehr, manche Entscheidung der letzten Jahre konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Aber diesmal freue ich mich einfach.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Einer, der es auf jeden Fall verdient hat. Und sich so mancher eine Scheibe abschneiden könnte. Ich hoffe er schreibt noch lange!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich habe mich riesig gefreut und heute erst einmal wieder mehrere Dylan-CDs gehört, hat er doch meine Jugend mitgeprägt. Er ist so großartig, und wie fein, dass du ihm mit deinem Post gratulierst.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  13. Mir persönlich wäre der Friedensnobelpreis aus mehreren Gründen sehr viel lieber für ihn und auch angemessener gewesen. Aber...Who knows....Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  14. der held meiner jugend! glückwunsch bob dylan!!
    und danke für deine ehrung, liebe astrid!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...