Mittwoch, 8. Oktober 2014

Tschö,




Wally 
( Bockmayer )!



Via


 Gestern ist er in Köln im Alter von 66 Jahren gestorben.



"Mir ist nichts heilig, und ich habe einen Hang zum schlechten Geschmack."

Und mit diesem Hang hast du mich über Jahrzehnte
köstlich unterhalten,
seitdem ich mich 1984 zum ersten Mal
in die engen Reihen des Theaters in der Filmdose gezwängt habe,
um deiner Version der "Geierwally" zu folgen.
( Die gleichnamige Heimatschnulze kannte ich
noch aus meiner Zeit in der tiefsten deutschen Provinz. )
Später gab es
 "Sissi, Beuteljahre einer Kaiserin" -
ein echtes Kontrastprogramm zum sonst so verkopften Leben der Frau K.!


Einmal habe ich sogar in deinem Theater meinen Geburtstag gefeiert
mit einer ausgewählten Freundesschar.
Da war es schon in das größere Kaiserhof - Theater am Ring umgezogen...

Was wirst du wohl jetzt im Himmel machen
( denn dort bist du nach meiner Überzeugung )?

Weiß der Geier, Wally....





Kommentare:

  1. Der wird zusammen mit Dirk Bach kölsche Anekdötchen erzählen......
    Aha, in der Filmdose bei der Geierwally warst du früher also auch.
    Neugierig auf weitere Gemeinsamkeiten grüßt dich herzlich
    Christine (die morgen im Kolumba Fotos machen wird)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und mit Willi klönen
      liebe Grüße!

      Löschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.