Samstag, 25. Oktober 2014

In heaven XXXXIX











Am Dienstag zogen Ausläufer des Ex - Hurrikans "Gonzalez" über die Stadt hinweg, ließen einfach mal eine Gondel der Rheinseilbahn entgleisen* ( und sorgten so für stundenlange Rettungsaktionen ), warfen Blumentöpfe auf dem Balkon um und entblätterten gründlich die Straßenbäume und zeigten sich dann eine halbe Stunde später wieder ganz harmlos:































Mehr Himmelsgeschehen findet der Interessierte wieder bei der Raumfee!

* Diese Geschichte hat mich emotional berührt und ein paar Tage innerlich beschäftigt, bin ich doch leidenschaftliche Seilbahnfahrerin und hatte vor, während der Museumsnacht die letzte Fahrt in diesem Jahr mitzumachen. Eigentlich habe ich immer mit viel Spaß mit kleinen Kindern den Rhein auf diese Weise überquert. Ich habe aber auch genug Erfahrung, um zu wissen, was angesagt ist, wenn man mit Kindern dann über vier Stunden über dem Wasser schwebt, vom Sturm und der Kälte gebeutelt, von Hunger & Durst geplagt usw.  Die Höhenretter der Kölner Feuerwehr haben meine volle Bewunderung ( ebenso wie die betroffenen Eltern ). Helden eben...
Da dies der erste Zwischenfall bei der Bahn ist, seit sie vor 57 Jahren gebaut wurde, wird im nächsten Frühjahr die Sache aber ihren Schrecken verloren haben, und ich wieder die Gondeln besteigen...



Kommentare:

  1. Der Himmel auf dem ersten Bild sieht ja wirklich bedrohlich aus...War der Sturm eventuell vorauszusehen? Ich glaube, bei Sturm hätte ich keine Gondel betreten...aber hinterher ist man ja sowieso immer schlauer...;-). Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Jesses! Davon hatte ich tatsächlich nichts mitbekommen. Aber kurioserweise habe ich mich ähnliches letztens gefragt, als ich von der Claudius Therme aus die Gondeln beobachtet habe.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Du meine Güte!! Die Wolken sehen nicht nur bedrohlich aus, sie waren es wohl auch!! Hoffentlich ist niemand verletzt worden!!
    Hab' ein feines Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid, bei uns ist er auch durchgefegt. Ich hatte bei mir gedacht, dass hoffentlich jeder einen Platz gefunden hat, an dem er die Nacht sicher verbringen kann, denn es hat sich sehr beunruhigend angehört.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. huch, so ein schrecken! - wir haben kurzerhand am mittwoch wegen des sturms den wald ins klassenzimmer verlegt und spannende chemische experimente mit buntem herbstlaub durchgeführt. spannend und aufregend auch für mich, weil so neu ;).
    ganz verstehen kann ich nicht, dass die seilbahn überhaupt in betrieb war, bei uns war die sturmwarnung für den tag schon ab dem wochenende überall zu hören...
    herzlichen gruß zu euch!
    dania

    AntwortenLöschen
  6. bei uns ist es in der nacht zum mittwoch stürmisch geworden, sogar mit gewitter! leider lässt der blaue himmel sich seitdem nicht mehr blicken!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos!Das sieht schon dramatisch aus...
    Ein schönes Wochenende,liebe Astrid!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns hat der Sturm auch für ungemütliche Überfahrten über den See gesorgt. Dein Foto wirkt richtig bedrohlich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Die Seilbahnfotos hatte ich im Internet gesehen und die Disziplin der jungen Familie bewundert, besonders der Kinder, als auch noch die Mama vor dem Zweijährigen abgeseilt wurde, Dramatik pur. Hier kam davon nichts mehr an... Nur die Sonne ist einfach seit Anfang der Woche weg, wie gut, dass es nicht stürmt und so das gelbe Laub noch dran ist, das ersetzt wenigestens ein bisschen die fehlenden Sonnenstrahlen. Ich mag's ja ganz gern so melancholisch, aber nun kriege ich doch schon wieder Lust auf Sonne. Ein schönes Wochenende Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Ich wollte eigentlich auch bei der langen Museumsnacht mit meinen Freundinnen die Seilbahn benutzen.
    Die Bilder waren ja wirklich sehr dramatisch, aber ich denke, man vergisst es und wir werden nächstes Jahr einen Versuch wagen.;-)
    Sonst dürfte man ja auch kein Flugzeug oder Auto mehr besteigen.
    Mein Respekt vor der Leistung der Retter!!
    Und dir liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    das Geschehen rund um die Seilbahn habe ich auch mit Grausen gesehen.
    Deine Himelsbilder zeigen die Urgewalten. Aber dennoch wunderschön.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr eindrucksvoller Himmel! Da tut sich ordentlich was!
    Einen schönen Sonntag noch und
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  13. Wow!! Grandiose & eindrucksvolle Bilder ... So toll dieses Himmelsbilder aussehen, es ist echt schlimm was so ein Unwetter anrichten kann. Jetzt muss ich erstmal nach dem Seilbahn-Link schauen.

    Liebste Grüße und dir einen schönen Sonntag
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...