Donnerstag, 24. November 2022

Monatscollage November 2022





























Novemberblues?
Das Wetter  
hat 
in diesem Jahr
dafür keinen Grund gegeben.
Und 
das Zusammensein
mit meinen
Münchner Kindln
zu Beginn des Monats
hat alle 
trüben Gedanken
weggeblasen.
Die Trauer
bleibt dennoch präsent.
Ein Vierteljahr 
ist & bleibt
ein Vierteljahr...

Im November habe ich
mit meiner Linkparty

ausgesetzt,
denn
ich hatte keinen 
neuen Post
geschafft.
Tut mir leid!
Am Sonntag
gibt es wieder
einen Baumpost,
versprochen!

                                                     



Die Monatscollagen sammelt auch in diesem Monat wieder die_birgitt.

12 Kommentare:

  1. Kinder sind immer eine gute Ablenkung, auch wenn der Verlust bleibt. Ich wünsche dir viele liebe Menschen, nah und fern, die dir beistehen und weiterhelfen. Herzlichst, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. Freude und Trauer liegen dicht nebeneinander.
    Das lehrt uns das Leben immer wieder.
    Aber wie schön, dass du auch wieder Freude erleben und empfinden kannst.
    Besonders die Enkelin bringt doch Licht in dein Leben, das ist schön.
    Alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    trotz der Trauer brachte dir der November viele sonnige und lichtvolle Momente...wie schön. Die Zeit mit den Enkeln ist einfach so wertvoll und wohltuend.
    Hab einen feinen Tag - lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  4. Als November wäre Deine Collage tatsächlich nicht zu erkennen.
    Da lag auch viel Frohes darin. Und natürlich auch viel Trauer, ein Vierteljahr ist ja erst ein Vierteljahr...
    Ich denk an Dich, auch wenn ich mich im Moment wenig melde...
    Liebsten Gruß
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  5. der November hat sich alle Mühe gegeben. Auch heute leuchtet er golden.
    Herzliche Grüße zu Dir 💕sendet Tina

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt, der November streut immer wieder etwas Gold ins Grau. Wie schön, dass du soviel Freude mit den kleinen Münchnerinnen hattest. Goldene Stunden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Familie ist immer gut liebe Astrid,
    hoffentlich hast Du im Dezember auch wieder Familytime.
    Heute war auch wieder so ein goldener Herbsttag, sowas muss man aufsaugen und tief bewahren.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Oh, was für ein November für Dich. Trauer, Freude (ach ist das ein schöner Foto Ausschnitt mit dem Enkelkind) kleine Unternehmungen,
    und ich muss Abbitte leisten, ich hatte einen Beitrag mit Baum in der Pipeline, aber es ist untergegangen (aber nicht vergessen, ich bringe ihn noch)
    Liebe Grüsse und schönen Abend
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Ja dieser November hat viel Licht und Sonnenschein gebracht, da hat ein Blues wenig Chancen. Auch von deiner Enkelzeit konntest du sicher noch ein wenig zehren. Wir hatten auch das Glück, dass die Enkelin bei uns in den Ferien war, leider wurde sie krank, aber mit vielen Schmuseeinheiten war es schnell wieder besser. Bäume begegnen immer wieder, aber zum Fotografieren komme ich wenig.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Ja, die Trauer bleibt, auch wenn die Enkelinnen oder andere Menschen Abwechselung ins Leben bringen. Mein Mann ist jetzt 6 Monate tot und ich kann es immer noch nicht glauben. Mein Enkel (9 Monate alt) ist zur Zeit mit seiner Mutter zu Besuch aus dem fernen Berlin. Da ist wieder Leben im Haus.....aber auch nur für eine begrenzte Zeit.
    LG Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 6 Monate, dann ist Karneval…..Begreifen? Nein, es ist eher das Akzeptieren, dass es so ist, was mich manchmal verzweifeln lässt, dass er NIE wieder kommen wird. Das ist so hart. Zu wissen, dass da jemand ebenso trauert, ist aber ein gewisser Trost. Ich lebe hier in meinem Veedel umgeben von vielen Witwen. Da gibt es viel Verständnis, zum Glück. Dir sende ich herzliche Grüße!

      Löschen
  11. ...so schön sonnig, liebe Astrid,
    ist deine Novembercollage...es ist gut, dass du sie neben der Trauer auch erleben und ein bisschen genießen kannst...

    wünsche dir einen schönen 1. Advent,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Auch wenn Google es nun begünstigt, anonym zu kommentieren, wünsche ich persönlich mir nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht. Eine Kommentarmoderation behalte ich mir, auch aus diesen Gründen, vor.