Mittwoch, 25. Februar 2015

"Meisterinnen des Lichts"































In den vergangenen Tagen habe ich während meiner nachmittäglichen Teestündchen immer wieder mit Interesse und Vergnügen in diesem Buch geblättert und gelesen: "Meisterinnen des Lichts".

Das ist der Titel eines sehr schönen Bildbandes des Prestel - Verlages, in dem Boris Friedewald Fotografinnen aus zwei Jahrhunderten in Wort und Bild vorstellt, 55 Frauen, die fotografiert haben, vom Anbeginn des Mediums in der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in unsere Zeit.
Ich bin zwar von Hause aus mit der Fotografie & vielen ihrer Protagonistinnen vertraut, habe dem Buch aber auch eine Reihe von Neuentdeckungen zu verdanken...

So erfuhr ich, dass es neben den auch mir bekannten Fotografinnen des 19. Jahrhunderts, Julia Margret Cameron & Clementina Harwarden, eine weitere beachtenswerte britischen Fotografin gab, Anna Atkins, von Hause aus Naturwissenschaftlerin, die mit Hilfe des Blaudrucks Algen, Farne und andere Pflanzen abbildete:





























Ich erfuhr, dass die von mir verehrte Porträtistin vieler namhafter Künstler der Vorkriegszeit, Gisèle Freund, auch Mentorin der um über 60 Jahre jüngeren Jessica Backhaus war:












Ich erfuhr, wie Graciela Iturbide auf ihre Weise die Traditionen der großen mexikanischen Fotografen fortführte:






Überhaupt hat mir an diesem Buch gefallen, dass es meinen Blick auf die Fotografie als Kunst aus ihrer europäisch - nordamerikanischen Beschränktheit gelöst und um die Kenntnis von Fotografinnen aus  Asien oder Afrika erweitert hat. Die Japanerin Rinko Kawauchi zeige ich hier stellvertretend für alle anderen:
































Ich habe dieses Buch vom Prestel - Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Ich schätze die Bücher des Verlages seit Jahr & Tag und habe viele seiner Kunst- & Fotobände in meiner Bibliothek.  Zwischen dem Verlag & meinem Blog bzw. meinen Interessen ergeben sich etliche Berührungspunkte aufgrund der inhaltlichen Schwerpunkte Kunst, Architektur, Fotografie & Design, so dass mir eine Kooperation ganz natürlich erschien. Der vorliegende Bildband ist in meinen Augen ein toller Einstieg für Interessierte ( zum Beispiel den Leserinnen meiner "Great Women" - Beiträge ) in das Thema, ermöglicht aber auch all denen, die sich schon eingehender mit der künstlerischen Fotografie befasst haben, ihren Horizont zu erweitern. Deshalb stelle ich das Buch hier gerne vor.







Kommentare:

  1. Das klingt wirklich interessant. Danke für die Buchvorstellung.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Buch! Und jetzt dürfen wir uns hoffentlich auf ganz viele interessante Frauenportraits freuen!!!!! LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Anstöße hat es schon gegeben...
      LG

      Löschen
  3. Liebe Astrid,
    danke, dass du das Buch hier vorstellst.
    Ich habe schon viele Bücher über das Fotograferen -
    aber dieser Bildband steht nun auch auf meiner Liste.
    Einen sonnigen Mittwoch wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. uuuaaah, das Bild mit den Fliegen is ja schon vom Motiv her sehr kunstvoll. Da ruhig zu bleiben...Bildbände mag ich auch sehr, aber derzeit geht mein Budget für Nähbücher und für den Bücherwurm in der Kinderschar drauf. Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Das ist bestimmt eine tolle Inspirationquelle. Gerade mal ganz ausgesucht den weiblichen Blickwinkel zu betrachten, finde ich sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch klingt wirklich spannend, so wie du es vorstellst.
    Danke fürs Zeigen und noch viele schöne Schmökerstunden damit.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. das klingt ganz nach einem bildband nach meinem geschmack. spannend! hab dank fürs vorstellen!
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  8. wunderbar! kommt auf meinen wunschzettel!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid,
    das klingt sehr interessant.
    Da werden wir bestimmt noch die ein oder andere Dame
    näher von Dir vorgestellt bekommen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Uaaaah, da kribbelt und krabbelt es mich aber ;)
    und so einen schönen Bildband in der Hand zu haben und darin zu blättern ist doch immer ein tolles Erlebnis!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  11. Fein, dass du diesen Band vorstellst, der könnte auch auf die Wunschliste meiner Lesebücher kommen... Veröffentlichungen des Prestel-Verlags mag ich sehr, habe so Einiges, und auch an Kunst für Kinder schon Einiges verschenkt. Und deine Karneval-Fotos für BIWYFI sind sehr gelungen, sie strahlen solche Freude und Unbeschwertheit und gar nichts aufgesetzt Fröhliches aus... Liebe Grüße zu dir - Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Danke für den Tipp, sehr nach meinem Geschmack! Herzlichen Gruß, Kebo

    AntwortenLöschen
  13. Das ist wirkliche ein tolles Buch und noch genialer das du da so eine Kooperation bekommen hast, ist ja genial. Gisele Freund habe ich mal über "Paris war eine Frau" gesehen (Filmbeitrag) und fand sie einfach nur herrlich! Ah, die passt auch noch gut in unsere Reihe!
    barbara bee

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...