Mittwoch, 2. März 2016

Mittwochs trag ich IV



.. schon wieder ein T - Shirt der Art, welches mancher Leserin Augenkrebs verursachen wird. 





Aber ehrlich gesagt, habe ich absolut keine Lust mehr auf dezent unifarbene Oberteile und haue lieber farblich & mustermäßig auf die Pauke, bevor es in die Grube geht.
Do & Dont's interessieren mich inzwischen auch nicht mehr, und die unwürdige Greisin scheint mir ein geeigneteres Vorbild als die beigefarbenen Altersgenossinnen.
Meine Magnolie ist ja auch nicht zurückhaltend, was die üppige Blütenpracht anbelangt - je älter sie wird, um so mehr geht sie in die Vollen!














Den Schnitt habe ich mir schon vor langer Zeit aus diversen Schnittmustern zusammen gefrickelt & hier schon mal gezeigt, aber sicher schon sehr viel öfter genäht. Dafür habe ich den Schnitt 5032 von Onion mit dem Creative Workshop 303 von Ottobre "vermählt". Der schräge Jersey ist selbst bestellt & selbst bezahlt von hier, offensichtlich aber ausverkauft.

Die Enkelin fand gestern die Frauen doof, sonst aber das Shirt schön bunt. Ich glaube, ich trage es lieber unter meinem schwarzen Nickyblazer oder dem blauen mit den Punkten. Aber da ich wieder beim Me-Made-Mittwoch teilnehmen möchte,  zeige ich das Shirt hier & heute pur.

Und für Lotta locke ich damit hoffentlich etwas den Frühling, denn die sammelt dazu alles, was sie im Bloggerland kriegen kann...

Und dieses Shirt ist gleichzeitig eine Einstimmung auf meinen morgigen Great-Women-Post: Da geht es um eine japanische Künstlerin. Schaut mal vorbei!










Nachtrag: Beim heutigen Frühstück habe ich einen interessanten Bericht gelesen über das Bekleidungs - Experiment eines kanadischen Bürgermeisters, der zu dem Schluss kommt, dass - wenn es um Garderobe geht - Frauen und Männer in Politik und in Medien völlig ungleich behandelt werden. Hier kann der Artikel auch gelesen werden...

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Astrid,
    das Shirt ist SPITZE und steht Dir sehr gut, auch in *PUR* :-).
    Deinen Text habe ich mit einem Schmunzeln gelesen.
    Ich finde Deine Einstellung, ich sags mal mit den Worten meiner Großen: "MEGA-COOL"!
    Ganz liebe Grüße,
    Florence

    AntwortenLöschen
  2. kitchi... finde dass der name und diese japanerin zu dir passt !
    schöööööön!
    p.s. für die grube ist es viel zu früh!:)))

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      dein Shirt ist klasse und es steht dir richtig gut! Ich liebe so schrille Muster und Farben.

      GLG
      Astrid

      Löschen
  4. ...gehst glatt als Japanerin durch! P.

    AntwortenLöschen
  5. keinesfalls augenkrebs... gewagt vielleicht, aber das ist ansichtssache... dir steht es und wenn du dich darin wohlfühlst, siegst du auf der ganzen linie! recht hast du. schnuppe, was die anderen sagen... wohlfühlen ist die hauptsache!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Du hast vollkommen recht meine bunte Magnolienblüte. ;-)
    Liebe Grüße
    Maiga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Liebe Grüße in die verbotene Stadt!

      Löschen
  7. Du hast so wahr gesprochen, liebe Astrid!!! Ich habe mir auch fest vorgenommen, proportional zur Anzahl der Jahre die Intensität der Farben zu steigern!!! Gute Idee, das! :))
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe, ich mag es, wenn du so in die Vollen gehst. Grube...? Bitte nicht! Da lassen wir uns doch noch Zeit, ja?! Jeder sollte sich so kleiden dürfen, wie es ihm beliebt. Das, was gerade Trend ist, hat mich noch nie interessiert. Viel wichtiger ist doch, daß man sich wohlfühlt. Dann strahlt man das auch aus. Übrigens trage ich meine selbst genähten fünf oder sechs Jersey-Oberteile bis zur Vergasung und bin entsetzt, daß dieses Jahr der Stoffmarkt in unserer Region einfach gestrichen ist. Da werde ich wohl auf die nächstmögliche Ecke ausweichen müssen. LG.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich immer noch, dass ich so lange gebraucht habe, bis ich gemerkt habe, dass die selbst genähten Shirts so viel angenehmer zu tragen sind. Da bist du wohl flotter...
      GLG

      Löschen
  9. ;-)) Augenkrebs? Da habe ich schon Schlimmeres gesehen :-)))!
    Nein, erlaubt ist, was gefällt.

    Und ja, ich habe wirklich keinProblem damit.

    私の小さな蝶さようなら!
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Übersetzung von Oben

    私の小さな蝶さようなら!
    Mein kleiner Schmetterling auf Wiedersehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie? Jetzt kannst du auch noch japanisch?
      GLG

      Löschen
  11. Das blühende Leben in Person! Nix mit Grube.
    Wunderschön seid´s, du und dein Shirt.

    Herzlich
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Für diesen Post drück ich Dich jetzt mal ganz doll:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Astsrid, du sprichst mir aus der Seele.
    Je älter ich werde, desto bunter mag ich es.
    Dein T-Shirt ist ein Hingucker. Warum sollen wir in
    Sack und Assche gehen?
    Da es mir wieder besser geht, werde ich öfter
    hier aufschlagen.
    Einen guten Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Haha, ich lach mich kaputt - ja, ja, die beigefarbenen... Ich finde zu einer supernetten, schrägen Type wie Dir passt das Shirt einwandfrei. Lass die anderen reden... Klasse!
    LG aus dem verschneiten Sauerlach.
    Henrike

    AntwortenLöschen
  15. WOW!!! das ist passt total gut zu dir Astrid! ich find´s klasse...bitte auch öfters ohne Blazer tragen ;)
    sonnige Grüsse aus dem Süden!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Wenn ich mir dich in Beige vorstelle, was diesen Sommer scheinbar Modefarbe sein soll, dann kann ich nur lachen. Niemals würde Beige dir stehen. So bunt gefällst du mir ausgesprochen gut. Auch wenn diese "doofen" Frauen da drauf sind.
    Liebe Grüße und bleib wie du bist,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Der Stoff ist tatsächlich nicht so meins, aber die Einstellung ist klasse!
    Und in einfachen, einfarbigen Oberteilen kann ich mir dich tatsächlich nicht vorstellen.
    Bunte Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mein Spektrum: Vom Bauhaus (gestern) bis zum Kitsch heute....
      :-D
      LG

      Löschen
  18. Yeah! Du rockst das Shirt! Es lebe das Blühen!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  19. Du bist einfach spitze Astrid !
    Genauuu richtig

    Ick könnt Dir knutschen ;-) :-)
    Fühl Dich gedrückt

    Heike

    AntwortenLöschen
  20. :D ich fühlte mich an mich erinnert. An letztes Jahr, als ich die 51er Marke knackte und seitdem meine schwarzen Klamotten so was von langweilig empfinde. Seitdem treibe ich es bunt. Sehr bunt ... ach, hätte ich doch mehr Zeit, dann läge dieser Stoff schon längst unter meinem Nähmaschinenfüßchen.
    Steht Dir ausgezeichnet das "Bunte" und Danke für den Hinweis auf Bertolt Brecht. Das Buch werde ich auf jeden Fall in der nächsten Zeit lesen. Das Leben ist zu kurz für Schwarz! ;)

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  21. Hey, liebe Astrid, du bist ja der Frühling selbst!! :))

    Mein Leben ist wie ein Spiel im Frühling.
    Ich will so leben, wie es mir gefällt... (Ralph Waldo Emerson)

    LG, Gerda

    AntwortenLöschen
  22. Astrid, ich finde es toll, Dein T-Shirt.
    Bei uns heißen die "beigefarbenen Altersgenossen" nur kurz "die Beigen". Und es gibt so unendlich viele davon. Wieso nur? Muss man sich heutzutage dafür schämen, dass man alt ist? Muss man sich unsichtbar machen? Am besten gleich in Luft auflösen?
    Beige kann ja auch schön sein, aber meist nicht so, wie es in unserem Alter herumläuft.
    Lieben Gruß und bleibe immer schön bunt
    Katala

    AntwortenLöschen
  23. Yeeeaaaah, liebe Astrid, du machst es genau richtig. Älter werden wird doch (so Gott will) ohnehin. Müssen wir uns deshalb auch älter und damit verbunden leider oftmals trister kleiden? Ganz bestimmt nicht. Das Oberteil ist soooo cool! Wie für dich gemacht (was es ja auch ist *gacker*). Und der Stoff ist megamegamegageil. Steht dir verdammt gut. So. Das war's jetzt auch schon mit meiner derben Ausdrucksweise, die eigentlich nur sagen soll, wie großartig ich dein Shirt finde und wie wundervoll es dir steht.

    Von Herzen liebste Grüße an dich nach dem wunderschönen Köln,
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Astridgrundsätzlich gebe ich dir auf jeden Fall recht, warum sollte man wenn man ein gewisses Alter überschritten hat in Dack und Asche gehen-oder halt beige-ist doch Quatsch. Die Kataloge von Gudrun Sjöden finde ich da ein sehr positives Beisiel.
    Aber ein aber hab ich auch. So manchesmal wenn ich eine Dame von um die 60 sehe, die extrem jugendliche Kleidung trägt, wippender Minirock mit ebensolchem Pferdeschwanz z.B., denke ich, da ist doch auch was nicht ganz im Lot. Wobei es mir da nicht um den Anblick, sondern um die Motivation der Dame geht.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Miniröcken bist du bei mir bei der absolut Falschen gelandet, die habe ich schon 1968 gehasst, als frau ja nur eine Moderichtung hatte ( und die man als Teenager mitmachen musste, wenn man nicht für spießig gehalten werden wollte ). Ich habe NIE die Figur dafür gehabt, gönne es deshalb aber 60jährigen, die immer noch dafür geschaffen scheinen ( Eva Laub z.B., die könnte es )! Ich habe da eher meine Probleme mit bauchfreien Oberteilen bei älteren Damen ( vielleicht auch wegen der "Motivation"? ).
      Ich glaube aber, dass die meisten Älteren sich nur noch für sich selbst auffällig anziehen, weil es ihnen Freude macht, nicht weil sie auf sich aufmerksam machen wollen wie in den Jugendjahren. Ingmari, das Modell bei G. Sjöden ist ein Beispiel dafür. ( Die hat im neuesten Katalog ein tolles rosa Blumenhemd an, das probier ich demnächst auch an, so toll finde ich es. )
      Ich habe im Bekanntenkreis jedenfalls ein paar richtig alte Damen, die es nur noch interessiert, wie sie sich in einem Outfit fühlen und sich entsprechend stylen - imponierend!
      LG

      Löschen
  25. Das "Bloss kein beige oder khaki im Schrank wenn wir alt sind!"-Gespräch hatte ich auch letzt mit einer Kollegin ;).

    Hübsch dein neues Shirt!

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  26. ...kannst Du mir bitte sagen, wo ich Elfi finde...?
    LG von Lisa

    AntwortenLöschen
  27. Nix Augenkrebs! Sieht toll aus - und Du hast völlig recht! Lass uns bunt sein! Es gibt viel zu viel grau in unserer Welt!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt musste ich gerade noch mal gucken kommen, nach Deinem Paspelstoff! :-) STIMMT! Das ist mein Ärmelstoff! Hihihi....
      Grüßle
      Gisi

      Löschen
  28. Hallo liebe Astrid,
    das ist wirklich eine hübsche Provokation: Augenkrebs.
    Ich finde das Shirt hat einen außergewöhnlich schönen Schnitt und die Farben sind zwar bunt, aber dezent bunt. Das Shirt steht Dir sehr gut und erlaubt ist, was gefällt.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  29. *motif & coupe* hat irgends etwas vom kimono T-shirt * motive in der kleidung *erzählen* viel mehr als uni - dein magnolia blüht ja rosabunt und nicht in grau !

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Astrid,
    was für ein Feuerwerk der Farben, was für eine Energie allein beim Betrachten des Shirts frei wird!!! - Im Übrigen, hat nicht Meike Winnemuth auch über einen längeren Zeitraum nur ein blaues Kleid getragen und ihre Erfahrungen diesbezüglich zu Papier gebracht?
    Auf alle Fälle gefällst du mir großartig als "unwürdige, (unkonventionelle) Greisin", Chapeau!!
    Hille

    AntwortenLöschen
  31. Deine Liebe zu Bunt verstehe ich gut - auch wenn es bei mir in eine ganz andere Richtung geht.
    Wenn wir uns in unseren Kleidern wohl fühlen, ist das für mich die Hauptsache. Wobei es durchaus Frauen in Beige gibt, die noch lebendig rüberkommen. Wie gut, dass wir alle unterschiedlich sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachfrage: Blühen bei euch wirklich schon die Magnolien? Hier sind noch alle Knospen fest geschlossen.

      Löschen
  32. ...das Shirt steht dir gut und das wichtigste ist doch sowieso, dass du dich wohl fühlst...dann stimmt auch die Ausstrahlung und alles ist gut,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  33. Farben sind doch etwas Wunderbares. Ich kann es auch nicht verstehen, warum alles immer nur schwarzweißgrau sein muss, die Wohnungseinrichtung, das Auto, die Kleidung....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Astrid,
    also der ZWEITE Satz! Das würde meiner Mutter, die dieses Jahr 60 wird, NIE über die Lippen kommen :)
    Eigentlich ist es schade, dass sich, gerade hier bei uns, so viele Menschen im unauffälligen Einheitsbrei verstecken wollen, weil sie meinen "das gehört sich nicht". Was gehört sich dann? Wer bestimmt das?

    Dein Shirt gefällt mir, wollte ich nur sagen. Coole Omma!

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Astrid,
    das Shirt ist klasse, Du und Dein Herr K. seid kleidungstechnisch Paradiesvögel, das finde ich toll.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paradiesvögel - find ich auch gut!
      GLG

      Löschen
  36. Liebe Madame Astrid,
    so gar nicht tragisch, aber durchaus opernhaft wirkt dieses Shirt!
    Herrlich!

    Schmetterlingsgruß!
    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  37. Also der Grubentalk, der sagt mir ja nicht so zu. Und ich bin ja mittlerweile der Überzeugung, dass das mit der Kleidung ein wenig so ist, wie mit dem Haarschnitt. Da gibt es Phasen im Leben. Mal Schwarz, mal bunt, mal keine-Zeit :-)
    Das Bunt steht dir, weil du gerade eine Buntphase hast .. völlig klar! Für mich ;-)
    DAS BIST DU!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grubentalk :-)
      In dieser Hinsicht bin i a Weaner!
      GLG

      Löschen
  38. Der kanadische Bürgermeister hat das sehr richtig erkannt...man erinnere sich nur an den kleidsamen Auftritt der Kanzlerin zum Opernbesuch in Bayreuth...;-). Wunderbar passt dein Outfit und Magnolie zu meinem Frühlingsthema! Schöne Woche noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  39. Hallo kleine Geisha,
    machst du jetzt Iris Apfel Konkurrenz?

    Das find ich prima !!! Jawoll - es lebe die Farbe !!!

    Und den Artikel heute morgen in der Zeitung fand ich klasse, hat aber nur das bestätigt was ich immer schon vermutet habe.

    Bei unserem nächsten Treffen brauchen die Leute Sonnenbrillen, damit sie von unserer farblichen Ausstrahlung nicht geblendet werden *grins*.

    Sayonara und chinchin
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  40. Astrid.. ich find Dich klasse und das Shirt auch ;)) Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  41. Wahr, wahr, wahr. Muster und Shirt sind klasse und ja, lieber "unwürdige Greisin" als pflasterfarben durch die Gegend wandeln. Den Titel erarbeitet frau sich doch gerne. Muss auch gleich mal schauen, beim letzten Stoffmarkt wanderte nämlich ein sehr ähnliches Stöffchen in meine Tasche, eventuell reicht es für ein Oberteil.
    Dir viel Freude beim Tragen dieses Prunkstückes (vielleicht am Kirschblütenfest-Tag?).
    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Idee! Dann lass ich mir von Ella, meiner Nachbarin noch ein paar Stricknadeln ins Haar frisieren ;-)
      GLG

      Löschen
  42. Betr.: Bürgermeister-Experiment.
    Hast du zufällig vor einige Jahren den Blog "das kleine Blaue" verfolgt? Die Autorin, die Journalistin Meike Winnemuth trug ein Jahr lang jeden Tag das gleiche blaue Kleid. Zawr immer mit Accessoires verändert und der Jahreszeit angepasst, aber das Kleid selber war immer das Gleiche. Und mit täglichem Foto dokumentiert. Gibt es bestimmt noch in den Weiten des www.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich schwach, mehr an den Blog mit ihren Weltreise - Stationen....
      GLG

      Löschen
  43. Herrlich, dein Post und dein Shirt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  44. Ich finde dich einfach nur unfassbar genial in diesen Leiberln!

    AntwortenLöschen
  45. Du bist einfach der Kracher liebe Astrid... und recht hast du!! ♥
    Herrlich!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  46. Genau so muss es sein liebste Astrid! Deine Einstellung gefällt mir. Und obwohl ich meistens in einfarbigen, dunklen Oberteilen, rumlaufe, finde ich bunte Oberteile an anderen Menschen immer extrem schön. Deins hier find ich toll und es passt so gut zu dir. Herrlich!
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  47. Immer schön auf die Pauke 'haun, ganz bestimmt besser als beigefarbene Altersgenossen :-DDD, mir gefällt dein Shirt ausnehmend gut!!!
    Magnolien werden auch erst im Alter sooo prächtig!
    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
  48. liebe Astrid,
    ein herrlicher Post! So richtig zum Schmunzeln!
    Das Shirt pur passt perfekt zu Dir und zu Deiner schönen Magnolie.
    Bin gespannt, wann ich meine "eher Unifarben-Phase" beende.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Astrid,
    beige ist gruselig :-))
    Nein, nein, das Shirt ist Klasse und steht dir sehr gut.
    Du bist auch der Typ, dem diese Farben richtig gut stehen!
    Farbenfroh - ist doch wunderschön.
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  50. Dein Outfit ist klasse! Die Farben stehen dir richtig gut. Augenkrebs ist das auf keinen Fall. Du fühlst dich wohl darin und das strahlst du auch aus. Herzlicher Gruss

    AntwortenLöschen
  51. No, das gefällt mir! Also dranbleiben und weiter so.... ;)
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  52. Danke auch für den Nachtrag und den Link!!! Mich ärgert das immer sehr, wenn lang und breit das Kostüm von zB Frau Merkel diskutiert wird - was bitte hat das mit Politik zu tun? Sie ist ja nicht die Wettervorhersagefrau oder kandidiert nicht als Miss Germany. Besonders wütend werde ich, wenn immer in einem Nebensatz erwähnt werden muss, dass diese oder jene Politikerin hässlich wäre. Denn erstens sind sie das nicht und zweitens ist es nicht die Aufgabe von Politikerinnen und Politikern, schön zu sein. Dieses Geläster über angeblich hängende Mundwinkel und irgendwie falsch verpackte Dekolletés ist wirklich so was von dumm. Und auch, ob jemand Mutter ist oder nicht, sagt nichts über ihre Qualifikation in Politik, Medien, Wissenschaft, etc aus.
    So, jetzt habe ich mal wieder reingesteigert :D
    Was ich eigentlich sagen wollte: Ich mag dein zart-psychodelisches Shirt!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  53. Sehr cool - ich will auch so werden .... auf deinem Block bleib ich gleich hängen. Da fühl ich mich wohl - ganz liebe Grüße aus dem 22ten Martina

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...